Frage von ARTPOPx, 206

...ich möchte Wählen gehen...aber wen...POLITIK?

Ich kenne mich leider nicht so aus mit der Politik, ich möchte eine Partei wählen, die nicht Ausländerfeindlich ist...

die Afd und NPD kommen mir sehr ausländerfeindlich bzw. auch schwulenfeindlich rüber...

...wie wäre es mit den Grünen?

könnt ihr mir Rat geben zu den einzelnen Parteien?

Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von klugshicer, 104

Lese dir mal folgenden Artikel durch:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahl-o-mat-2016-landtagswahlen-drei-bu...

weiter unten findest Du Links zu drei verschiedenen Wahl-O-Mat-Seiten:

  • Wahl-O-Mat Baden-Württemberg
  • Wahl-O-Mat Rheinland-Pfalz
  • Wahl-O-Mat Sachsen-Anhalt

Am Ende werden deine Interessen mit den Aussagen der verschiedenen Parteien verglichen und nach einer prozentualen Übereinstimmung sortiert.

Kommentar von Interesierter ,

Der Wahl o Mat ist kritisch zu hinterfragen, denn du wirst nicht nach deinen Interessen gefragt sondern nach deiner Meinung zu vordefinierten Fragen.

Die Fragen geben aber nur zum Teil die Interessen des Einzelnen wieder. Andere Interessen, als in den Fragen behandelt, fallen gleich ganz unter den Tisch.

Daher würde ich den Wahl o Mat nicht nutzen, denn er gibt nur ein verfälschtes Bild deiner Meinung wieder.

Antwort
von Interesierter, 62

Zuerst möchte ich dir raten, nicht nur auf einen einzigen Punkt zu setzen. Jede Partei hat ein komplettes Programm. Wenn du einer Partei deine Stimme gibst, wählst du im Grunde das ganze Programm und die Personen, die dahinter stehen mit. 

Weiter solltest du dir die Frage stellen, wie zufrieden du mit der Gesamtsituation jetzt bist und wie sich diese Situation im Gesamten entwickeln würde, wenn diese oder jene Partei an die Regierung käme. Dazu zählen nicht nur Ausländerfeindlichkeit, sondern auch der Arbeitsmarkt, die innere und äussere Sicherheit, soziale Absicherung, Bildung, Verteidigung, Familienpolitik, die Finanzen des Staates und so weiter. Auf diese Weise kannst du am ehesten abschätzen, in welche Richtung deine Stimme gehen sollte.

Auch den Wahl o Mat halte ich für sehr grenzwertig. Ich habe diesen Dienst auch schon mal ausprobiert. Nur haben die allermeisten gestellten Fragen gar nichts mit den Punkten zu tun, die mir persönlich am Herzen liegen und viele Punkte, die mir wichtig sind, kommen gar nicht zur Sprache. Folglich kann auch das Ergebnis nicht richtig sein.

Antwort
von LiselotteHerz, 108

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, dass Du Dich auf die politische Ansicht von wildfremden Menschen stützen willst.

Kannst Du alles nachlesen, was die einzelnen Parteien so an Wahlversprechen von sich geben.

Ich wähle jetzt seit 40 Jahren, ich bin schwer am Überlegen, ob ich das diesmal nicht lasse. Das sind Politiker, denn würde ich noch mal mehr einfach glauben, wenn sie sagen "Die Sonne scheint", würde ich erstmal überprüfen. lg Lilo

Kommentar von LiselotteHerz ,

Die Grünen sind schon lange nicht mehr grün, die heißen nur noch so.

In Hessen bilden die Grünen zusammen mit der CDU eine schwarz-grüne Koalition. Seit dem Jahr 2014 regieren die Grünen in Thüringen mit der Partei Die Linke und der SPD erstmals in einer rot-rot-grünen Koalition unter dem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Die Linke)

Kommentar von fragensenat ,

Du musst aber auch sagen dass die Politiker gute Arbeit machen. Das sind ja nicht alles nur ar****öcher

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich sehe nur, dass die eigene Partei Frau Merkel ständig an den Karren fahren will.

Dass die SPD natürlich das jetzt ausnutzt und unbedingt die nächste Wahl gewinnen will und deshalb Frau Merkel bezüglich der Flüchtlinngssituation Vorwürfe macht, dass sie unseren Staat runiert und was in den Neuen Bundesländern abgeht, na danke.

Die Grünen haben eine Koalition mit den anderen Parteien gebildet, deren Wahlversprechen kann man schon lange nicht mehr glauben.

In der Bildungspolitik sehe ich nur Rückschritte, statt vermehrt Lehrkräfte einzustellen, werden die Stellen gekürzt.

Über Herrn Schäuble will ich mich besser nicht öffentlch äußern.

Ich könnte das endlos fortführen, aber Du wirst ja auch Zeitung lesen.

Kommentar von lesterb42 ,

Wer nicht wählen geht, wählt automatisch die Kommunisten. Kleine Parteien sind bei geringer Wahlbeteiligung immer im Vorteil.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ne, dann gewinnt entweder die CDU oder die SPD. Ich bin bislang immer wählen gegangen, in den letzten Jahren wähle ich nur noch, damit bestimmte Parteien nicht gewinnen. Das kann doch nicht der Sinn der Sache sein.

Kommentar von lesterb42 ,

Bitte einmal Prozentrechnung auffrischen. Die Kommunisten gehen auf jeden Fall wählen.

Ansonsten ist das Wahlverfahren natürlich äußerst grob. Das kann bei einer Bevölkerung von 80 Mio aber auch nicht anders sein.

Antwort
von Iwillshowyou, 76

Es gibt einen wahlomat für die verschiedenen Bundesländer.

Dort gibst Du deine Vorstellungen ein und dir wird gezweigt, welche der Parteien am ehesten nach deinen  Vorstellungen handelt.

Kommentar von ARTPOPx ,

Ah stimmt, Dankeschön :)

Antwort
von autmsen, 39

Bei mir werden es diesmal ganz bestimmt Die Linken. 

Aus der CDU höre ich schon viel zu lange Volksverhetzung. Gemeinsam mit der SPD und den Grünen leben sie im Mastdarm der USA. Das gefällt mir nicht die Bohne. 

Ich habe mir neulich Kabarett reingezogen. Da erfuhr ich wie Hanna Ahrendt zwischen Lüge und Verlogenheit unterscheidet: 

Der Lügner ist sich der Lüge bewusst. 

Der Verlogene ist fest davon überzeugt dass seine Falschaussage richtig ist. 

Als Verlogen erlebe ich seit Jahrzehnten auch noch die FDP.

Und Die Linken kenne ich als einzige Partei die immer dann wenn ein Mensch die Zeit hat oder sie davon Kenntnis bekommen nichtige Gesetze streichen lässt im Deutschen Bundestag. Es kann also jeder Mensch entsprechend aktiv werden, sie benachrichtigen und sie stellen dann entsprechenden Antrag. Mir ist keine andere Partei bekannt die darauf ansprechbar ist. An faule Ausreden zu diesem Thema kann ich mich aber aus allen genannten Parteien erinnern. 

Und dann sind Die Linken die einzige Partei die die Wurzeln für Flucht bekämpfen will und entsprechende Vorschläge hat. 

Mich stört auch der komplette Ausverkauf unseres Sozialstaates, Änderungen am Grundgesetz ohne öffentliche Diskussion. Die Linke ist die einzige Partei die Vorschläge hat die zunehmende Verarmung der Gesellschaft aufzuhalten. Vorschläge die sich durchaus mit den Vorstellungen mancher Mittelständler decken, mit jenen von Millionären die das Grundgesetz ernst nehmen wollen. Davon gibt es nämlich einige in unserem Staat auch wenn die Medien kaum darüber berichten. 

Ich will weder durch CETA noch durch TTIP die US-Wirtschaft mit meinen Steuergeldern stützen. Kommt es aber zu diesen Verträgen wird auch noch unser Rechtsstaatsprinzip mal eben weggewischt. - Nun ja. Gegen CETA ist ja eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht auf dem Weg. Kannst Du Dich über die Seite von change,org anschließen. 

Wir haben sehr viele Baustellen die absolut nicht in vier Jahren behoben werden können. Denn schon viel zu lange wählt eine Mehrheit Subjekte die den Affentanz in Wolkenkuckucksheim favorisieren anstatt sich an ihren grundgesetzlichen Auftrag zu halten. 

Und nein: Die Linke hat mit Stalin absolut Nichts zu tun. Da hat die SPD mehr mit Hit ler gemein. Was sich nachweisen lässt und hier und da von Fachmenschen auch gemacht wird. 

Kommentar von lesterb42 ,

Kommunisten sind die Feinde der Freiheit. Haben 40 Jahre "DDR" nicht gereicht ?

Kommentar von autmsen ,

Die DDR war ganz bestimmt kein kommunistischer Staat und hat diese Behauptung auch nicht aufgestellt. Hätte sie diese Behauptung aufgestellt hätte sie den Nachweis erbracht dass sie den kommunistischen Grundgedanken nicht mal kennt. .

Wenn Du nun auf die Mauer anspielst so sollte hier nicht die Rolle des Westens ausgeblendet werden. Ich möchte nur daran erinnern dass es Adenauer war der Stalins Vorschlag, alle, wirklich alle Deutschen kostenlos bis an die deutsche Grenze zu transportieren, ablehnte. Die Folgen dieser Ablehnung trug die DDR als sie noch gar keine DDR war: Stalin ließ ganze Fabriken nach Russland abtransportieren und legte damit große Teile der dortigen Wirtschaft komplett lahm. 

Sowohl in der DDR als auch in der BRD waren große Teile der ersten Bundespolitiker mit einer rechtsradikalen Vergangenheit geschmückt. Diesbezüglich braucht keine Seite auf die andere mit stinkenden Fingern zeigen. 

Was nun sogenannte Freiheit angeht ist sie von Anfang an auch hier im Westen für manche Menschen eingeschränkt gewesen. Die Emsland-Konzentrationslager wurden einfach zu Gefängnissen umbenannt, blieben aber bis 1957 was sie waren: Lager für Moorsoldaten. 

Danach hatten wir hier im Westen die sogenannten Notstandsgesetze die weidlich genutzt wurden. 

Nach den Notstandsgesetzen hatten wir den sogenannten Radikalenerlass bis ihn der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte einkassierte. 

Seither und auch schon vorher gefielen und gefallen sich Psychiater vor allen Dingen darin Menschen die den Affentanz um den Tod welchen wir massiv betreiben nicht mit aufführen wollen ihrer Freiheit zu berauben. 

Ein Beispiel nur dazu. In den 1970-iger Jahren veröffentlichte der Spiegel Aufsätze eines Professors der in Bremen lehrte. In diesen Artikeln stellte er Techniken vor die ständig vorhandene Energien auf dieser Erde in Strom umwandelt. Heute kennen wir einige solcher Techniken als sogenannte regenerative Energien. Einige deshalb weil in anderen Staaten der Welt entsprechende Forschung uns weit voraus ist. 

Der Professor genoss hohes internationales Ansehen. Eines Tages hielt er vor internationalem hochrangigem Publikum eine Vorlesung als Sanitäter gemeinsam mit Polizei die Vorlesung stürmten. Der Professor wurde trotz massiven Protestes in die Psychiatrie verbracht. Was dann mit ihm geschah braucht einen Vergleich mit Bautzen nicht scheuen. 

Du bist selbstverständlich berechtigt die Geschichte maximal halb zur Kenntnis zu nehmen. Dann aber machst Du nur deutlich dass Dich die ganzen Fakten nicht interessieren, Dir Ursache und Wirkung wo vorbei gehen. Und es doch so verdammt einfach ist die heutige Linke mit den Laffen um Honecker gleich zu setzen. 

Ich kann Dir versichern: 

Merkel war Honeckers Mädchen. Einen auch nur ansatzweise vergleichbaren Titel wirst Du bei keinem Mitglied der Linken nachweisen können. 

Und was mich angeht: 

Mich interessiert welche Partei den Nachweis erbringen kann sich für unsere Verfassung eingesetzt zu haben. Für. Nicht dafür die Verfassung nach gutdünken zu verändern. Und da ist nun mal Die Linke die einzige mir bekannte Partei. - Es sei denn Du kannst andere Fakten vorweisen. 

Kommentar von lesterb42 ,

Eigentlich habe ich keine Lust die ganzen Fakten nachzuprüfen. Mein Weltbild ist gefestigt und auch ich werde dich nicht von etwas anderem überzeugen können. Die SED oder wie sich die Linken gerade nennen sind für mich nicht akzeptabel.

Antwort
von Kanatar, 31

Versuch doch mal den Wahl-O-mat. Der gibt eigentlich eine gute Übersicht darüber mit wessen Programm man sich mal intensiver beschäftigen könnte.

Antwort
von voayager, 34

Am besten du liest mal die Programme der einzelnen Parteien durch, dann stell anschließend Fragwen, wenn dir was nicht klar ist.

Antwort
von Katharsis036, 95

Hallo.
Das hängt von deiner Art und Weise ab. Für welche Ziele interessierst du dich? Und welche Dinge möchtest du gerne erledigt sehen?

Antwort
von Mignon2, 78

Du mußt dir eine eigene Meinung über die Parteien bilden! Es bringt nichts, wenn jetzt jeder Nutzer versucht, dir "seine" Partei aufzuschwatzen. 

Eine eigene Meinung kannst du dir am besten bilden, indem du regelmäßig und aufmerksam die Nachrichten verfolgst und siehst/hörst, welche Partei sich wie zu einem bestimmten Sachverhalt äußert und welche Lösungsstrategien vorgeschlagen werden. Daran kannst du schon sehr viel erkennen. Außerdem solltest du dir im Internet die Parteiprogramme durchlesen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ich möchte niemandem hier irgendeine Partei aufschwätzen, es ging um die AfD, die würde ich nicht wählen, ok?

Daß sie  natürlich auch ihre Anhänger hat, ist mir klar !

Antwort
von Antwortapparat, 32

benutze doch mal den Wahl-O-Mat, den gibt es für die einzelnen Landtagswahlen genauso wie für die Sonntagsfrage oder Bundestagswahlen.

Ich war sehr von dem Ergebnis meines Tests überrascht.

http://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/

Antwort
von vfboweh, 25

Die afd hat einen homosexuellenverband wie kommst du darauf, dass sie schwulenfeindlich ist?!! In der Afd sind auxh Ausländer, wie kommst du darauf, dAss die Afd ausländerfeindlich ist?! Wer hat dir das eingeredet? Bitte bilde dir deine eigene Meinung aber bitte schau dir dazu nicht irgendwelche medienberichte an, sondern informiere dich bei den Parteien selbst!

Antwort
von Lennister, 43

Nicht ausländerfeindliche Parteien wären v.a. Grüne und SPD, vielleicht auch noch die FDP. Die CDU und die Linke sind zwar nicht als ganzes ausländerfeindlich, es gibt aber einzelne nicht unwichtige Personen in der Partei, die sich derartig äußern. 

Kommentar von Libertarian ,

Die CDU und die Linke sind zwar nicht als ganzes ausländerfeindlich, es gibt aber einzelne nicht unwichtige Personen in der Partei, die sich derartig äußern.

Zumbeispiel? 

Kommentar von Lennister ,

CDU: Strobl, Wolf, Klöckner(Aussagen können recherchiert werden)

Linke: Lafontaine(wie oben)

Kommentar von Libertarian ,

CDU: Strobl, Wolf, Klöckner(Aussagen können recherchiert werden)
Linke: Lafontaine(wie oben)

Mal ganz davon abgesehen, dass diese Aussagen nicht im Geringsten etwas mit Fremdenfeindlichkeit zu tun haben, gibt es auch aus Reihen von SPD und Grünen Forderungen nach mehr Realismus in der deutschen Asylpolitik. In diesem Zusammenhang sind besonders Axel Schäfer (SPD) und Boris Palmer (Grüne) zu erwähnen. 

Kommentar von vfboweh ,

Die Afd ist nicht ausländerfeindlich, die CDU auch nicht, wo hast du diesen Unfug her?! bitte zeige mir deine Quellen! Klöckner und Wolf stellen sich nur gegen die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin, das sind die einzigen, die Mut haben, was hat das mit ausländerfeindlich zu tun?!!

Kommentar von Lennister ,

Du kannst gerne selbst recherchieren, wobei ich nie behauptet habe, die CDU als ganzes wäre ausländerfeindlich. Aber wenn du schon ernsthaft leugnest, dass die AfD eine ausländerfeindliche Partei ist, dann kann man dich sowieso nicht ernstnehmen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community