Ich möchte während meiner Ausbildung heiraten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du schon 24 bist, was hast Du bisher gemacht? Im Normalfall sind die Eltern bis zum Abschluss der ersten Berufsausbildung zum Unterhalt verpflichtet. Ist der Azubi verheiratet, ist zudem der Ehepartner zum Unterhalt verpflichtet. Staatliche Unterstützung bei Azubis für Wohnraum gibt es nur, wenn der eigene Wohnraum aus beruflichen Gründen notwendig ist, weil z. B. im Wohnort der unterhaltsverpflichteten Eltern keine Ausbildungsmöglichkeit besteht und die Entfernung zu weit zum Zwischenfahren ist. 

Ehepaare können bei den Steuerklassen wählen. Verdienen beide ungefähr gleich viel, bieten sich die Steuerklassen 4/4 an. Ist der Unterschied erheblicher, wählt der Besserverdienende Steuerklasse 3 und der schlechter verdienende Steuerklasse 5. Bei Steuerklasse 3 sind die Abzüge geringer, so dass der Nettoverdienst höher ausfällt. 

Staatliche Unterstützung bzw. Förderung für Jungverheiratete bei der Wohnungssuche gibt es nicht. Warum soll der Staat das finanzieren? Im Normalfall heiratet man, wenn man es sich leisten kann. Es ist nicht Aufgabe des Staates bzw. der Solidargemeinschaft das zu finanzieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lulac91
22.06.2016, 15:59

was ich bisher gemacht habe geht dich soweit nichts an hab dich schließlich nicht um deine Meinung gebeten sondern nur um Hilfe aber danke für die schnelle Antwort

0

Was möchtest Du wissen?