Ich möchte mir einen hund kaufen aber wo?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Im Internet garnicht, außer du suchst über Seiten wie z.B. www.vdh.de nach seriösen Züchtern für Rassehunde. Oder halt die Seiten der Vereine.

NICHT über EBay und ähnliche Seiten kaufen.

Ansonsten kannst du noch ins Tierheim gehen.

Aber von deiner Fragestellung her würde ich sagen das du noch weit davon entfernt bist bereit für einen Hund zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
16.09.2016, 21:48

Danke für den Stern ^^

0

@ ImMaaarrc

Wenn ich deine Fragen lese, dann scheinst du noch keine 18 zu sein und kannst dir selber noch keinen kaufen.

Hunde kauft man nicht auf Webseiten, ausserdem kauft man nicht einfach irgendeinen Hund du weist ja noch nicht mal, was du für einen Hund willst, oder welcher zu dir passt.

Wenn du dich bereits informiert hättest, z.B, über einen Hunde-Rassenratgeber, dann wüsstest du schon mal, welcher Hund mit welchen Eigenschaften für dich geeignet wäre.

http://www.eschenbruch.com/html/hundekauf.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dich erst mal schlau und bedenke die andere Lebenssituation fuer die naechsten 10-15 Jahre. Dann kannst du ins Tierheim gehen oder auch in eine Tierarztpraxis (da haengen auch oft zu vermittelnde Hunde) oder du besuchst Webseiten von Tierschuetzern z.B. www.bergische-tierfreunde.de oder auch z.B. http://www.pudel-in-not.de/ (gibt es fuer viele Rassen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde auf keinen Fall im Internet kaufen! Wenn dann direkt beim Züchter. Unbedingt die Mutter zeigen lassen, ebenso wie Geschwister und Unterbringung. Auch nur mit amtlichen Dokumenten kaufen.

Im Internet wirst du auf viel zu viele kranke, gequälte Hunde aus Osteuropa stoßen. Indem du da einkaufst unterstützt du dieses System.

Und ein noch besserer Vorschlag: Mal im Tierheim vorbei geschaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
14.09.2016, 11:16

Im Internet kauft man gar nichts. Das sind alles Haendler.

Das "Internet" gibt es nicht. Es gibt nur Anzeigen auf einer Plattform, die so heisst.

2

zuerst mal müsstest Du wissen, was für eine Rasse Du möchtest....eher einen kleinen Hund...einen mittleren Hund...einen grossen Hund...einen Wachhund...einen Familienhund....einen sportlichen Hund...etc...etc 

Dafür müsstest Du Dich lange und intensiv mit der von Dir ausgewählten Rasse beschäftigen....wofür wurde sie gezüchtet...was sind ihre Ansprüche...könntest Du diesen Ansprüchen gerecht werden etc.

Dann kannst Du anerkannte Züchter dieser Rassen via Google finden, oder diese Rasse in Tierheimen suchen.

Alleine Deine Fragestellung zeigt mir aber, dass Du noch nicht alleine die Verantwortung für ein Tier tragen könntest....von den Kosten mal ganz zu schweigen......

Aber vielleicht könntest Du ja deine Mithilfe in einem Tierheim anbieten, und so erste Erfahrungen mit Hunden sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm.

Wenn du dir wirklich über die Konsequenzen des "Hundehalterdaseins" bewusst bist, kann ich dir ein Tierheim empfehlen.

Die freuen sich immer wenn eins von den armen Würstchen weg kommt.

Musst natürlich gucken dass du nicht grade einen erwischst der /vom Vorbesitzer) stark verstört ist (besonders wenn es dein erster Hund ist), aber damit tust du eigentlich immer etwas gutes.

Im Internet wäre ich sehr vorsichtig, da tummeln sich gerade was Welpen oder sonstige angeht ziemlich viele Betrüger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tierheim in Deiner Nähe. NIEMALS ein Tier online kaufen!!!! 

Keine Vorurteile bitte!!! Du findest in Tierheimen neben guter Beratung reinrassige Tiere, Junge jeden Alters, jede Rasse und so gut wie jede denkbare Mischung. 

Ein Tier ist kein Gegenstand. Es hat eine eigene Persönlichkeit. Es hat ein Recht auf die Befriedigung seiner Bedürfnisse. Denn es ist kein Spielzeug.

Ach ja: 

BEVOR Du einen Hundekauf planst, stelle doch bitte erst mal fest, welche Kosten so auf Dich zukommen für die nächsten mindestens 10 Jahre. Da ist das Futter, der Tierarzt für die Impfungen, die Hundesteuer, eine Haftpflichtversicherung, womöglich eine Tieraztversicherung. In Deinem Fall ist auf jeden Fall ratsam, nicht nur den Hunde-Führerschein zu machen. 

Und wenn es dann ein Züchter sein soll: Ein gutes Tierheim kennt da auch gute Adressen. So ist es nicht.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
14.09.2016, 11:24

Reinrassige vom eingetragenen Zuechter findet man I'm Tierheim aber nicht wenn da was reinrassig scheint, dann sind das Hunde aus dem Osten (Rasse x Rasse) oder Vermehrerhunde (Rasse x Rasse).

Ein eingetragener Zuechter im Verband nimmt seine Hunde immer zurueck - dieses tauchen in Tierheimen so gut wie niemals auf.

3

Im Tierheim 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol Dir lieber einen Hund aus dem Tierheim als bei dubiosen Züchtrn, die nur verdienen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
14.09.2016, 07:00

Und anstatt so was zu sagen solltest du dann lieber auch über seriöse Züchter informieren als nur  wieder alles so hinzustellen als seien alle Züchter grauenhaft und Geldgierig.

Ein seriöser Züchter hat selbst wenn er für jeden Welpen 1.000€ nimmt meist NICHTS davon und macht sogar noch minus Geschäft da die Aufzucht der Welpen viel mehr Kostet.

Aber immer diese Geldgeilen Züchter, ja ja.

Natürlich gibt es auch vermehrer, aber das scheinen für dich ja alle Züchter zu sein. 

4
Kommentar von Turbomann
14.09.2016, 09:19

@ Reanne

Kann es sein, dass du alle Züchter in einen Topf wirfst?

Dann verrate mir mal, wie ein Kind oder eine Hundelaie einen seriösen Züchter von einem unseriösen unterscheiden soll?

Schau dir doch mal die Hundeanzeigen aus dem Internet an, kannst du auf den ersten Blick erkennen, wenn du eine HP von einem Züchter anschaust, ob der gut oder schlecht ist?

Nur ein Beispiel: in Dorsten (Kenner wissen, wen ich meine) gibt es auch einen "Züchter" der zig Rassen anbietet und auch seine HP sieht auf den ersten Blick super aus. Hundegebell springt dich an auf der HP, aber kann hier ein Laie oder Kind erkennen, ob das auch alles mit rechten Dingen zugeht? NEIN.

Noch ein Beispiel: es gibt Labrador - Züchter (einer sticht da ganz deutlich heraus), der nennt sich auch "Züchter" und bietet dabei über 20 verschiedene Rassen an.

Auch hier kann ein Kind oder Laie nicht erkennen, dass das keine Züchter sondern Hundehändler sind.

So etwas kannst du erst nach jahrelanger Erfahrung auf den ersten Blick erkennen.

Auch auf Anzeigenportalen nicht und selbst wenn man sich aus einer Anzeige einen Hund sucht, weist du auch nicht immer sofort, ob das auch wirklich die Elterntiere sind, die dir da vorgeführt werden.

Bevor man sich einen Vierbeiner anschafft, erkundigt man sich sehr lange vorher, w a s  man überhaupt für einen Hund sucht und macht sich schlau, ob man den auch artgerecht halten kann, was schon bei der Zeit die man hat, anfängt.

Das betrifft genauso die Hundehaltung aus einem Tierheim, auch den muss man artgerecht halten können und Kinder sind nicht in der Lage dazu.

4

Das kommt darauf an ob du einen Rassehund willst oder einen Mischling vom Tierheim. Welpen oder erwachsenen Hund.

Welche Rasse du bevorzugst wäre auch interessant. Vorallem muss er zu deinem Leben passen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaufe ja kein Tier über das Internet.

Auch nicht einen Hund.

Entweder du gehst zu einem Züchter oder eben aus dem Tierheim.

Ich habe mir aus dem Tierheim eine Katze geholt und das ist ein liebes Tier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es doch erst einmal im regionalen Tierheim. Da gibt es bestimmt ein Tier, das Hilfe braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey 👋🏻 Ich (habe selber 2 Hunde)  würde ihn mir wahrscheinlich aus dem Tierheim holen,da man damit ein gutes Werk tut. Klar, dass ist vielleicht etwas anstrengender als ein normales Tier, aber es ist es wert! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?