Frage von Shoujingtou, 50

ich möchte sterben...mein leben hat keinen sinn....

hallo

ich weiß einfach nicht mehr weiter.... ich finde das mein leben nicht toll ist und ich hasse mich.. ich bin 17 jahre alt und habe schon so einiges in meinem leben erlebt...eher negative dinge die nicht jeder teenager so einfach abhacken kann. wohne bei meinen großeltern und das seit ich 2 monate alt bin... famlilie ist eher zerbrochen meine eltern haben keinen kontakt zu mir. hatte nie richtige freunde( nur welche die dann kamen wenn sie was brauchten) die aber wiederrum mist hinter meinen rücken redeten. war bei einen psychotherapeuten in behandlung durch jahre lange schlechte erfahrungen und extremes mobbing in der schule. nun habe ich einen freund (fernbeziehung) seit über einem jahr und ich dachte das er ein guter mensch ist. wir hatten höhen und tiefen und sind noch zusammen aber er was der einzigste der es mich fühlen ließ wie es ist ( etwas besonderes) für jemanden zu sein. doch leider erfuhr ich heute das er mich anlog und mit anderen mädchen schrieb. ich sehe die welt nur noch schwarz, ich sehe in alles nur das negative und lebe einfach mein leben in einem eher traurigen sinn. was soll ich machen ? ob noch alles besser werden kann? ich fühl mich so feritg und ungeliebt und verarscht. ich wünsche mir einfach zu sterben obwohl ich weiß das da leben kostbar ist und man es nutzen soll. was kann ich tun um mich aus dieser situation raus zu bringen?

Antwort
von majoran,

Hallo, du.

So wie du schreibst, bist du wohl im Gefühl der Ablehnung aufgewachsen, was dich weiter fühlen ließ, du seist nicht wertvoll und nicht liebenswürdig. Solange du ein Kind warst, hattest du keine wirklichen Möglichkeiten, dich aus den Ansagen deiner Umwelt loszulösen und ganz alleine für dich eine neue Welt- und Lebensansicht zu finden. Dein Umfeld hat leider zu negativ mitgewirkt.

Aber jetzt bist du schon 17 Jahre alt und in Kürze bist du volljährig, das heißt, du wirst niemanden mehr "unterstellt" sein, kannst deinen eigenen Weg gehen, bist nicht mehr fremdbestimmt, kannst selbstbestimmt entscheiden und leben. Ab jetzt kannst du beginnen, dich selbst zu erziehen, hin zu einem positiven Denken und zu einer Weltansicht, in welcher du sehr wohl ein wertvoller und auch liebenswürdiger Mensch, ganz gleich was die anderen denken oder meinen. Baue dein Selbstwertgefühl auf, stärke es, mache dir eine Liste, was alles gut an dir ist wie z.B. du bist körperlich gesund, intelligent usw. Fange mit kleinen Punkten an, die dir beweisen, das du ein guter Mensch bist. Lass dir von anderen nichts übeles einreden. Um deine Wut besser verarbeiten zu können, überlege dir Kraftsport zu machen, zum Beispiel Judo oder Karate. Mit soviel Wut im Bauch kann man keinen klaren Kopf haben, nicht?

Die Sache mit deinem Freund und dein jetziges Empfinden dazu resultiert nämlich auch aus deinen alten Erlebnissen und Erfahrungen negativer Art. Du fühlst dich sogleich ausgenutzt und angelogen. Ich meine, okay, er hat "mit anderen geschrieben", aber hat er auch mit denen Sex gehabt. Hast du nicht auch schon mal mit anderen geschrieben? Warum erwartest du von ihm, dass er dir "alles, alles, alles" erzählt? Weißt du, dass du damit eine Art Kontrollzwang dir selbst auferlegst und damit auch die Beziehung belastet? Als ein Paar muß man auch gegenseitig Toleranz und vor allem Vertrauen aufbauen und stets stärken. Vertrauen bedeutet nicht, den anderen völlig unter Kontrolle zu haben und über jeden seiner Schritte und Nichtschritte "bescheid" zu wissen.

Was sagt dir dein Herz wirklich über deinen Freund. Glaubst du wirklich in deinem Herzen er habe dich belogen und auch sogleich betrogen? Er war doch bis jetzt immer wohl doch recht lieb zu dir, oder nicht? Rede also erstmal mit ihm, sage ihm, dass du dich irgendwie verletzt fühlst, ihm aber vertrauen möchtest. Aber dafür mußt du dich erstmal selbst beruhigen, nur dann kannst du ihn auch in Ruhe ansprechen. Es bringt ja nichts, wenn du dich sogleich auf ihn stürzt, bevor er sich überhaupt erklären kann. Immerhin hast du die Informationen ja wohl aus dritter Hand. Vertraust du den anderen mehr als ihm? Nun, das wäre aber dann dein Problem, nicht seins. Also, beruhige dich jetzt erstmal, überlege dir, was du mit ihm darüber reden willst, und versuche dann mit ihm darüber auch in Ruhe zu reden, bis ihr zu einem Ergebnis kommt.

Ich wünsche dir alles Gute.

Kommentar von Shoujingtou ,

danke für deine antwort..das problem ist das er mich angelogen hat und nicht das er mit anderen mädels schreibt.. relativ lieb war er leider auch nicht zu mir weil er dachte ich wär perfekt aber das bin ich halt nicht. er wollte meine fehler nicht akzeptieren und reagierte sehr heftig sodass es mich fragen lies ob er mich wirklich liebt wenn er so schlecht zu mir sein kann. er wollte halt nen perfekten menschen... doch als ich mich trennte flehte er mich unter tränen and usw und ich gab ihn noch ne chance aber ich seh was dabei rausgekommen ist. das zieht einen noch viel mehr runter..

Kommentar von pippi60 ,

Richtig erkannt! Und Du findest irgendwann Deinen Traumprinzen! Heule dem Kerl nicht hinterher, er verdient es nicht!

Kommentar von majoran ,

Nun gut, er hat sehr hohe Ansprüche gestellt ("perfekt" zu sein), aber tut mir leid, das ist so albern und zeigt nur dass er selbst (menschlich) noch sehr unreif ist. Du kennst doch sicherlich den Ausspruch "nobody is perfect", übersetzt für den Alltag heißt das "jeder Mensch hat seine Macken, hat seine Fehler, Ecken und Kanten - keiner ist vollkommen" (nur Gott eventuell, aber der ist oben im Himmel). Finde ich von dir aber gut, dass du durch diese Sache nun zum Nachdenken kommst und jetzt sogar selbst schreibst "das zieht einen noch viel mehr runter". Richtig, deshalb lass ihn sausen, auch wenn es vllt. iwie mit ihm schön gewesen wäre. Du brauchst ein anderes Format von Mann an deiner Seite. Du bist vllt. nicht perfekt, aber trotzdem wertvoll und liebenswürdig. Dein Mr.Right, der noch kommen wird, der wird das schon erkennen und an dir wertschätzen. Nochmal alles Gute.

Antwort
von MarryJane200291,

Hallo, als ich 15 war hatte ich auch einiges erlebt war 6 mal in einer Klinik wegen Magersucht Depressionen (x2) Selbstmordversuche Drogensucht (x2, ich sah die Welt auch nur schwarz wollte nicht mehr leben, sah niemanden als Freunde weil sie eifersüchtig waren auf meine "schönheit" machten mich fertig war eine aussenseiterin in der Schule und begann mich auch zu ritzen. Schlimmer Fehler nanu, aber dann sah ich einen Lichtblick ich setzte mir einen Ziel was mir heute noch viele anderen abschlagen möchten doch ich werde für das kämpfen und auch wenn das Ziel Präsident von Amerika zu werden, setzt dir ein Ziel und kämpfe dafür oder mache einen neustart. Vernichte alle Dinge die dich an früher erinnern brich die Freundschaft mit deinen "Freunden" ab, nur die wichtigsten behaltest du und gehe raus mit ihnen geh in denn Ausgang und lerne neue Leute kennen und dein Freund mach dir keine Sorgen wenn er ein Arshloch ist dann mach Schluss, dann bist du zu gut für ihn. Mach keinen Fehler!

xoxo marry jane ;-)

Antwort
von xPlasticDoll,

Na, komm, Kopf hoch. Ich weiß, das muss für dich wirklich dumm klingen, aber alles kommt wieder in Ordnung. Wirklich - ich bin 18 und ich hab auch schon viel Scheiße erlebt. Mach nichts unüberlegtes, zähl dir die Dinge auf, die du gerne hättest, wie dein Leben sein sollte. Sag dir, dass es irgendwann genau so sein wird, mach dir Mut. Wenn du wen zum reden brauchst, ich biete mich an. Du kommst aus dem Loch wieder raus. :)

Antwort
von Tatjana142,

hey ich bin tatjana und umbringen ... also nicht mehr leben wollen ist echt übertrieben für diese situation ich erzähl dir mal was ok meine eltern sind getrennt beide alkoholiker ich lebe bei meiner mama und wo ich 6 war , war jedes wochende bis ich ca. 10 war die polizei bei uns wegen randale und halli galli die meine mutter und mein stiefvater verbracht haben also sah ich schon mit 6 wie meine mutter voll alkoholisiert in handschellen in ihrem eigenen erbrochenen lag abgesehen davon hat sie mich im alkoholisierten damals geschlagen gehabt allerdings nur 1-2x jz ist natürlich alles anders und ich wuder damals auch gemobbt ich war ein richtiges opfer und ich gebe zu wenn ich damals kein opfer gewesen wäre hätte ich mich selbst gemobbt ich bin jetzt 15 also auch nicht alt allerdings bin ich aber der 7 klasse auf einer andere schule gewechselt und neue freunde gefunden mich verändert und jz bin ich sehr beliebt und auch wenn ich zurück denke ich hab niemals daran gedacht mich umzubringen oder mich selbst zu verletzen und ich wurde auch sehr oft von typen verarscht und trotzdem lache ich jz nocht ok ich muss jz demnächst auch zum psychologen aber eins sag ich dir vergiss niemals wie wertvoll das leben sein kann das hab ich auch manchmal vergessen aber jz ist mir klar zu 100% das nichts schöner sein kann glaub mir haha lass dir niemals dein lachen nehmen wenn du reden möchtest kannst du dich bei mir melden ich kann dir nh menge erzählen ;)

Antwort
von kleine99,

ich muss sagen viele deiner probleme mit unbeliebtheit in der schule und mobbing kommen mir bekannt vor, aber das ist noch lange kein grund sich umzubringen oder auch nur daran zu denken, starte neu durch, es kann immer nur noch besser werden, ganz erhlich, wechsel schule oder geh in einen sport verein wo du was leisten kannst unabhängig von deinen anderen problemen und dir somit bestätigung holen kannst, dass du was wert bist denn das bist du ,ich bin mir sicher, dass du das bist dazu und ein ganz toller mensch bist, nur dass das die anderen eben in deiner umgebung nicht gemerkt haben. Aber ein umfeld wechsel kann da helfen, bei mir wurde es alles besser mit dem schulwechsel und bin mittlerweile sehr beliebt und überhaupt nicht mehr einsam und down wie damals

Antwort
von Gottie,

Na ja,wenn ich das lese dann kann ich sagen,als ob es mein Leben wäre was du da beschreibst.Nur ich hatte gute Eltern aber als ich von zu Hause weg ging und dann geheiratet habe und dann die Scheidung war,da ging es mir so wie dir jetzt.Aber ich kann dir sagen wie du schon sagst,es ist Lebenswert aber man muß sehr oft viel ertragen und erleiden und das von der Verwandtschaft und Freunden,obwol man von Freunden die meiste Zeit Enttäuscht wird.Und wie man da dem Spott ausgeliefert ist,wie bei dir in der Schule,aber glaube mir,jene die am meisten gespottet haben,ging auch ihr Leben in einem Tiefpunkt über,denn was der Mensch sät,das wird er auch ernten,und diese hat es besonders hart getroffen.Und wenn du 20 Freunde oder Freundinen hast,wenn es dir Dreckig geht bleibt villeicht einer oder eine übrig,wenn überhaupt,denn die schwersten und schwierigsten Zeiten muß man meistens allein durchschreitten.Aber ich weis nicht wie du im Punktp Glauben denkst,aber es gibt jemanden der dich über ALLES LIEBT,und er heist JESUS,und bei ihm zählst du als Mensch und nicht was man ist oder was man hat,nein,bei JESUS zählst du als Mensch und hast bei immer 100% WERT.Bei dem Thema sterben,das wartest du lieber noch 70 Jahre,denn für dich beginnt das Leben erst so richtig,aber ich weis es ist so schwer und es schmerzt im Herzen was man alles erleben muß und was einem die Menschen antun.Aber kein Mensch ist es Wert das du dir das Leben nehmen möchtest,nein,nicht ein einziger.Ich muß ehrlich ich habe Selbstmorversuche auch begangen,aber heute bin ich froh das es nicht geklappt hat,denn auf einmal ging alles Super und ich habe seit meinen Überstandenen Selbstmordversuche so schöne Stunden und Augenblicke erlebt,das ich mir sehr oft denke,Mensch war ich damals blöd!!Aber man wird sehr oft verarscht und verspottet aber wie gesagt die bekommen ihre Retourkutsche noch früh genug.Es gibt einen sehr guten Film,ist etwas älterer,aber der zeigt wie ein Mädchen von enem Platz zum anderen geschoben wurde,bis sie die Gute Botschaft von JESUS-CHRISTUS kennen gelernt hat,so wie ich,und dann klappte alles wie am Schnürchen.Der Film heist "Nie wieder alleine" ,der ist sehr gut!!!!! Ist aber besser unter den Enlischen Namen " No Allonge" bekannt!!! Es spielt der Billy Graham mit!!!Sehe dir die Seite www.gottesbotschaft.de an,das hilft dir sicher.Alles gute und lebe noch 70 Jahre weiter,Kopf hoch!!!!Nie tiefer als in GOTTES-HAND!!!!!!

Antwort
von Indy14,

Ich bin damals in eine Psychiatrie gegangen nach der Behandlugn waren die Suizidgedanken weg. Jetzt kamen sie wieder und ich überlege wieder in die Klinik zu gehen, dort bekommt man hilfe und Aufmerksamkeit, man ist weg aus der normalen Welt und bekommt "Schutz" vor der normalen Welt für die man scheinbar nicht geschaffen ist. Dort kannst du dich wieder finden (das heißt, wenn es eine gute Klinik ist, wenn es das nicht ist, dann brauchst du im Zweifelsfall jemanden der dich da raus holen kann also Angehörige, die können die Behandlung jeder Zeit abbrechen)

Antwort
von michi75,

Überlege mal (bitte nur überlegen nicht sofort tun, ja) was währe in deiner umgebung los, bei deinen eltern, bei deinen grosseltern etc. wenn du das nun tun würdest! Hätte jemand freude dran? Währe jemand traurig? bevor du so was machst, würde ich mit deinen 17 jahren mal einen kompletten tapeten wechsel vollziehen! geh zum beispiel ins ausland, in die schweiz da brauchst keine fremdsprache, probier irgendwo ein neues leben und neue leute kennenlernen! denk mal du tust das, und genau dort wartet der junge der dich schon immer wollte!!?? (abgesehen davon, dass männer idioten sind wirst du noch oft feststellen, doch giebts auch gute, sei optimistisch!!)

Kommentar von Shoujingtou ,

danke für eure netten antworten.. ich weiß es lohnt sich nicht sich dafür umzubringen... selbst mit meinen großeltern läufts nicht so gut und mein bruder will auch nichts von mir wissen. ich fühl mich sozusagen nicht geliebt....und für mich ist es schwer so zu leben und zu wissen das man niemanden hat der 100 % hinter einen steht und dir zeigt das du wichtig bist. ich war schon in der italienischen schweiz...wunderschön dort....nun wenn ich keine sprache lernen will dann eher in die deutsche schweiz...wollt schon immer dort leben aber leider geht das noch nicht... muss noch hier in deutschland bleiben wegen ausbildung... hoffe das es besser wird..

Kommentar von michi75 ,

Das wird besser und in der deutschen schweiz kann ich dir helfen, ich bin nämlich von da! ;-) Angeboht seht mal so, ok???

Kommentar von Shoujingtou ,

danke. ich denk mal das es in der deutschen schweiz wunderschön ist und die leute sind bestimmt auch sehr nett und hilfsbereit.

Antwort
von Basti52,

Also, siehe es mal so, und zwar kannst du von Glück reden, dass du nicht auf der Straße sondern bei deinen Großeltern gelandet bist. Dann, denke ich mir, dass deine Eltern, die dich deinen Großeltern abgegeben haben, weder dich, noch ein anderes KIND verdient haben. Das Leben besteht nun mal aus Höhen und Tiefen. Glaub mir, jeder Mensch hat auf die eine oder andere Art Sorgen / Probleme. Zum Thema Mobbing, mach was aus deinem Leben, du musst niemandem was beweisen nur dir selbst. Kinder können nun mal grausam sein (in Sachen Mobbing). Lies Bücher oder mach Sport. Je mehr du Zeit durch nichts tun hast, um so mehr werden dir Suizid gedanken kommen. Und halt dich fern von Fernbeziehungen. Da stimmt weder vorne noch hinten was...Und heul dich ruhig aus, dass hilft meistens, nie die Probleme in sich hineinfressen..

Antwort
von SunjahD,

ich muss sagen ich kann dich sehr gut verstehen. es gab viele male im leben dass ich mich so gefühlt habe. dann sagen "freunde" zwar immer sie sind für einen da aber im endeffekt hören sie sich das zeug nichtmal ganz an sondern sagen nur "hör auf sowas zu denken.wird schon wieder". ich hab dann viel von dem frust,der einsamkeit und dem hass an mir selbst ausgelassen. das ist jetzt 3 jahre her und ständig streite ich mit meinem freund weil ich mit meiner vergangenheit nicht klarkomme und mir selbst die schuld zugewiesen habe. TU SOWAS NICHT!!! gebe dir niemals die schuld daran wie andere leute mit dir umgehen.du kannst da wirklich nichts dafür! was du auch wissen solltest...dein inneres wird immer nach außen gekehrt.somit funktioniert mobbing bei dir ganz gut,weil du dich einschüchtern lässt. früher war das bei mir auch so.heutzutage bin ich die vor der andere respekt haben und deren meinung richtig ist. gib einfach immer contra ;)

und zu guter letzt wie ich es geschafft habe mich von weiteren selbstmorgedanken und versuchen fernzuhalten?! ich hab mein ziel im leben gefunden... und den versuch werde ich nicht freiwillig aufgeben. mein ziel ist es kinder zu haben und anderen menschen als psychologin weiterzuhelfen.

such du dir dein ziel,denn jeder mensch auf der welt hat seine aufgabe!

Antwort
von willieeka,

Also, ich habe auch eigentlich Grund, wenn ich sag, ok, ich will mich jetzt beenden, mach wie du willst denn, hast du Freiheit dazu. Doch wir blühen sozusagen eigentlich grad auf, denk mal an LEBEN, das ist wichtiger, Leben ist schwierig, na ja, für jeden, ich möchte nur Student sein hier in Deutschland, ganz von weit weg hingekommen und jetzt hab ich etwas Krankheit dabei entdeckt, was zur Verschlimmerung meines Studiums beiträgt, und nun, muss ich irgendwie damit abfinden oder aufgebe? Nö, Hoffnung und festen ZIEL brauchen diese Gesellschaft, dazu brauch man richtigen Sinn: jemand zu haben, der konstruktiv genug für dich und die habe ich hier in D land gefunden, sag einfach mal wenn du doch etwas Hilfe brauchst, es gibt noch Menschen wie wir, die gerne euch zurechtfinden lassen wollen. lg wili

Antwort
von neverending,

hm... es ist schwer ich weiß,...jemand der einem sehr am herzen lag betrügt, lügt dich an. Als ob jemand ein Messer ins Herz rammt ohne Rücksicht auf die Folgen oder auf die Gefühle zu nehmen, am liebsten möchte am im Boden versinken. Jede psychische Belastung ist individuell aus diesem Grund kann ich dir voll und ganz verstehen. Mir ergingst nicht besser. Jedoch vergiss nicht es gibt Menschen auf dieser Welt, die Misshandelt, verkauft, genötigt und im schlimmsten Fall getötet werden. (ect) Deshalb überleg dir ob du deinem Leben ein Ende setzen möchtest.

Antwort
von ClaudiaWacker,

schau, ich bin 55 Jahre, und hatte auch ein sehr schweres Schicksal.Früh die Scheidung meiner Eltern, zu einer Zeit als Scheidung nie vorkam, dadurch schon von den Jungs in unserer Kleinstadt schräg beäugelt, dann auch noch ne Vergewaltigung mit 16 J., das nicht gleich verkraftet dadurch kurzen Psychiatrieaufenthalt, was sich in dem blöden Kuhdorf, obwohl schon Kleinstadt, leider alles genauestens rumsprach. Hatte danach dann auch Schwierigkeiten, Freundinnen oder geschweige einen Freund zu finden, auch kaum in eine Clique reingekommen. Wiurde geschnitten, und wenn mal ne Freundin, dann so wie bei dir , hinterum gemobbt und üble Nachreden. das war von 16-19 J. so. Bin dann immer wieder weggezogen, aber auch wegen Eltern zurück, und selbst heute habe ich noch einen zweifelhaften Ruf, als wenn ich die Schlampe wäre. Wollte auch scon so des öfteren längere Strecken nicht mehr leben. Aber das geht vorbei. Weil auch gerade wenn Du älter wirst so über 20 J. sind die Leute nicht mehr ganz so schlimm und kindisch mit der Mobberei. Und auch Du wirst reifer, Als Erwachsener und noch ein paar Jahre sieht vieles anders aus, gerade das mit den Freundschaften. da gibt es dann auch noch wieder nette Leute. Glaube mir, es wird besser, und lass den Kopf nicht so hängen, BITTE DU BIST JEMAND !!

Antwort
von Bherka,

Wenn du es schaffst dich mit dir selbst, mit deiner eigenen Seele anzufreunden, die in dir wohnt, dann bist du auf dem richtigen Weg und hast noch eine Chance, dein Leben sinnvoll zu gestalten! Die Seele ist immer subtil und lenkt deinen physischen Körper, ob du das willst oder nicht, sie hält deinen Körper auch am Leben.

Die Seele hat alles in sich gespeichert, was du für ein glückliches und friedvolles Leben benötigst - du muß dich nur auf sie besinnen und danach leben! Im Äußeren kannst du keine wirkliche Hilfe erwarten, weil diese Welt vollkommen unrein geworden ist; es fehlt die Reinheit der Seele! Sie ist durch viele Sündenlasten schwach und mutlos geworden, und du bist mit diesem Problem nicht allein. Immer mehr Menschen haben ihren Lebenshalt verloren; du kannst das für dich ändern. Liebe Grüße Bherka

Antwort
von schlumpfine2010,

hey kopf hoch,es kommen auch wieder bessere zeiten,ich spreche da aus erfahrung,denk dran es wird immer menschen geben denen es noch schlechter geht.das wird schon wieder :)

Antwort
von bianka1991,

wenn es dir hilft, mir geht es sehr ähnlich. aber ich sehe in die zukunft und fixiere mich auf meine eigene wohnung, weit weit weg, hunderte von kilometern, von allem weg, dem mobbing, den falschen freunden, den verdammten eltern, von allem weg, was mich an das erinnert. und ich will mir ein neues leben erbauen und mit der vergangenheit abschließen. suche dir doch ein ziel, eine stadt und irgendwann eine wohnung, versuche etwas besser zu machen, freunde zu gewinnen und i-wann auch den partner für's leben. ich wünsche dir alles gute! und auch wir können das schaffen!

Antwort
von nnniiikkkiii, 50

Hi Es tut mir vom Herzen leid was dir alles passiert ist. Du bist nicht alleine.du bist noch jung und kannst viel aus deinem Leben machen. Du darfst nie so an dir zweifeln auch wenn es schwer ist. Es geht immer weiter egal wie. Jetzt erzähle ich dir eine kurze Zusammenfassung von mir, für mehr private Nachrichten oder müsste doch ein Buch schreiben .also : bin adoptiert, mobbing, , vergewaltigung,Missbrauch und misshandlung durch. 2 baby's verloren. Verarschungen, wurde mit mir nur gespielt, falsche leute und bin fast mehrmals gestorben,auf schläge alles, zeit lang auf der Straße gelebt. Aber ich kam immer wieder hoch.und gebe nicht auf. Du kannst dich gerne jederzeit gerne bei mir melden!lg

Kommentar von nnniiikkkiii ,

Wie alt bist du? Selbstmord ist nie gut.denke nicht mal an sowas. Lass dir helfen. Das Leben ist nicht nur schlecht. Du musst lernen was aus deinem Leben zu machen, suche dir Hilfe , stehe auch immer gerne zur Verfügung! Glg

Antwort
von Katharina154,

aendere dein leben versuche mehr zu lachen ich bin erst zwoelf und hatte auch schon einige schlechte erfahrungen meine mama hat mich geschlagen ich bin ein ganzes jahr gemobbt worden so dass ich das selbe gedacht habe wie du ich bin von einem skorpion gestochen worden 2 mal von quallen mich hat ein hund gebissen mich haette beinahe ne vogelspinnne angegriffen weil ich ihr ein bisschen zu nahe gekommen bin doch in diesem jahr hat sich einiges veraendert ich habe gute vorsaetze ich will alle schulabeiten bestehen ich lache viel oefter und meine schulkolegen respektieren mich jetzt teilweise weil ich auch einiges an muskeln zugelegt habe und so weiter versuche dich zu aendern ich lebe auch bei meinen grosseltern seit ich 2 jahre alt bin und meinen papa habe ich seit 3 jahren nicht mehr gesehen versuche aber wieder kontakt mit ihm aufzunehmen.

Antwort
von Tatjanika,

Mit 17 war es bei mir so ähnlich.Dann bin ich auf das Hobby tanzen gekommen.Du kannst mal ein aktives Hobby wie Disco oder Karaokesingen ausprobieren.

Antwort
von wobboy,

du kanst alles machen außer dich abzuspechen oder was anderes oky

Antwort
von wernerschramm,

Hallo, dass klingt ja schrecklich. Das mit dem Sterben läßt Du bitte schön sein. Wenn man so jung ist wie Du hat man doch noch so viel zu erleben. Wenn Dein Freund auch anderen schreibt na und. Nimm es einfach hin und akzeptiere es. Man kann doch trotzdem befreundet sein. Nimm Andere wie sie sind, auch wenn Du sie oder ihr Handeln nicht verstehst. Lebe ein Hobby, mach etwas was Dir gefällt und lerne Dich selbst erst mal kennen und lieben. Geh mit offenen Augen durch die Welt, Freu Dich am zwitschern der Vögel oder an den Sonnenstrahlen die sich nach dem Regen Ihren Weg durch das nasse Blattwerk zu Dir suchen. Glaub einem alten Knacker, nach einer Nacht kommt ein neuer Morgen. Und jetzt geh ins Bett, schlaf gut und träume etwas schönes.

Antwort
von pippi60,

Werfe Dein Leben nicht weg! Eine liebe Userin hat mir mal geschrieben: "Und wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her." Das klingt kitschig - damals und heute auch noch. Und nachdem gar nichts mehr ging, da kam noch ein Schlag hinterher. Wie es verkraftet habe weiß ich auch nicht mehr. Aber nun habe ich das "Lichtlein" zweimal gefunden. Erst kam ein Enkelkind, dann ein Freund. Rede mit dem Psychologen bzw. Therpeuten bzw. hole eine neue Überweisung. Akut würde Dir auch die Telefonseelsorge helfen. Aber überstehe bitte nur die nächsten Tage! Das Leben geht wirklich weiter. Und wer weiß, was sich das Schicksal noch für Dich an guten, schönen Sachen ausgedacht hat?!

Antwort
von LittleMiss562,

Lass den Kopf nicht hängen! Gott gibt dir so viel zum Tragen, wie du auch tragen kannst. Sehe es als kleine Prüfung...Dein Leben wird sich noch wenden, du musst nur Geduld zeigen! :)

Antwort
von Sunny4YoU, 41

Oh nein.. Du tust mir so leid 😦 Ich kenne dieses Gefühl nur ZU gut.. Man hat Probleme.. Sachen, die für einen etwas alltägliches geworden sind.. Keiner versteht einen.. Man wird verspottet und abgestempelt. In eine Schublade gesteckt obwohl sie dich nichtmal richtig kennen.. Bei mir ist es so, dass ich eine Zeit lang mal schwer unter Akne litt und dadurch etliche Narben auf dem kompletten Rücken, Gesicht und Dekoltee behalten habe. Keiner hat mich verstanden.. sie haben mich nicht ernst genommen, da sie selber nicht dieses Problem hatten. Die Leute in meinem Umfeld konnten anziehen, was sie wollten.. sich schick machen und dabei wohlfühlen.. Wenn ich hingegen in den Spiegel geschaut habe.. habe ich nur Schmerz und Hass empfunden. Ich wollte mich so wie ich war einfach nicht akzeptieren.. Und das tue ich heute auch noch nicht. Bei deiner Situation hingegen ist es so, dass du neben dem alltäglichem Stress auch noch verletzt worden bist ( Freund, Beziehung etc.) Menschen sind nicht perfekt. Versuch das einfach zu ignorieren. Verdränge das mit deinem Freund und widme dich Sachen, die dir Freude bereiten. Lenk dich ab. Mich haben diese Situationen.. diese Verzweiflungen ... zu einem anderen Menschen gemacht. Ich bin eiskalt geworden.. und habe auf gut deutsch drauf geschissen, was andere von mir halten. Letzt endlich kommt man doch nur so durchs Leben ohne verletzt, missachtet und belogen zu werden. Wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, würde ich es tun. Aber DU hast JETZT die Chance alles zu verändern. "Wenn du etwas in deinem Leben verändern möchtest, beginne mit dem Menschen, den du jeden Morgen im Spiegel siehst!" Das ist das Sprichwort. Setzt dich doch einfach mal hin und schreibe dir alles auf, was dich stört.Dann nimmst du jeden Tag, meinetwegen auch jede Woche mind. eines deiner Probleme in Angriff und sagst; So ! Ich bin bereit. Das hier ist MEIN Leben. Es wird sich einiges ändern.

Kommentar von xxxxcxxxx ,

Danke. Normalerweise Regel ich mein Leben und jammer nicht .das ist jedoch zu viel für mich.Diese lieblose zu Hause ..... Aber am aller Schlimmsten ist der Job er hatte für mich Ansehen und Selbstständigkeit bedeutet und ware ein erster Schritt gewesen

Antwort
von Lustgurke,

geh mal raus und genieße das frühjahr. such dir freunde und einen freund mit dem du keine fernbeziehung führen mußt.

Antwort
von jimmini,

Man Kleene, zunächst kannst Du Dich nur lebend aus dieser Situation bringen. Tot kannst Du garnix mehr. morgen ist ein neuer Tag. Tu was Du noch nie gemacht hast, forder Dich selbst raus...geh an Deine Grenzen und sieh dass Du Dir für Dich Spaß machst. Sei Dir wichtig und hab Dich lieb. Der Rest kommt unerwartet von allein, wenn Du nicht damit rechnest. Ganz sicher.

Antwort
von julyNature,

hey, ich weiß was du fühls ich weiß was es heißt das gefühl zu haben geliebt zu werden und dann so betrogen zu werden ich erfahre das alles selbs gerade, aber zu sterben wegen IHM? findest du nicht dass er es nicht wert ist ihm auch nur eine träne nachzuweinen? denn niemand ist es wert dass du tränen vergießt und der der es wert ist würde alles dafür tun dass du nie weinen musst Denk an dich! lg

Antwort
von rubicon66,

Halloo shoujing, schlucke das jetzt erstmal runter, atme tief durch, und fang an aus dem heutigen tag etwas positives für dich zu machen, da wirst du schon selbst was finden! Und dann denke doch mal darüber nach, ob du überhaupt , momentan eine derartige verbindung eingehen möchtest??!! Nicht alles, was der MOB dir so unverblümt einreden will,er hat es ja auch nicht anders kennengelernt, ist nicht unbdingt für allee erstrebenswert! Willsagen: du sollst dich nicht abschotten, aber dennoch darüber nachdenken, wie tief, und/oder intensiv eine solche verbindung, wenn überhaupt,denn sein sollte! wünsche dir einen starken willen.....DU schaffst das!!!! in diesem sinne wünsche ich dir alles positiv3e für dei n leben

Antwort
von kapatut,

Lebe Dein Leben so gut es geht und denk nicht immer was andere Leute von dir denken könnten. Du denkst doch auch was du willst über andere, oder?

Antwort
von Suchtiii115, 30

Don't do it :( Das Leben lond sich noch ich habe leider auch keine Guten Erfahrungen gesammelt und das in der Kindheit und das ist schon schlimm genug.Aber Selbstmord ist keine so gute Idee lass dir Helfen spreche vlt. Mit Jemanden ein versuch ist es wert :) (Und wie ist es gelaufen?)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community