Frage von steinbocks, 138

Ich möchte vielleicht studieren. Reichen Ca.900-1000€ für eine Wohnung?

Hallo,
Da ich gerne was studieren möchte und wahrscheinlich bald eine eigene Wohnung habe würde ich gern wissen ob das Geld reicht... Die Wohnung würde mich monatlich Ca.450€ kosten (warmmiete, Strom, Internet, Müll, Internet usw), dann mein Handy 50€, eine studentenversicherung Ca.80€. Ansonsten habe ich bis jetzt keine weiteren laufenden Kosten. Das Geld würde ich durch Bafög bekommen. Und da es ein Fernstudium ist würde ich einen 450€ Job annehmen. Was meint ihr? Sollten diese 900-1000€ reichen?

Antwort
von Susanne464, 87

Ich würde sagen es wird knapp.

Am besten alle Kosten zusammen rechnen, dann von der Summe abziehen und schauen was an Lebensmittelgeld noch da ist. Und nicht vergessen, das auch mal unerwartete Zahlungen sind, wie Nachzahlung Heizung usw.

Expertenantwort
von DFgen, Community-Experte für Unterhalt, 31

Bei einem sparsamen Lebenswandel ohne teure Hobbys dürften 900-1000 Euro im Monat für die Lebenshaltungskosten reichen.

Du solltest aber beachten, dass dir ggf. nur als Vollzeitstudent BAföG bewilligt wird und du den preiswerten Studententarif bei der Krankenkasse beanspruchen kannst. (Bei einem Fernstudium wird BAföG zumeist nur für die letzten zwölf Monate des Studiums gewährt und auch die Krankenkasse könnte ggf. teurer werden....)

Antwort
von blackforestlady, 27

Du könntest auch zu Hause wohnen bleiben, wenn Du ein Fernstudium machst. Dann hat sich das mit der Wohnung erledigt und Du brauchst kein BAföG beantragen und zurückzahlen. Also reicht das Geld aus.

Kommentar von steinbocks ,

Zu Hause wohnen geht aus mehreren Gründen nicht.

Antwort
von Kassiopeia000, 15

Also ich komm mir 400€ im Monat aus. Mit Miete, Strom, Essen, Versicherung, internet und handy.

Allerdings lebe ich mit jemanden zusammen und wir teilen uns die Kosten. Nebenbei gesagt sind 50,- für Handy ziemlich viel, da kann man sparen. Dennoch, sollte es reichen.

Antwort
von labertasche01, 64

Du brauchst für Lebensmittel ca 50-70€/Woche ( je nach Essverhalten)
Hast du an eine Hausratversicherung gedacht? Kostet aber nur ca 5€/Monat.
Für was ist die Studierendenversicherung? Was beinhaltet sie?
Du musst auch noch Geld für Kleidung einrechnen.
Meine Tochter muss noch 100€/ Semester an die Uni zahlen.
Und ja, wichtig, Bücher. Die sind teuer. Manchmal bis zu 300€/ Semester.
Das wird schon verdammt knapp.
Rechne das normal durch.
Sicher das du Studium und Job schaffst?  

Kommentar von steinbocks ,

Diese Krankenversicherung für Studenten meine ich... Die kostet bei der aok so viel. Und essen und trinken brauche ich wie jetzt auch Ca.30-40€ in der Woche. Die Gebühren und sowas die würde ich bezahlt bekommen von der Familie. Ich müsste mich nur um Wohnung und meine Verpflegung selbst kümmern. Studium und Job schaffe ich da ich schon einmal ähnliches gemacht habe was mit einem Studium vergleichbar ist. Und ein 450€ Job ist jetzt nicht so viel. Das sind Ca.50 Stunden im Monat. Das sollte zu schaffen sein.

Kommentar von labertasche01 ,

Dann bist du aber sparsam mit essen.
Wenn du den Rest bekommst dann müsstest du schon hinkommen.
Also 450€ Wohnunge
50 Versicherung
160 Essen
Sind 660. Da hast du noch was gut wenn mal nachkommt.

Kommentar von labertasche01 ,

Ach ne, 80 Versicherung und 50 Handy.
Kommen also noch 80 dazu sind wir bei 740€. Klappt trotzdem noch gut.

Antwort
von implying, 34

ich bekam auch den höchstsatz bafög und hatte einen 450euro job. damit lässt es sich super leben. sogar in monaten wo beim job nur 200euro raus sprangen musste ich nicht groß auf was verzichten. meine miete ist warm zwar nur 350euro, aber dafür hab ich ein auto dass minimum 50euro sprit frisst im monat.

solltest also gut über die runden kommen.

aber was ist das für eine studentenversicherung? brauch man das? o.ô

Kommentar von steinbocks ,

Ich meine damit diese Krankenversicherung für Studenten bei der aok. Das sind glaub ich 70-80€. Da ich ja über 25 bin und nicht mehr familienversichert sein kann.

Kommentar von implying ,

achso ja. krankenversicherung halt xD

Antwort
von LuckyLuke90, 38

Ich würde ebenfalls behaupten dass es knapp wird. Sobald Du einmal mit unvorhergesehenen höheren Ausgaben konfrontiert wirst, kommt Dein Budget ins wanken. Wenn es Doch ein Fernstudium ist, warum arbeitest Du dann nicht Vollzeit? Eine eigene Wohnung leisten sich die meisten erst, sobald sie in einem geregelten Arbeitsverhältnis stehen. Alternativ kann ich Dir guten Gewissens das WG-Leben empfehlen.

Nicht zu unterschätzen sind auch die Lebenshaltungskosten bezogen auf Lebensmittel. Da gehen im Monat auch locker einmal 150€ drauf.

Kommentar von steinbocks ,

Ich kann nicht Vollzeit arbeiten... Da würde das Studium sehr darunter leiden. 1000€ sind viel Geld....
Ich habe ausgerechnet
450€ Miete warm, Müll und Internet
50€ Handy
150€ essen und trinken
70€ Krankenversicherung für Studenten

Das wären 720€ dann bleiben mir noch 280€.... Für Notfälle.
Ich habe weder ein Auto, noch Hobbys die Geld kosten. Ich habe keine Schulden und auch Studiengebühren und bücher bekomme ich bezahlt von der Familie. Nur um die Wohnung und Verpflegung muss ich mich selbst kümmern.

Kommentar von implying ,

falls du an der staatlichen feruni hagen studierst musst du keine gebüren zahlen, weil man befreit ist wenn man bafög bezieht. nur 50euro "grundgebür" quasi für die portokosten und sowas.

Antwort
von Ifosil, 47

Das wird ein sehr hartes Leben, ca auf Niveau von ALG 2. Würde vielleicht eine WG gehen, wo ihr euch die Mietkosten teilen könntet?

Dann dürften knapp 1000 € Lebensunterhalt und Mietkosten/Nebenkosten reichen.

Kommentar von blackforestlady ,

Dann hast Du keine Ahnung in Umgang mit Geld. Davon kannst Du sogar noch was von sparen. 

Kommentar von Ifosil ,

Das Leben besteht nicht nur aus Essen und Trinken. Man hat Freunde, man hat Hobbys. Auch diese Kosten.

Kommentar von steinbocks ,

Ich habe keine teuren Hobbys. Und wenn ich was mit Freunden mache dann ist es oft bei mir oder bei denen daheim. Und das nur am Wochenende. Dafür geb ich wie zur Zeit auch vllt 50€ im Monat aus.

Antwort
von webya, 9

Studenten bekommen auch nicht so viel Geld da liegt der Satz bei 670€ (wurde jetzt aber etwas erhöht) also sollten deine 1000€ reichen.

Kindergeld gibt es nicht mehr?

Kommentar von steinbocks ,

Nein ich bin über 25. da gibt es leider kein Kindergeld mehr

Antwort
von FooBar1, 12

Bafög rechnet das schon ganz gut aus, dass es reicht. Aber alleine leben ist wirklich knapp. Ist eine wg nichts für dich?

Kommentar von steinbocks ,

Nein eine wg kommt nicht in frage... Leider... Ich muss alleine leben. Ich brauche sehr sehr viel Ruhe und Ordnung.

Antwort
von xxTOxx, 9

Zieh doch in eine Wg! Da hast du alles was du brauchst und kommst mit dem Geld aus.

Antwort
von staffilokokke, 38

Ja, das reicht. Musst nur lernen zu kochen. Bestellpizzen würden Dich schröpfen. 

Kommentar von steinbocks ,

Ich kann kochen. Ich bestelle fast nie :-)

Kommentar von staffilokokke ,

Dann wirds reichen.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community