Ich möchte nächste Woche meinen befristeten Vertrag (läuft diesen Monat aus) via Aufhebungsvertrag kündigen. Auf was sollte ich achten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein befristeter Arbeitsvertrag läuft einfach aus, ohne dass man ihn kündigen müsste. Abgesehen davon kann man einen befristeten Arbeitsvertrag nur dann vorzeitig ordentlich kündigen, wenn das im Vertrag ausdrücklich so vorgesehen ist.

Einem Aufhebungsvertrag kann der AG zustimmen, muss er aber nicht. Schildere ihm dein Anliegen, ggf. entspricht er deinem Wunsch. Den Vertrag sollte dann dein AG aufsetzen.

und Meldung beim Arbeitsamt, 3 Monate im voraus.

Das hättest du doch sowieso schon längst tun müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz wichtig ist, das dein Arbeitgeber dem zustimmen muss. Macht er es nicht kannst du nicht kündigen, jedenfalls nicht auf diesem Weg. Da bleibt nur die ordentliche Kündigung.

Aber angenommen er stimmt dem zu, dann kannst du am selben Tag noch gehen. Also sofort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst keinen befristeten AV zu kündigen, der läuft einfach aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PissedOfGengar
05.02.2016, 08:31

Falsch. Natürlich kann und muss man auch einen befristeten Vertrag kündigen. Du bist verpflichtet deiner Arbeitspflicht nachzukommen während der Vertragslaufzeit. Du kannst also nicht einfach sagen, dass du nicht mehr hingehst.

1
Kommentar von marla80
05.02.2016, 08:45

wenn der Vertrag ausläuft, läuft er aus. ein Arbeitsvertrag ist KEIN Handyvertrag😂

0