Frage von Elsgns, 121

Ich möchte nicht in eine Tagesklinik,was tun?

Ein Elternteil von mir hat mich bei einer Tagesklinik angemeldet & die Aufnahme ist bereits schon morgen. Ich möchte da nicht hin, weil ich einfach viel zu viel Angst habe. Was soll ich dagegen tuen, dass ich da nicht hinkomme ?

Antwort
von Kenzy, 79

Also eigentlich können deine Eltern dich nicht zwingen dahin zu gehen. Wenn du selbst nicht hin willst können die ja nicht erwarten, dass du dort mitmachst und es dir besser gehen wird. Wenn es dir besser gehen soll, musst du das selber wollen und unterstützen. Deinen Eltern ist das ja anscheinend nicht klar, deswegen solltest du ihnen das mal sagen / oder das was du über die ganze Aktion denkst und falls du morgen dann doch hingehst sag das den Leuten dort auch!

Viel Glück :)

Kommentar von Elsgns ,

Dankeschön, ich sehe es ja genau so. Ich sage es ja auch, dass die mich nicht zwingen können. Ich versuche alles zu tun um nicht dort hin zu gehen.

Kommentar von Kenzy ,

Aber wie können die Leute ernsthaft denken, dass sie dir helfen können, wenn das gegen deinen Willen passiert???

Kommentar von Elsgns ,

Ja, das ist es ja. Sie können mir nicht helfen weil die NULL verstehen wie es mir geht. & wenn ich das nicht will, bringt es ja auch gar nichts!!

Kommentar von Kenzy ,

Kenn ich :/

Kommentar von Elsgns ,

Was soll ich tun?:( ich will da verdammt nochmal nicht hin!!

Kommentar von Kenzy ,

Versuch es deinen Eltern nochmal ganz deutlich zu sagen...ruf deine Freund an sag es ihnen, frag sie was du tun sollst... du kannst dich ja schlecht im Bad einsperren bis Übermorgen oder so...

Kommentar von Elsgns ,

Ich habe es einem Elternteil schon 2 Tage lang erklärt & auch 2 Tage lang nur geheult & alles. Ich bin schon abwesend von der Welt & rede mit keinem mehr & bin auf alle sauer.

Antwort
von Ideenlos227, 43

Ich musste da auch mal hin weil mir andauernd übel wurde und nichts körperlich festgestellt werden konnte. Im durchschnitt ist man da so 16-20wochen nach meiner Erfahrung aber es ist wirklich nicht schlimm alle sind da auch sehr vorsichtig bei einem und es ist auch sehr angenehm besonders weil man kaum bis gar keine Schule hat^^ aber es ist wirklich nicht schlimm da hin zu gehen ich wollte auch erst nicht dahin aber da hat man normaler weise eine ganz gute Zeit da es ja auch helfen soll. Deine Eltern dürfen dich da aber auch nicht hin zwingen. Hoffe konnte helfen

Antwort
von July1501, 64

Weswegen sollst du denn in die Tagesklinik?

Kommentar von Elsgns ,

Depressionen & Ängste, besonders Angst vor der Schule.

Kommentar von July1501 ,

Na ja ganz ehrlich, mit antidepressiva allein bekommt man leider depris und Ängste nicht in den Griff.

Es ist nichts schlimmes, in eine Tagesklinik zu gehen und es wird dir 100% helfen.

Immerhin bist du nur bis nachmittags dort und kannst dann wieder nach Hause. Stell es dir doch nicht so vor als seist du eingesperrt oder sowas.

Es finden Gespräche statt, bisschen Beschäftigung und du kannst einfach etwas über dich lernen. Nutz die Chance.

Du kannst froh sein, dass du Eltern hast, die dein Problem erkannt haben und dir dadurch helfen. Im Nachhinein wirst du ihnen dankbar sein. Ob du das jetzt glaubst oder nicht. Ist so :)

Kommentar von July1501 ,

Geh einfach mit der Einstellung hin so nach dem Motto ich schaue und höre mir das jetzt mal an und nach ein paar Tagen wirst du schon viel lockerer sein.

Antwort
von beangato, 75

Du kannst nichts tun ausser hinzugehen. Dein Elternteil wird das nicht einfach so gemacht haben, es gibt sicher einen Grund dafür.

Kommentar von Elsgns ,

Klar, gibt es einen Grund. Aber ich glaube das ich das auch ohne Tagesklinik schaffe & Antidepessivum oder so einnehmen kann.

Kommentar von beangato ,

Lass Dir das doch alles in der Klinik erklären. Deine Eltern machen sich doch Sorgen um Dich.

Kommentar von Elsgns ,

Ich war schon in der Tagesklinik drin & die haben mir alles erklärt.

1. Die Betreuer sind unverschämt.

2. Die Tagesklinik gefällt mir generell nicht.

3. Es sind mir zu viele Patienten.

Kommentar von beangato ,

Ich erkenne deutlich, dass Du im Moment nur trotzig bist.

Kann es sein, dass die Betreuer Dir nur einfach die WAHRHEIT sagen?

Ich bin auch Mutter - ich würde, wenn Du Dich bei mir so benehmen würdest, genau so handeln wie es Deine Eltern gerade tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten