Frage von memocamora, 128

Ich möchte mir ein gebrauchten CLS500 kaufen?

Ich verdiene 1500€/netto und könnte 15.000 anzahlen. Das Auto kostet um die 35.000-38000€. Ich würde auch bis zum Endbetrag sparen,nur meine Frage an euch ist, was ist der sinnvollste Weg das zu finanzieren. Antwortet mir bitte ehrlich.

Antwort
von grossbaer, 62

Bevor du dir ein solches Fahrzeug zulegst, solltest du dich erst Mal informieren, welche Kosten noch auf dich zukommen. Ein Auto kaufen ist eine Seite. Aber ein Auto von den laufenden Kosten er zu unterhalten, das ist eine andere Seite, auf die viele Leute nicht achten oder die sie gewaltig unterschätzen.

Die Steuer zahlt man nur ein Mal im Jahr, dann ist das Thema erledigt. Dann kommt aber noch die Versicherung dazu. Das können locker mal über 300, 400 Euro im Jahr sein. Doch dann geht es los. Tanken. Die Kiste schluckt bestimmt mindestens 10 Liter auf 100 Kilometer. Ein Mal volltanken, 90 bis 100 Euro.

Und dann kommt der größte Batzen. Werkstattkosten. Informiere dich mal was eine große Inspektion bei Mercedes kostet. Oder der komplette Wechsel von Bremsbelägen und Bremsscheiben. Auto fahren ist in den letzten Jahren sehr teuer geworden. Von dem her kannst du heutzutage nicht mehr nur danach gehen, ob dir das Auto gefällt. Sondern du musst auch schauen, ob du es dir vom Unterhalt her auch leisten kannst.

Antwort
von anonym8585, 77

Schönes Auto aber nicht mit dem Gehalt.

Rate, Versicherung, Steuer, Sprit, Reifen und Wartung liegen locker bei 500-600 im Monat. 

Wohnen und leben willst du ja sicher auch noch ;)

Kommentar von memocamora ,

Zahle keine Miete wohnen in einem Haus. Zahle nur Telefonrechnung,privat ein wenig..

Kommentar von anonym8585 ,

Aha und ein Haus ist kostenlos? Also wohnst du noch bei Mami ;)

Antwort
von RefaUlm, 35

Dir ist schon bewusst was der Wagen im Monat an Unterhalt, Versicherung usw kostet oder?! 

Kommentar von RefaUlm ,

Also Sprit und Steuern kostet dich die Kiste auf den Monat gerechnet 250-300 Euro bei 15k Kilometern im Jahr, wenn du sie eher im Stadt Betrieb bewegst weil du damit angeben willst kannst du den Wert bei 5-7,5k Kilometern pro Jahr beibehalten bzw vielleicht sogar noch was drauf legen, wenn du ein Auto finanzierst musst du es immer VK versichern. Ich weiß nicht was deine SF ist aber bei knapp 15k Kilometern im Jahr sind's mit VK sicher auch nochmal 250-300 im Monat + deine Finanzierungsrate (500€)sind wir bei knapp 1.100 Euro kosten ohne das was kaputt gegangen ist, eine inspektion gemacht oder ein neuer Satz Reifen/ Bremsen fällig wurde...

Und 400 Euro fürs sonstige Leben und um was für anfällige Werkstatt kosten zur Seite zu legen ist ein wenig knapp bemessen 😉

Kommentar von Havenari ,

wenn du ein Auto finanzierst musst du es immer VK versichern

Nö.

Antwort
von Christophror, 46

Vergiss das lieber so schnell du kannst. Mit dem Geld kannst du so einen Wagen niemals unterhalten. Kaufen ist eine Sache, aber unterhalten was anderes. Die Versicherung und Steuern sind sehr teurer für so ein Auto und die Reparaturen werden fast immer im 4 stelligen Bereich liegen.

Antwort
von Hausi06, 57

Lass es lieber, dein Gehalt ist zu niedrig um mit den Wagen Spaß zu haben. So ein Wagen kostet mehr als es den Anschein hat.

Antwort
von dave11104, 46

Du willst, dass ich ehrlich bin. Gut. Den kannst du dir sehr wahrscheinlich nicht leisten. Da verschuldest du dich mit der Finanzierung nur und dann brauchste schon wieder ein neues Auto wenn die fertig ist. Such dir lieber was für die besagten 15.000 oder etwas mehr (bis 20.000 vielleicht) und finanzier dir da den Rest. Gibt gute Autos in die Richtung (SLK, Z4 uvm.)Einfach mal Mobile.de durchstöbern.

Antwort
von 716167, 61

Gegenfrage: wie willst du denn den Unterhalt für den Wagen zahlen? Reparaturen, Sprit und Versicherung werden dir die Haare vom Kopf fressen.

Antwort
von lesterb42, 24

Diesel tut es auch und ist günstiger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten