Frage von deprxKeks, 100

Ich möchte nicht mehr in die Tagesklinik alles wird nur schlimmer Was soll ich tun?

Also ich bin schon 3 Monate dort wegen Depression, selbstverletzung und anderen Problemen halt. Aber die tk tut mir nicht gut weil die alles schlimmer macht da dort alles aufgerührt wird und so. Ich habe es denen zwar schon gesagt aber denen ist es irgendwie egal und selbst entlassen darf ich mich nicht Da etwas suizidgedanken dazugekommen sind. Weiß einer vllt was ich tun könnte?

Antwort
von CounterMonkey, 100

Es muss ja auch aufgerührt werden. Wie solls besser werden wenn Du Dch nicht damit auseinandersetzt? Einfach verkriechen und warten bis es besser wird läuft nicht, denn dadurch wird es nicht besser.

Kommentar von deprxKeks ,

hast schon recht aber es macht mich so fertig das immer schlimmere Gedanken kommen. :(

Kommentar von CounterMonkey ,

Therapie ist kein Wattepusten, da gehts ganz tief rein, auch dahin wo's richtig wehtut. Dafür hast Du ja die ganztägige Betreuung dort. Es wird immer schlimmer bevors besser wird, aber wenns dann besser ist wirst Du merken, dass es das wert war.

Antwort
von leamarie2904, 88

Versuche doch mal einen stationären Aufenthalt.

Kommentar von deprxKeks ,

Ja wurde mir von meinem Psychologen vorgeschlagen aber unser Stationsarzt der auch gleichzeitig Stationär arbeitet meinte es gäbe keine Plätze und das die echt nur noch Notfälle aufnehmen können und selbst die schon auf den fluren schlafen müssen

Kommentar von leamarie2904 ,

Dann lass dich auf die Warteliste setzten, und mach solange ambulant weiter. Oder informier dich über die Warteliste bei anderen Kliniken.

Kommentar von deprxKeks ,

ich darf nicht mal ambulant weil ich nur noch "unter aufsicht" sein darf.. Aber trotzdem Gute Idee danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten