Frage von Stedeep444, 135

Ich möchte nicht mehr leben, was soll ich tun?

Was soll ich machen ? Ich wurde mein ganzes Leben lang gemobbt, hatte mit 24 keine Freundin, geschweige denn sex, wurde von den Frauen nur ausgenutzt, hintergangen, verarscht, habe erneut Liebeskummer, da zum zigtausendsten mal eine Frau mich verarscht hat und eiskalt erwähnt, dass sie einen meiner Freunde gerne im Bett hätte. Ich leide seit Jahren unter Depressionen, bin in Behandlung, habe keinen guten Draht zu meiner Familie und verbringe Weihnachten komplett allein. Ich war noch nie wirklich glücklich und will eigentlich nur noch sterben. Das einzige was mich aufhällt ist die damit verbundene Arbeit, Angst was danach kommt und der eventuelle Schmerz. Ich habe das Gefühl, dass ich keinerlei Gefühle mehr ausdrücken kann, kann mich in keinster Weise mehr konzentrieren und vergesse sogar ganze Handlungsstränge zu eben erst gesehenen Filmen. Teilweise wünsche ich mir an einer schlimmen Krankheit zu verenden, damit mir die Entscheidung abgenommen wird. Ich esse kaum noch was, sitze allein in meiner immer leereren Wohnung, da ich alles verschenke, inkl. Geld und alles was zurückkommt ist Mitleid. Gut geht es mir nur noch wenn ich mir Schmerzen zu füge, ich denke teilweise auch daran mich optisch zu entstellen, damit mir der Tod noch leichter fällt. Alle sagen ich sehe gut aus, aber dann hätte ich auch eine Freundin. Ich bin immer für alle da, doch es gibt selten ein Danke. Ich fühle mich zu nix mehr fähig, noch nicht einmal meine Hobbies und verende im Selbsthass.

Support

Liebe/r Stedeep444,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Leif vom gutefrage.net-Support

Antwort
von gri1su, 59

Du trägst dich mit dem Gedanken, dein Leben zu beenden, obwohl du die Chance zum Leben hast. Andere wollen leben, müssen aber sterben, weil sie definitiv keine Chance mehr haben. Darüber solltest du mal nachdenken. Und denke doch auch bitte mal an all die Menschen, denen du unendliches Leid zufügen würdest.

Das Leben ist -auch für dich- viel zu schön, um es einfach achtlos weg zu werfen, oder um sich ständig selbst körperlich und seelisch zu verletzen. Betrachte diese Probleme als Herausforderung des Lebens - nimm diese Herausforderung an und du wirst merken, wie spannend das Leben wieder sein kann.

Du kennst doch sicher eine Person, der du vertraust - oder? Sprich mit dieser Person ganz offen und ehrlich über deine Ängste und Probleme. Du kannst dich auch an deinen Arzt wenden, an den Seelsorger, Lehrer, Freunde, Bekannte oder Verwandte....

Oder ruf einfach mal bei einer der nachfolgenden Nummern an.

Telefonseelsorge: 0800-1110111 und 0800-1110222

Kummertelefon speziell für Kinder und Jugendliche: 0800-1110333 (nur Montag bis Samstag, 14 - 20 Uhr)

Vielfach ist es schon hilfreich, wenn man sich sein Leid mal von der Seele reden kann - wenn ein guter Zuhörer da ist. Und gute Zuhörer hören eben nicht nur, sondern helfen auch mit Rat und Tipps.

Auf jeden Fall brauchst du dringend Hilfe - und es gibt viele Leute, die dir helfen wollen und auch werden. Nur den ersten Schritt musst du selbst tun, indem du dich Jemandem anvertraust.

Du brauchst keine Scheu zu haben. Wen auch immer du ansprichst - du wirst mit deinem Problem ernst genommen werden.

Auch wenn du im Moment so ziemlich ins Dunkle schaust: Es gibt mit Sicherheit auch für dich eine Lösung. 

Antwort
von Lalala1718, 25

Ich kenne das Gefühl. Ich bin zwar noch keine 24 und doch kann ich mich ansatzweise mit dem identifizieren was du hier beschreibst. Ich gebe die Hoffnung einfach nicht auf das es Iwan besser werden konnte.
Wenn es dir so schlecht geht wegen keinem Sex und du , wie du sagst, gut aussiehst dann Versuch doch mal in einer Disco oder so dein Glück ?! Es gibt wohl Apps und Webseiten da kann man andere Leute finden die in der Stadt alleine sind weil sie zB gerade hingezogen sind. Hab das zwar noch nicht versucht aber naja im Fernsehen gesehen ;). Gib nicht auf Vllt wird es besser. Ansonsten Versuch Vllt therapeutische Hilfe oder so ?!
Zumindest in der Diskothek oder Bar hat man finde ich relativ gute Aussichten wenn man gut aussieht :). Viel Glück und alles Gute

Antwort
von reginarumbach, 28

du bist schon lange  in behandlung und derzeit sieht es dennoch so in deinem inneren aus? hmmm... warum gehst du nicht in eine reha? reha ist besser als ein klinikaufenthalt, weil es intensiver ist. und eigentlich müsste es auch deinen therapeuten klar sein, dass die weihnachtszeit jetzt eine besondere ist, eine in der die gefährdung abzustürzen sehr hoch ist.

komisch, dass da nichts anderes unternommen wird als eine ambulante maßnahme. stelle einfach mal einen reha-antrag und gönne dir eine intensive betreuung und bearbeitung deiner themen. da lernt man übrigens auch sehr oft richtig nette menschen kennen, die einen verstehen und man bekommt einen richtigen push für das alltägliche leben.

weiterhin wäre der beitritt zu einem sportverein, gibt ja auch ziviel sachen, nich nur fussball, sehr hilfreich. bewegung ist bei depressionen super und außerdem lernt man auch wieder neue leute kennen, insgesamt gehts raus aus dem loch.

überlege es dir halt mal BEVOR du irgendeinen blödsinn machst, nochmal richtig was für dich zu unternehmen. ich wette das wird dich weiterbringen.

ALLES GUTE DIR!!

Antwort
von NochSonNutzer, 44

Deine Lage ist schlimm doch dich selbst zu bemitleiden bringt nichts!

Du musst lernen dich selber wieder zu lieben. Denn nur wer sich selber liebt, kann glücklich sein.

Vergiss einfach die dummen Menschen, die dich hintergangen haben. Es gibt viele nette Menschen auf der Welt, glaub mir. Ich hab auch viele Ar****cher kennengelernt, aber aus diesen kann man trotzdem was lernen, nicht zu werden wie sie und sich immer treu bleiben.

Ich hab selber verdammt harte Zeiten hinter mir, doch nach einem Bergab gibt es immer ein bergauf, das was du machst, ist genau der falsche Weg. Einsam rumhocken und in Selbstmitleid versinken. Finde neue Leute, die du magst. Was ist mit den Leuten die sagen, dass du gut aussiehst?

Man findet Leute, man muss es nur versuchen und an sich glauben.

Und selbst wenn es nur eine Person ist, mit der du mal in nem Forum oder auf Facebook schreibst, es wäre ein Anfang. Einsamkeit ist auf jeden Fall das schlimmste und dagegen musst du was tun.

Alles Gute und Viel Glück auf deinem Weg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten