Frage von Raven19, 77

Ich möchte zum 30.11. meinen Arbeitsvertrag kündigen.Sollte ich vorher mit meinem Chef sprechen oder einfach meine Kündigung abgeben und gar nix sagen vorher?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht & Kündigung, 33

Bist Du noch in der Probezeit?

Wenn ja, solltest Du die Kündigung fristgerecht abgeben. Ich kenne Deinen Chef nicht aber während der Probezeit kann auch dieser ohne Angabe von Gründen fristgerecht kündigen. 

Wenn er das tut und weiß zu früh dass Du gehen möchtest, kann er Dir zu einem früheren Zeitpunkt eine Kündigung geben und Du kannst nicht zum gewünschten Datum aufhören.

Antwort
von Odenwald69, 28

du muss in den vertrag schauen die kündigungsfristen können sehr unterschiedlich sein, ich hatte schon mal  2 Quartale vorher zum monatsletzten( älterer Vertrag)  heute ist das gesetztliche Minium 4 wochen zum monatsletzten .

Ob man was sagen soll must du wissen , allerdings klappe halten auch zu kollegen das wird sofort weitergetratscht...

Vorher unbedingt (fast) alle urlaub nehmen der verfällt sonst in der regel hat man bei 30 Tagen /Jahr einen anspruch auf 2,5 Tagen im Monat.

Kommentar von Raven19 ,

in der 2 Jahres hälfte hat man Anspruch auf seinen vollen Urlaub im Jahr ich habe im Jahr 24 Tage und jetzt noch 5 Tage rest dieser steht mir auch zu

Antwort
von tiniwuzz, 25

Das kommt darauf an, wie du dich mit deinem Chef verstehst. Dieser muss ja die Stelle neu besetzen, evtl. ausschreiben, sowas dauert und da wäre er evtl. froh, es so früh wie möglich zu wissen.  Eine Kündigung fristgerecht abzugeben bedeutet nicht, bis zum letztmöglichen Tag damit warten zu müssen.

Kommentar von Raven19 ,

na ja letztlich kann es mir aber auch egal sein wie lange es dauert bis Ersatz da ist.....Meine Chefin ist nicht einfach und ich werde die Kündigung per Einschreiben schicken was sie dann daraus macht ist nicht mein Bier......

Antwort
von zuchtkopp, 39

Guck in deinen Vertrag was deine fristen sind , meistens 3 Monate das heißt: entweder du uebergibst ihm deine Kündigung persönlich dann wird definitiv kurz gesprochen, oder du schickst es als Übergabe einschreiben mit Unterschrift!

Kommentar von Raven19 ,

4 Wochen

Antwort
von derhandkuss, 33

Ich würde vorher gar nichts sagen, sondern die Kündigung einfach fristgerecht einreichen. (Achtung - den Empfang der fristgerechten Kündigung bestätigen lassen !)

Weißt Du, wie Dein Chef reagiert, wenn Du ihm bereits vorher diese Nachricht übermittelst? Es gibt Chefs, die Dir dann das Arbeitsleben unter Umständen (unnötig lange) unangenehm machen (können) .....

Kommentar von Raven19 ,

hab ich auch schon gedacht ist wohl auch besser so, hab Ende Oktober auch noch Urlaub überlege ob ich die Kündigung dann in der Urlaubszeit einfach per Einschreiben schicke....ist doch legitim oder?

Kommentar von derhandkuss ,

Ja, kannst Du machen, sofern die Kündigungsfrist eingehalten wird.

Kommentar von Raven19 ,

27.10. kündige ich zum 30.11.16 per Einschreiben......hab in der Woche Urlaub......dann kann sich meine Chefin daran gewöhnen.....evtl. geht sie dann ab wie eine Rakete wenn ich wieder da bin.....

Kommentar von Falkenpost ,

Leider hat man auf eine Kündigungsbestätigung keinen rechtlichen Anspruch.

Antwort
von Schtrebah, 36

Du solltest ihm schon besser bescheid geben.

Kommentar von Raven19 ,

und mit welcher Begründung ? Hatte es so geplant ds ich am 22.10. Kündigung abgeben werde warum besser vorher Bescheid geben ?

Kommentar von Schtrebah ,

Damit er sich darauf einstellen kann

Kommentar von Raven19 ,

naja einstellen ist gut, ein chef sagt einem Angestellten ja auch vor her nix......so oder so

Antwort
von MancheAntwort, 28

Wenn es für dich fest steht und du wirklich gehen möchtest,

bedarf es nur der schriftlichen Kündigung bis zum 1.9.

Diese sollte aber auch bestätigt oder vor Zeugen abgegeben werden !

Kommentar von Raven19 ,

1.9. ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten