Frage von ShawnSartorius, 235

Ich möchte überhaupt nicht mehr in die Schule?

Hallo Leute, ich bin ein 13 jähriges Mädchen und möchte seit letzten Sommer ungerne in die Schule gehen, in der letzten Zeit ist es noch schlimmer als am Anfang, der Grund dafür ist einfach das ich mich in der Schule mehr als unwohl fühle, der Unterricht an sich stört mich eigentlich nicht bis auf Mathe und Gesellschaftlehre aber das ist nicht das Problem. Ich bin eher das ausgeschlossene Mädchen, ich werde immer als letztes gewählt und habe auch keine Freunde, ist mir auch egal, schließlich bin da um zu lernen, Ich habe einfach inmoment so ein Hass auf jeden, da sich jedes Mädchen in Bikini und in sehr knappen kurzen hotpans kommen, ich find sowas abartig, ich möchte muslimische Freunde (ich habe überhaupt nicht gegen andere Religionen) ich möchte muslimische Freunde oder ausländische Freunde mit denen ich mich etwas austauschen kann, in meiner Umgebung gibt es leider überhaupt keine muslimischen Mädchen in meinem Alter.. Ich möchte mich über Religion und alles mit Ihnen unterhalten und mit ihnen zusammen anfangen zu beten etc. Ich darf die Schule nicht wechseln außerdem wird es auch nicht besser auf einer anderen Schule. In der Schule bin ich überhaupt nicht gut, meine Freizeit besteht daraus zu Hause zu sitzen und am Handy zu sitzen und auch mal über Religionen zu recherchieren. Aus irgendwelchen Gründen mögen mich Lehrer auch nicht. Ich fühle mich einfach wohl wenn ich unter meiner Familie oder muslimischen Kindern bin... Ich weiß nicht ob ich noch 3 Jahre Schule und auch 3 Jahre Abi auf dieser Schule aushalten werde. Die Schule ist einfach so schlimm momentan... Bitte ernsthafte Antworten ..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von saidJ, 79

Esselamu alejkum
Wenn du jemanden ins Gesicht sagst oder das deutlich zu erkennen gibst das du das was er oder sie täglich trägt und als normal empfindet "verabscheust " wirst du nicht drum herum kommen das dich diese menschen ausgrenzen .
Ich bin auch kein Fan davon wie sich Mädchen heutzutage anziehen aber dennoch versuche ich mit all diesen Menschen so nett wie möglich umzugehen .
Du musst beachten das sie nicht die gleiche Denkweise haben wie du , für ein Mädchen in deinem Alter das nicht religiös ist zählt nur Mode , Jungs und die neuesten Trends .
Das du damit nichts anfangen kannst glaub ich dir , aber versuche dennoch nett zu ihnen zu sein .
Hast du denn keine Verwandten in deinem Alter die in der Nähe oder wenigstens in der selben Stadt wohnen ?
Um Freunde zu finden empfehle dich dir in die Moschee zu gehen .
Moscheen bieten verschiedene Aktivitäten an ( auch für Jugendliche ) dabei könntest du neue Freunde gewinnen .
Du sagst der Unterricht macht dir nichts aus , du hast doch sowieso nur 5 Minuten Unterbrechung zwischen den Fächern und diese 5 Minuten wirst du doch überstehen .
Zuhause kannst du Zeit mit deinen Geschwistern ( falls du welche hast ) oder mit deinen Eltern verbringen .
Hilf deiner Mutter bei ihrer Hausarbeit dafür hast du im Islam einen großen Lohn .
Möge Allah s.w.t es dir leicht machen .

Kommentar von ShawnSartorius ,

Danke :)

Kommentar von saidJ ,

Gerne

Antwort
von Paguangare, 98

Falls du dich in Deutschland befindest, hast du einfach Schulpflicht bis du 18 bist, oder zumindest bis du 10 Schuljahre geschafft hast.

Wenn du, wie es anscheinend der Fall ist, die Situation nicht ändern kannst, kannst du entweder nur unzufrieden sein, oder deine Einstellung ändern, z.B. gelassener werden.

Du wirst dein soziales Umfeld nicht so ändern können, dass z.B. die anderen Mädchen deinen Vorstellungen entsprechen.

Antwort
von Ryuuk, 49

Wenn du Gift und Galle an alle Leute verspuckst die sich nicht so verhalten wie du, dann kann ich verstehen warum du keine Freunde hast.

Wer verbringt schon gerne Zeit mit jemandem, der dich wegen so etwas oberflächlichem wie deiner Kleidung hasst?

Ich verstehe sehr gut wie es ist, wenn man niemanden hat, mit dem man sich über Dinge austauschen kann, die einen selbst interessieren. Und wie es ist von Leuten umgeben zu sein, die man für ihr Verhalten am liebsten ins Gesicht schlagen würde.

Aber es bringt nichts dich von ihnen abzuschotten. Du musst lernen mit ihnen klar zu kommen. Wir sind eine multikulturelle Gesellschaft. Daran ist nichts zu rütteln.

Wenn du nur mit Muslimen zu tun haben willst, wird dir das hier kaum gelingen.

Antwort
von Zicke52, 14

Dass man im Bikini in die Schule kommt, würde mich schon sehr wundern! Wo gibt's denn solche Schulen?

Was Hotpants betrifft, kommt es wohl auf die Schulordnung an, an manchen Schulen gibt es einen Dresscode, der Mindeststandards setzt. Ich finde Hotpants in der Schule auch deplatziert, ist später im Arbeitsleben ja auch nicht angebracht. Auch als junger Mensch sollte man ein Gefühl dafür haben, was zu welcher Gelegenheit passt. Aber selbst wenn es erlaubt ist - dass JEDER in Hotpants kommt, glaube ich nicht! Wenn man bei Schulschluss an einer Schule vorbeifährt, sieht man, dass die allermeisten ganz normal angezogen sind. Und an den jungen Leuten in meinem Umfeld stelle ich dasselbe fest.

Aber trotzdem, Hass gegenüber einer Hotpantsträgerin scheint mir doch sehr übertrieben! Es steht dir frei, ihren Aufzug geschmacklos zu finden, aber damit hat sich's. Du wirst davon ja nicht beeinträchtigt, warum ist es dir also so unerträglich? Toleranz scheint nicht zu deinem Wortschatz zu gehören.

Und wenn du dich nur über Religion unterhalten und mit deinen Mitschülerinnen beten möchtest, darfst du dich nicht wundern, wenn du 'ausgeschlossen' bist. Warum willst du anderen diese Themen aufzwingen? Ist doch jedermanns persönliche Sache. Was würdest du sagen, wenn die anderen dich dauernd über Christentim und Judentum vollabern und dich zu jüdischen und christlichen Gebeten auffordern würden? 

Werden einfach ein bisschen lockerer, hör auf, andere nur nach ihrem Äusseren zu beurteilen. Wenn du ihnen vorurteilsfrei begegnest, hast du eine Chance, sie kennenlernen, und kannst dann feststellen, wer dir sympathisch ist und wer nicht.

Wenn du aber nur Hass in dir trägst, dann beschwere dich nicht, dass du allein bist. Du müsstest doch froh sein, dass die verhassten Girls dich in Ruhe lassen.

Antwort
von Volkerfant, 25

Du bist sicher Muslimin und hasst alle deutsche Menschen, weil sie anders sind als du. Weil sie sich anders kleiden, anders aussehen, sich anders verhalten, über andere Dinge reden, andere Interessen haben, ....

Das merkt man dir an und deshalb meidet man dich. Du willst nicht dazu gehören und deshalb lässt man dich eben in Ruhe.

Wie wärs mit ein wenig Anpassung? Schließlich willst du doch weiter in diesem Land leben und später auch mal in diesem Land arbeiten, oder?

Antwort
von KaeteK, 15

Nicht nur Muslime, auch Christen und ungläubige Bürger dieses Landes stören sich an der aufreizenden Mode. Es sind ja nicht alle jungen Mädchen gleich und nicht alle dürfen sich so kleiden.  Du lebst nunmal hier und somit kannst du die Vorteile dieses Landes für dich in Anspruch nehmen. In keinem islamischen Land haben Frauen und Mädchen diese Freiheit. Die Dinge, die sich nicht mit deine Kultur vereinbaren lassen mußt du dulden. Wenn du deine Schule und  Ausbildung fertig hast, kannst du ja wieder in dein Land zurück.

Mit 13 ist es schwer, ausgeschlossen zu sein, aber es gibt auch auch genug muslimische Mädchen, mit denen du in Kontakt treten kannst. Wieder mal ein Beweis dafür, dass sich der Islam nicht integrieren lässt, bist auf wenige Ausnahmen. - was nicht bedeutet, dass du mit dem Strom schwimmen mußt, aber du dich dennoch in diesem Land wohl fühlen  und Kontakte knüpfen kannst, wenn du zurecht kommen möchtest.

lg

Antwort
von HansH41, 14

"Aus irgendwelchen Gründen mögen mich Lehrer auch nicht."

Das wundert mich nicht. Wer hat schon gerne eine Schülerin, die sich so benimmt wie du, sich ausgrenzt und mit abartigem Benehmen auffällt.

Ich verstehe nicht, das es so schwer sein kann, normale Umgangsformen zu entwickeln. Irgendwann musst du das lernen, dazu ist die Schule da. Später im Berufsleben brauchst du normale Umgangsformen, sonst gibt es kein Berufsleben für dich.

PS Mir gefallen junge Mädchen in Hot Pants. Ist doch lustig.

Antwort
von finkiRG, 76

So wie du das schreibst grenzt du dich ja selbst ab von deinen Mitschülern
Wenn du selbst sagst du willst dich nur mit anderen Muslimen austauschen und kannst mit deinen Mitschülerinnen nichts anfangen ist es kein Wunder dass du dich am Rande stehend fühlst. So wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus.
Wenn du dich "offener" gegenüber deine Mitschülern zeigst und Interesse an deren Themen kommst du viel leichter ins Gespräch. Gemeinsame hobbies und Interessen sind da hilfreich. Dass du dich für deinen glauben interessierst ist ja kein Problem aber wahrscheinlich finden deine Mitschülerinnen wenig daran. Du solltest wohl mehr aus deiner Freizeit machen als vor dem Hand zu sitzen und mach deiner Religion zu recherchieren.
Hoffe konnte dir ein bischen helfen :)

Kommentar von ShawnSartorius ,

Das mit den Religionen mache ich nicht lange, davor habe ich immer versucht mit anzupassen aber es bringt nichts ..

