Frage von TraberTante1982, 34

Ich möchte mir etwas Geld dazuverdienen und das nicht schwarz, was muss ich wie wo machen?

Ich habe EM-Rente beantragt und die Angelegenheit geht nun vor Sozialgericht da ich eigentlich AU bin ( nun über 2 Jahre ) , aber auch in keiner Anstellung mehr bin . Beim Arbeitsamt bin ich aufgrund der vielen Krankheiten nicht vermittelbar . Nun möchte ich mir aber auch wieder ein paar Dinge gönnen und ich spiele mit dem Gedanken bei anderen putzen zu gehen .

So kann ich mein Tempo und meine Zeit selbst bestimmten , was ich in einem Angestellten Verhältnis ja nicht kann . Zumal ich nicht flexibel bin .

Ich möchte nicht schwwarz Arbeiten .

Was melde ich wie wo an ? Ich weiß ja noch nicht wie oft ich putzen kann , wie es möglich ist und und und .

Vielleicht kann mir da jemand sagen , wo ich das anmelden muss .

1-2x in der Woche 2-8 Stunden .

Antwort
von Reanne, 26

Das wird nicht so einfach sein. Du musst eine Firma finden, die Dich auf 450 Euro mit Steuerkarte einstellt. Büro- oder Praxisräume müssen täglich nach Feierabend geputzt werden 2 - 3 Stunden, je nach Größe der Räume. Eine Bekannte macht das 4 x pro Woche 2-3 Stunden. Dann Wohnungsgesellschaften, diein  ihren Miethäusern Flure putzen lässt, 1 - 2 x pro Woche. Privat-Haushalte kommen eher nicht infrage, die meisten lassen 14-tägig putzen, max. 3 Stunden. Eine Steuerkarte lohnt sich dann nur bei mehreren Stellen.

Kommentar von TraberTante1982 ,

Ich möchte bei Privaten Leuten putzen gehen . keine Firma . Möchte mich zu nichts verpflichten .

Kommentar von Reanne ,

Kein Privat-Haushalt braucht eine Putzhilfe wöchentlich für 6-8 Stunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten