Frage von AmyMacDonald, 62

Ich müsste nach Kauf bei Ebay einen Widerruf des Kaufes starten.Ist dies formlos an den Händler über Mail möglich oder bedarf es eines bestimmten Vordrucks?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 35

Gibst Du mal bitte die Artikelnummer an. Ich schaue dann gerne mal nach, wie das bei diesem Verkäufer gehandhabt wird.

Kommentar von AmyMacDonald ,

Das wäre die Nummer :
( 282011752364 )

Kommentar von haikoko ,

Das ist formlos über email möglich. Diesen Text habe ich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers herauskopiert:

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (xxx GmbH,
xxxStr. 6, 66xxx xxx, Tel.: xxxx/xxx, Fax: xxx, E-Mail: xxx) mittels einer
eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax
oder E-Mail)


Schau bitte etwas tiefer im Angebot, da findest Du in der eigenen Widerrufsbelehrung des Verkäufers den von mir zitierten Text. Die Nutzung eines Formulars ist nur ein "können".

Kommentar von AmyMacDonald ,

Du bist ein Schatz Haikoko!! Vielen Dank :-)

Kommentar von haikoko ,

Bitte gerne.

Ich würde es zweifach durchführen.

Einmal über Kontakt zum Verkäufer und einmal über extra email, mit dem gleichen Text und natürlich im Betreff die ebay-Artikelnummer xxxx

Kommentar von Falkenpost ,

Ist m.W. egal, weil der Verkäufer keine Einschränkungen machen darf.

Kommentar von haikoko ,

Danke für den Stern.

Antwort
von Falkenpost, 15

Hallo!

Seit dem 13.06.2014 gilt das neue Widerrufsrecht. Der Händler kann ein einheitliches europäisches Muster für Widerrufsbelehrungen verwendet. Das bis dahin noch alternativ mögliche Rückgaberecht ist seit Inkrafttreten der Verbraucherrechterichtlinie nicht mehr zulässig.

Hier ist das Muster zu finden:

http://www.buzer.de/s1.htm?g=EGBGB&a=Anlage+1

Einschränkungen wie "Nur in Orginalverpackung" etc. sind unzulässig. Auch verbraucherunfreundliche Einschränkungen wie "Widerruf nur per Fax an 0900 / ..." sind unzulässig.

Der Widerruf musste früher ist in Textform erfolgen, er konnte also per Schriftsatz, Fax oder E-Mail ohne Unterschrift übermittelt werden, jedoch muss die Person des Erklärenden und der Vertrag, auf welchen sich der Widerruf bezieht zweifelsfrei erkennbar sein. Da die Begrenzung auf die Textform in den ab dem 13.06.2014 geltenden Regelungen nicht mehr enthalten ist, kann der Widerruf auch fernmündlich (telefonisch) erklärt werden, hier besteht jedoch ggf. das Problem des späteren Nachweises der Erklärung.

https://www.justiz.nrw.de/BS/Verbraucherschutz/widerruf/index.php#26

Gruß
Falke

Antwort
von christi12345, 42

guck am besten in die Rückgabebedingungen des Käufers. 

Dort steht meistens: Widerruf mit einer "eindeutigen Erklärung".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten