Frage von TheDragonx3, 120

Ich möchte weg...was kann ich tun?

Hallo :) Ich bin 13 Jahre alt.Ich möchte weg von Zuhause. Meine Mutter ist ganz okay,aber mein Stiefvater ist alkoholiker,meine Geschwister "mobben mich schon fast und das täglich,weil ich ja so fett bin.Ich habe Depressionen,habe mich schon mehrmals geritzt(ich weiß das ist kein Lösung und nicht unbedingt gesund) und ich hatte auch schon öfters Suzidgedanken. Ich könnte zu meinem Vater ziehen,wir haben auch ein gutes Verhältniss,mein Problem ist aber,meine Mutter würde nicht einfach so das Sorgerecht abgeben und zum Jugendamt etc. will ich nicht,da ich nicht möchte das meine Mutter Probleme bekommt oder meine Schwester ihr Kind abgeben muss/ein problem mit dem jugendamt bekommt,weil sie noch bei ihrem Vater wohnt,der halt wie schon erwähnt Alkoholiker ist und bisher 3 in der "Vergangenheit" handgreiflich gegenüber meiner Mutter geworden ist. Und ich habe auch Angst mit meiner Mutter darüber zu reden,weil sie sehr verletzt darüber sein würde und mit meinem Stiefvater würde ich als Recht nicht darüber reden,weil er mir Vorwürfe machen würde,mit mir disskutieren würde(find ich nicht so schlimm ich nick eh immer nur)und da er eh immer betrunken ist,habe ich Angst das er wieder handgreiflich wird. Schonmal Danke für die Hilfe :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ille1811, 46

Hallo!

Hier https://beratung-nacoa.beranet.info/gruppenchat.html findet alle 14 Tage ein Chat für Kinder aus alkoholkranker Famile statt. Der nächste Termin ist der 16.02.2016. Dort kannst du die Erfahrung anderer, die in ähnlicher Situation wie du es bist sind, erfahren.

Kommentar von TheDragonx3 ,

Dankeschön für den Tipp :)

Kommentar von TheDragonx3 ,

Danke,das hat mir echt sehr gut geholfen :)

Habe dein Kommentar als hilfreichsten ausgezeichnet.:) Die Personen dort haben mich echt gut verstanden,ich hatte das gefühl das ich nicht die einzigste bin usw. :)

Kommentar von KaeteK ,

ich freue mich für dich mit..Alles Gute! lg

Antwort
von CygnusLucifer, 38

Weißt du.. Ich wurde von meinem Bruder vergewaltigt, von meinen Eltern missahndelt und ich werde von Vielen Mädchen in der Schule gemobbt. Ich hatte auch genau solche Gedanken wie du! ABER Ich lasse mir das alles nicht mehr gefallen! Steh auf! Zeig jedem was in dir steckt! Zeige keine Angst sondern Mut und dann bist du wieder Glücklich! Nicht abhauen! Vertraue deine Probleme jemanden an, dann fühlst du dich schon viel besser, da es jemanden gibt der dich über alles Liebt ;)^^

Kommentar von TheDragonx3 ,

Ich will ja nicht direkt abhauen,ich wollte so oder so zu meinem Vater ziehen,aber da es immer schlimmer wurde hab ich halt nach Rat gesucht!:)

Gemobbt werde ich in der Schule auch,aber das habe ich gelernt zu ignorieren,klar verletzt es einem trotzdem aber naja...

Das mit deinem Bruder und deinen Eltern tut mir echt leid...

Ich finde es gut das du so positiv bist....ich kann das leider ncht,ich kann zwar mit anderen drüber reden,aber die meisten vertsehen mihc nicht,sie sagen das zwar aber ich weiß das es nicht so ist.

Und ich habe ja auch noch andere Probleme,die ich aber nicht aufzählern möchte(wäre auch viel zu viel)...

Kommentar von CygnusLucifer ,

Doch! Das kannst du auch sein :) Glaube an dich! Du bist anders, und das, ist das wundervolle an dir! :)^^ Wen du zu deinem Vater ziehen möchtest, dann tue dies, doch du musst dich erst mit der Polzei oder dem Jugendamt in Verbindung setzen, ob das überhaubt genehmigt ist. Und ich finde es gut das du das mobben ignorierst ;)

Kommentar von TheDragonx3 ,

Danke nochmals :) Da meine Eltern geteiltes Sorgerecht haben ist das nicht schwer,ich muss nur zum Jugendamt wegen dem aufenthaltsbestimmungsrechtes :)

Kommentar von CygnusLucifer ,

Genau! Das ist richtig, tue alles was dich Glücklich macht^^ Außerdem habe ich noch ADS,Dyskalkulie und Schizophrenie falls es dich interressiert, aber ich habe da auch keine Probleme :D

Antwort
von R4NDM, 34

Die einzige nochmögliche Idee die mir da kommt ist warten bis du 14 wirst da darfst du frei entscheiden bei wem du Leben willst.

Kommentar von TheDragonx3 ,

Danke,das sind zwar noch 4 Monate aber ich glaub die werde ich auch noch aushalten...:)

Antwort
von Ossi1801, 54

Hi.

Rede mit deiner Mutter am besten nochmal über die Lage und sag ihr das es nicht so weiter geht. Viele denken dass das Jugendamt gleich einem die Kinder wegnimmt, was aber nicht stimmt! Sie helfen einer Familie der es gerade nicht 'gut' geht. Wie gesagt rede mit deinen leiblichen Eltern darüber und verständige am besten das Jugendamt.

Ich kenne deine Situation, also bleib stark und ich wünsche dir noch das alles gut wird.

LG Ossi

Kommentar von TheDragonx3 ,

Dankeschön,ich werde mal mit meinem Vater darüber reden,was er davon hält,ob das möglich wäre und was man machen kann :)

Aber ich möchte trotzdem nicht zum Jugendamt,ich weiß da muss ich so oder so hin wegen dem Sorgerecht aber mehr auch nicht :)

Antwort
von OOOmandarineOOO, 17

hallo:)

Ich kann verstehen, dass es schwer ist, mit deiner Mutter darüber zu reden, aber ansonsten wird sich wohl wenig ändern.

Deine Mutter weiß ja, dass dein Stiefvater Alkoholiker ist. Wenn du wirklich weg willst dann rede mit ihr. Wohnt dein Vater weit weg? Vielleicht fragst du deine Mutter erst mal ob du z.B. für ein oder zwei Wochen zu deinem Vater kannst und erklärst ihr warum? Darauf reagiert sie bestimmt besser als wenn du sagst du willst ausziehen. 

Mehr fällt mir jetzt leider auch nicht ein. Viel Glück:)

Kommentar von TheDragonx3 ,

Hallo :)

erstmal danke :)

Ja meine Mutter weiß das,ich habe grad sogar gemerkt das er jetzt noch unten sitzt und trinkt,obwohl er um 4 uhr aufstehen muss und arbeiten muss.

Nein mein Vater wohnt nur 3-7 km von hier weg :)

Ich werde meinem Vater gleich schreiben,das es mir hier langsam wieder zu viel wird und ob ich eins,zwei wochen zu ihm kommen kann.Ich denke meine Mutter wird nicht sehr erfreut darüber sein aber egal...

Antwort
von Boad1979, 42

Du solltest Dich hier mal an die Jugendnothilfe wenden. Findest du wenn du das bei Google eingibst und deine Stadt anfügst. Alternativ kannst Du Dich auch beim Jugendamt melden. Da wird man gemeinsam mit Dir eine Lösung finden, die auch in Deinem Interesse ist.

Kommentar von TheDragonx3 ,

Ich möchte ja nicht so gern zum Jugendamt,da ich nicht will das meine Mutter oder meine Geschwister da mit rein gezogen werden(auch wenn sie so gemein zu mir sind,liebe ich sie dennoch zu sehr um denen sowas anzutun) und meine Schwester würde dann Probleme mit dem Jugendamt bekommen,da sie halt noch bei ihrem Vater wohnt und er könnte ja das kind auch schlagen oder so.Und meine Mutter und mein "Stiefvater" wohnen nicht offiziel zusammen und sind auch nicht verheiratet etc. 

Antwort
von TheDragonx3, 10

Ich danke euch für eure Hilfe!Ich habe mit meinem Vater geredet,er meinte das ich schon entscheiden kann wo ich wohnen möchte,wir reden morgen mit meiner Mutter darüber!(Vielleicht werde ich weitere Infos für die anderen schreiben)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten