Frage von dennisdavinxc, 102

Ich möchte mir gerne wieder ein Haustier zu legen :D welches würdet Ihr mir für meine Lebensverhältnisse empfehlen?

  1. Wohne alleine
  2. 42 qm
  3. Bin jeden tag Zuhause wobei ich gerne mal an Wochenenden meine Familie besuchen gehe.
  4. Finanziell möchte ich 100€ im Monat für mein Liebsten Investieren. (hört sich großzügig an, aber soll nur n Durchschnitt sein wegen Tierarzt besuche)
  5. hab einen großen Balkon
  6. Wohnung befindet sich im Dachgeschoss

Also nur geeignet für Haustiere die Drinnen leben können.

Ich hab da eher an eine Katze gedacht wobei ich gerne noch weitere Alternativen hätte :D

Mit freundlichen Grüßen Dennis D.

Antwort
von Allice27, 38

Ich hätte dir, als ich die Frage gelesen habe, auch eine Katze empfohlen. Allerdings fand ich dann, dass Katzen draußen herumlaufen sollten und nicht in einer Wohnung ,,eingesperrt'' sein sollten.

Ich habe dann aber einen Artikel zu dem Thema gelesen und jetzt finde ich, dass es durchaus möglich ist eine Katze in der Wohnung zu halten. Am besten ist es, wenn du dir mal diesen Artikel durchliest: http://geliebte-katze.de/information/katzenhaltung/freilauf-wohnungshaltung/katz...

Ich finde die Katze ist das beste Haustier: lustig, kuschlig und ich sag mal ein treuer Freund. Wenn es für dich möglich ist, der Katze ein schönes und gesundes Leben in der Wohnung zu schenken, dann enscheide dich für sie.

Wenn du nicht der ,,kuschlige Typ'' bist, könntest du dir auch zwei Wellensittiche holen, die dann in der Wohnung herumfliegen können (stelle ich mir ganz lustig vor :D) oder Vielleicht ein Aquarium / Terarium (das kannst du nebenbei auch immer wieder hübsch dekorieren und schmückt die Wohnung)


Antwort
von luxray18, 9

Hallo, wie wäre es denn mit Frettchen? Ich habe selbst vor, mir welche anzuschaffen :) Man kann sie wie Katzen frei in der Wohnung halten und man kann sie auch ans Katzenklo gewöhnen. Allerdings muss man die Wohnung Frettchensicher machen. (und nein, sie fressen keine Kabel an obwohl sie mit Mardern verwandt sind!) Die Tiere sind sehr schlau, das heißt, wenn man viel Zeit hat kann man sie auch trainieren. Wenn es ihnen Spaß macht, kann man auch hin und wieder mit ihnen "Gassi gehen" aber eher abseits, am Waldrand oder ähnliches. Man muss die Kerlchen aber immer mindestens zu zweit halten, und sie haben einen Eigengeruch. Manch einer mag ihn nicht, aber viele sagen sogar dass sie gut riechen. Etwas nach Honig. Es gibt viele Besitzer, die einen Schnuppertag anbieten, dort kannst du sehen, ob du die Tiere magst. Frettchen werden etwa 7 Jahre alt, sie Fressen nur Fleisch, neben dem Fertigfutter wäre Frischfleisch auf dem Speiseplan ratsam. Sie können auch auf dem Balkon gehalten werden, der muss dann allerdings sehr groß sein. Wichtig bei den Kleinen ist ausserdem, das sie kastriert werden MÜSSEN. Egal ob männlich oder weiblich. Nicht sterilisiert, sondern immer kastriert. Das liegt daran, dass die Rüden (Männchen) ziemlich zum Müffeln anfangen, wenn sie in die Paarungszeit kommen, und bei den Fähen (Weibchen) kann es passieren, dass sie in eine Dauerranz kommen, dabei können sie ernsthaft krank werden oder sogar sterben. Dadurch, dass sie nicht allein gehalten werden, können sie auch eine Zeit alleine klar kommen, aber in der Regel sollte man  viel mit ihnen spielen. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen! :)

Antwort
von AkitverSpritzer, 39

Also Katze schon eine gute Idee, da sie so oder so immer drinne faulenzen. Kommt ganz auf dich an, einen Hund zu erziehen ist große Arbeit und auch nicht immer ganz leicht. Kommt ganz auf dich an, es gibt ja auch andere "Haustiere" wie z.B. Spinnen, Schlangen, Mäuse etc.

Antwort
von sstdev, 38

Was ein Wochenende ohne Futter überlebt wären Fische oder Schlangen usw. Ist aber natürlich nicht jedermanns Geschmack

Kommentar von dennisdavinxc ,

jaaa in der richtung bräuchte ich einige alternativen XD wie du schon sagtest nicht jedermanns geschmack :D 

Antwort
von user023948, 39

Hund wäre ja nicht so ideal, wegen Wohnung und so... Katze wäre an sich gar nicht so verkehrt... obwohl ich mir auch Nagetiere und so (Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen...) gut vorstellen könnte... sonst halt so Gekkos aber die sind extrem öde😂

Kommentar von Flupp66 ,

Kaninchen sind keine Nagetiere :P

Kommentar von user023948 ,

Ich weiß, die gehören zur Gattung der Hasentiere... als kleines Kind war ich Kaninchenprofi😂

Antwort
von Flupp66, 52

Hey,

Wenn es eine reine Wohnungskatze sein soll, dann aber bitte 2 Katzen. Katzen sind sehr gesellige Tiere und keine Einzelgänger, nur Einzeljäger.

Wenn du dich doch für Kleintiere entscheidest, guck mal hier:

www.diebrain.de

Liebe Grüße, Flupp

Antwort
von jww28, 26

Hi,

Als ruhige Alternative zu Katzen (2 aktive Katzen auf 42qm können auf Dauer unangenehm werden) würden mir noch einfallen:

Fische sind auf jeden Fall nett zu beobachten und auch sehr dekorativ, aber eher was für Menschen die Spass haben ganze Lebensräume künstlich zu erschaffen und auch technisch ein bisschen interessiert sind.

Eidechsen und andere Exoten, ist recht Ähnlich zu den Fischen, ausser das man bei manchen Reptilien auch etwas mehr Kontakt hat, man kann sie aus der Hand füttern zB ist aber halt auch eher was für technikbewanderte Beobachter

An Kleintiere würden mir spontan Ratten einfallen, die werden auch relativ zahm und erkennen ihre Halter. Für 100 Euro im Monat könntest denen auf jeden Fall ein Luxuszuhause bieten :) 

Lustig sind auch Frettchen, weiß aber ehrlich gesagt nicht ob man die in einer kleinen Wohnung problemlos halten kann. 

Antwort
von Nordseefan, 38

nen kleinen Wuffi?

Kommentar von dennisdavinxc ,

Aber ich bin von 5 bis 17 uhr nicht zuhause :/ daa ist ein Wuffi leider nicht drinn :/

Kommentar von Nordseefan ,

Stimmt, ich dachte du bist den ganzen Tag zu Hause.

Vielleicht ein Meerschweinchen? Oder ne Maus? Nen Hamster?

Oder irgednwelche Reptilien?

Kommentar von Flupp66 ,

Dann aber mehrere Meerschweinchen und mehrere Mäuse. ;)

Antwort
von cocostoertchen, 33

Eine Katze oder am besten zwei Katzen wäre doch eine super Idee! Du hast auf jeden Fall genug Zeit und willst genug investieren. Vielleicht aber auch ein Chinchilla! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten