Frage von senssala,

ich möchte mit 57 jahren in Rente gehen

kann mir jemand sagen, ob ich mit 57 Jahren in Rente gehen kann, weil ich meine Mutter in Österreich pflegen muss

Antwort von dragonheart1952,

Das kommt drauf an, ob Du die Jahre voll hast. Du verlierst bis zum wirklichen Renteneintritt pro Monat o,3 % von der zu erwartenden Rente. Aber frag mal lieber bei der BFA nach.

Kommentar von Lux52,

Mit 57 gibt es lediglich eine Erwerbsminderungsrente. Die früheste Altersrente (Jahrgang 52 unterstellt) gibt es mit 63. Wartezeit von 35 Jahren erfüllt und 9 % Kürzung.

Antwort von MyMuddi,

Das geht schon und wird als Frührente bezeichnet. Dafür musst du natürlich jedemenge unterlagen und bescheningungen vorlegen. Meine Mutter hat seit sie 47 ist schon frührente sie brauchte ca. 1Jarhe bis die rente bewilligt war. Meld dich doch einfach mal auf Der rentenkasse in euerm rathaus,oder frag gleich im rathaus nach.

Antwort von almmichel,

Alle, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, können Rente bekommen, wenn sie mindestens fünf Jahre eingezahlt haben.

http://www.bagso.de/020211.html

Antwort von BabeNikita,

Ich bearbeite die Rentenanträge und kann dir sagen dass du definitiv nicht in diesem Alter einfach so in Rente gehen kannst. Nur in einen Erwerbsminderungsrente, die dir aber nur zusteht wenn du krank bist und aus diesem Grund nicht mehr arbeiten kannst. Ansonsten musst du warten bis 60. und auch nur wenn du gewisse Voraussetzungen erfüllst kannst du mit 60 in Rente gehen. Tut mir leid

Antwort von Anni70,

Wende Dich an Deine Rentenkasse. Lasse Dir einen Rentenverlauf von Dir drucken. Frage nach, welche Abzüge Du hast, wenn Du jetzt in Rente gehen würdest. Und frage auch bei der Krankenkasse, bzw. Pflegestelle Deiner Mutter nach. Soviel ich weiß, kannst Du es auch Rentenbeiträge geltend machen, wenn Du ein Angehöriger pflegst.

Antwort von hibiskuss,

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/

klick dich hier mal durch, rechts auf dieser Seite ist auch ein Rentenrechner.

Antwort von miboki,

Das hängt natürlich auch davon ab, wie viele Jahre Du rentenversichert warst. Du wirst auf jeden Fall erhebliche Abzüge haben, die dauerhaft sind, d. h. mit Eintritt in das gesetzliche Rentenalter werden die abgezogenen Prozente nicht wieder zugerechnet.

Antwort von Annilaus,

Bestimmt aber du wirst viele Prozentuale einbrüche in kauf nehmen müssen.

Kommentar von HummelPups,

ich glaub 18 % bis zur regulären Rente werden abgezogen

Antwort von amdros,

Dann erkundige Dich bei der Rentenversicherung, die geben Dir sicher eine Auskunft, was ich Dir schon sagen kann, Abzüge hast du auf jeden Fall.

Antwort von jimmini,

Frag bei der Rentnerberatung nach. Mit enormen Abzügen geht's vielleicht.

Antwort von Benjy,

Sofern Du privat vorgesorgt hast, kannst Du das gern tun.

Antwort von Babiehh,

nein, das kann man nicht...so viel ich weiss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten