Ich möchte Vegetarier werden habe aber Angst das es ungesund ist?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mit einer vegetarischen Ernährung kommt man problemlos an alle Nährstoffe, die man benötigt. Die Nährstoffe, die in Fleisch enthalten sind, sind meistens auch in Milch und Ei enthalten. Etwas komplizierter wird es bei einer veganen Ernährung.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukasReiner
23.04.2016, 20:23

Oh das habe ich gar nicht gewusst. Danke!

0

Gemüse, Reis, Kartoffeln, Hülsenfrüchte.... liefern dir genug wichtige Nährstoffe. Man muß nicht unbedingt Fleisch essen.

Und Eier und Butter darfst du ja auch als Vegetarier essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukasReiner
23.04.2016, 20:28

Das heist dass ich mit Eier, Butter usw die Nährstoffe bekomme die ich auch durch Fleisch bekommen habe?

0

Eigentlich dürfte es nicht ungesund sein wenn du dich sonst ausgewogen ernährst. Es gibt aber auch Leute die mit dieser Umstellung nicht umgehen können und sich deswegen krank fühlen. Probiere es am besten einfach mal aus, dann merkst du ja ob es klappt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hier siehst du die Vegetarische Ernährungspyramide der Veganerlobby:

https://vebu.de/fitness-gesundheit/ernaehrungspyramide//vegetarische-ernaehrungspyramide


Ein beispiel: um deinen B12 haushalt zu decken muss man täglich Eier, Käse, Milch zu sich nehmen


Die DGE empfiehlt 3µg B12 täglich über die Nahrung aufzunehmen aber
nur 2-3 Eier (vebu max. 2) in der Woche und 250ml Milch oder
Milchprodukte sowie 50gr Käse täglich. 


Empfehlung pro Woche laut DGE: 7 Tage a 3µg = 21µg 


Vebu schlägt vor:


2 Eier = 2,2µg 


+ Milch/Milchprodukte = 1,25µg 


+ Käse = 1µg (=habe mit Bergkäse gerechnet der ein sehr hohen Wert hat ist aber bei vielen Sorten nicht der fall)


Gesamt: 4,45µg pro Woche


bei Tierischen Produkten steht "OPTIONAL" dran was falsch ist. Es ist ein muss oder man supplementiert was aber nur bei Vitamin D erwähnt wird...


DAS führt langfristig zum Mangel. Daher leiden auch 54% der Vegetarier am B12 Mangel. wenn man also der empfehlung der veganerlobby folgt ist es eine  Mangelernährung. Die gesundheit des Menschen steht bei solchen organisationen nicht an erster stelle...drum
prüfet wer sich ewig bindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne ich bin seit über 10 jahren lacto vegetarier also ohne ei....

pass nur auf das du genug b 12 zu dir nimmst und viel frisches gemüse und obst isst da ist genug an eisen drin... zb brokolie usw 

sowie auch zb bohnen oder tofu für eiweis etc,,,,,,,,,

ist eher gesünder da du die tierischen fette durch pflanzliche ersetzt sowie keine angst um hormone oder antibiotika im essen haben musst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kugelgnu
24.04.2016, 08:36

ich wollte noch dazu sagen das sich meine blutwerte seit damals drastisch verbessert haben gleich nach 6 wochen als ich angst um meine nährstoffversorgung hatte ging ich zum artzt wegen blutwerten

Er sagte perfekt so gut waren die noch nie seit dem höre ich jedesmal wie gut mein cholesterin usw ist....

0

Zuvor muss ich sagen, das ich nicht Veganer oder Vegetarier bin, sondern sehr gerne Fleisch esse.

Vegetarische oder sogar Vegane Ernährung ist kein bisschen Ungesund. 

Du hast recht. Dadurch, das deinem Körper die tierischen Fette sowie andere Nährstoffe von Fleisch durch eine Fleisch-Freie Ernährung fehlen, kann es zu Mangelerscheinungen kommen.

Dafür gibt es aber ganz viele Foren und Hilfe-Gruppen im Internet, die dir Helfen, einen guten Start in die Fleisch-Freie Ernährung hin zu bekommen.

Man sollte deshalb nicht einfach das Fleisch weg lassen, sondern statt Fleisch etwas anderes Essen, und viel Abwechslung in seine Ernährung ein bringen.

Es gibt auch tausende Kochbücher, die viele abwechlungsreiche Rezepte beinhalten.

Ich persönlich bin ein kleiner Fan von Björn Moschinksi und hab all seine Kochbücher bei mir: http://www.amazon.de/Bj%C3%B6rn-Moschinski/e/B00B72NCDM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so gesund wie möglich leben willst, bleibst du am besten Mischköstler. Dann bekommst du alles, was du brauchst.

Als Ovo-Lakto-Vegetarier musst du aber keine Mangelerscheinungen befürchten, auch wenn eine große Studie gezeigt hat, dass Vegetarier im Durchschnitt kränker und unglücklicher sind als Mischköstler. http://www.medunigraz.at/cms/cms.php?pageName=301&newsId=31372 Das sagt aber noch nichts über Ursache und Wirkung. Es kann auch sein, dass kränkere und unglücklichere Menschen sich öfter vegetarisch ernähren weil sie sich von vegetarischer Ernährung (vergeblich) Besserung erhoffen.

Vegan ist nicht zu empfehlen, das ist eine Mangelernährung. Aber wie gesagt, wenn du Milch und Milchprodukte isst, und Eier, und vielleicht auch Fisch, dann brauchst du keine Mangelerscheinungen zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukasReiner
23.04.2016, 20:45

Ja Fisch und den Rest würde ich alles weiter essen. Auf gut deutsch bedeutet das jetzt dass ich so wie ich leben wollen würde keine Mangelerscheinungen zu befürchten habe. Danke für deine Antwort!

0

Hi, ich bin seit nem guten Jahr Veggie und das ist super so.

Hier kurz und knapp ein paar Infos:

Vitamin B12: Ist in Eiern & Milchprodukten

Eisen: Brokkoli, Nüssen,Spinat,Blumenkohl, Bohnen

Omega 3, Omega 6, Magnesium, Phosphor, Vitamin B1 :

CHIA-SAMEN in denen hats noch viel mehr als das, kann ich nur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Ovo-Lacto-Vegetarier kommst du an alle Nährstoffe, die du brauchst. 

Wenn du Fisch, Milchprodukte und Eier isst, dann wirst du absolut kein Problem haben. 
Zugegebenermaßen ist Fleisch in einer geringer Menge - und vor allem auch wenn die Qualität stimmt - gesund, aber absolut kein muss. 

Solange du dich sonst ausgewogen(!) ernährst wirst du absolut kein Problem haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Vegetarier werden möchtest, dann mach es. Ich bin auch schon mehrere Jahre Vegetarierin, und es gibt einige, die es bei weitem länger sind, und mir fehlt überhaupt nichts :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukasReiner
23.04.2016, 20:32

Ich will es machen. Nur fehlt mir noch der gute Start. Ich will mich noch gut informieren über Essen usw. Dann zieh ich es durch!

1

es ist nicht ungesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kompromis wäre, wenn du Vegetier wärst, der so 200 Gramm Fleisch in der Woche isst, das ist nicht viel aber auf Grund der Mangelerscheinungen eines Veganers wäre das ein Kompromiss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukasReiner
23.04.2016, 20:23

Du meinst also ich sollte 200g Fleisch in der Woche essen da es den Bedarf deckt aber nicht zu viel sprich ungesund ist?

0
Kommentar von rockglf
23.04.2016, 20:30

Er redet von Vegetarier sein. Vegetarier haben - wenn richtig ernährt, was aber auch auf nicht-Vegetarier zutrifft - absolut keine Mangelerscheinungen. 
Dadurch das Vegetarier teils Fisch und andere tierische Produkte essen haben sie nicht die gleichen Probleme wie Veganer. 

1