Kommentar von sam438 ,

nicht nett

Kommentar von Ryuuk ,

Man sollte das offene Wort nicht scheuen, nur weil es die Gefühle von irgendwelchen Mimosen verletzen könnte.

Antwort
von Fabian222, 16

Der Fuehrer der Glaeubigen Imam Ali (Friede sei mit ihm) sagte: O Kumayl! Sage in jeder Situation, was gerecht ist. Sei befreundet mit den Rechtschaffenen und vermeide die schlechten Frevler, halten dich fern von Heuchlern befreunde dich nicht mit den Betruegern.

Imam Sajjad (Friede sei mit ihm) sagte: Sei achtsam in der Freundschaft mit den Suendigern und den Helfern der Ungerechten.

Imam Sadiq (Friede sei mit ihm) sprach:
Wer sich in die Gesellschaft von jemandem begibt, der die Freunde Gottes in Verruf bringt, der hat gewiss gegen Gott gesuendigt.

Es ist egal, wenn man erstmal allein ist. Irgendwann wirst du Menschen treffen, die fuer dich da sind und muslimisch sind.

Antwort
von earnest, 19

So wie du dich gegenüber nicht-muslimischen Mitschülern abgrenzt, wird das wohl nichts mit einem Wohlfühlen in der Schule.

Du bist selbst für deine Isolation verantwortlich. Ändere deine Denke, ändere deine Taten. 

Alles Gute! 

earnest

Antwort
von AntwortTT, 23

Wenn du jemanden einfach nur zum schreiben brauchst, darfst du mich gerne anschreiben. Allerdings gehöre ich nicht zum Islam aber ich finde Hotpants ebenso doof :)

Antwort
von suesstweet, 50

Hey! Ich hoffe du weißt was "Fitne" bedeutet... Ich habe die Schulzeiten auch dermaßen gehasst. Aber dennoch habe ich jetzt mein Fachabi. Alhamdulillah. Ich wurde bis zur 10. Klasse gemobbt... 10 Jahre kannst du dir das vorstellen? Neben den schlechten Erlebnissen in der Schule hatte ich noch Probleme zu Hause.. Stell dir da mal so ein Leben vor? Doch ging ich übers WE in die Moschee zum Korankurs.. Ich habe die Mädels dort gehasst.. Doch erstaunlicherweise war ich gut in det Schule und im Koran lesen. Im Vergleich zur Schule war ich nach der Moschee, i.wie voll beruhigt und hatte diesen tiefen, inneren Frieden.. 

Es ist nicht einfach als Moslem in einer modernen Zeit zu leben. Doch gibt dir Allah die Kraft alles zu überstehen. Nur musst du dich an ihm wenden. Fange mit deinen Gebeten an, falls du es noch nicht getan hast. Dann verspreche ich dir, wird alles inschaAllah erträglicher...

Alles ist so ziemlich vergänglich.. Du bist erst 13.. Du hast mich jetzt 9 Jahre in die Vergangenheit geführt :) Das war der Jahr, wo ich angefangen habe ein Kopftuch zu tragen. Alle hatten das nie von mir erwartet. Aber ich war viel glücklicher und hatte mich einfach wohl gefühlt. Es war mir egal, was andere über mich gedacht hatten. Schließlich war mir Gottes Nähe und Anerkennung viel wichtiger... Das Leben fängt nich gerade an.. Nicht alles wird so laufen wie du willst. Und nicht jeder wird dich zu 100% verstehen. Zeiten wird es geben, wo du richtig heftiges durchziehen musst. Das leben ist eine Prüfung vergiss das nicht. Allah wird dir inschaAllah helfen.

Kommentar von ShawnSartorius ,

Danke für deine tolle Antwort ❤️

Kommentar von suesstweet ,

Gerngeschehn 😳

Antwort
von 1988Ritter, 33

Wenn überhaupt solltest Du Dich nicht über die Schule aufregen, sondern über die die Dich in diese Kultur gebracht haben.

Ich empfehle Dir die Chance zu ergreifen, und ein Bildungssystem zu genießen, was Dir kein islamischer Staat bieten kann.

Du hast nun in Deinem Leben die Möglichkeit Bildungsfreiheit zu genießen. Also nutze die Möglichkeiten und mache Dich schlau. Vielleicht begreifst Du dann eines Tages, warum die Menschen lieber in unsere Kultur kommen, als in die Deinige. 

Antwort
von lolaaaXXX, 44

Welche Religion hast du denn?

Kommentar von ShawnSartorius ,

Steht eigentlich oben, falls du es nicht gelesen hast, meine Religion ist der Islam :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community