Ich möchte mich bei meinem Freund richtig entschuldigen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir kennen deinen Freund nicht und wissen nicht wie er tickt. Aber wie wärs wenn du dich ganz einfach entschuldigst und versprichst ihm wenigstens bescheid zu sagen, falls du so etwas nochmal tust. Natürlich sollst du das nicht nur so sagen, sondern auch so meinen. Aber ein Tipp: selbst wenn er dir nicht direkt vergibt, dich einen idiot nennt oder laut wird: bleib selber ruhig und bitte ihn auch wieder ruhig zu werden. Es bringt keinem was wenn ihr noch einen Streit habt weil er dir nicht direkt verzeiht etc.

Hoffe das wird wieder

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JD10102010
11.02.2016, 22:05

Ich hoffe es auch nur ich weiß schon nicht mehr was ich noch machen soll ich hab ihm schon erklärt wieso weshalb  und warum und trotzdem streiten wir immer noch über das Tattoo 😔

0
Kommentar von AniTsukiYu
12.02.2016, 07:08

wenn ihr euch streitet, wie sieht das denn aus? werdet ihr beide laut, schreit euch an und irgendeiner geht immer weg, oder bleibst du ruhig? lass es nicht auf einen Streit auslaufen. Rede mit ihm und wenn er gehen will sag ihm ruhig und nett du liebst ihn und möchtest diese Angelegenheit klären, denn du willst nicht das die beziehung daran zu Grunde geht. wenn er dich auch liebt, hört er dir zu. mach außerdem doch einen Vorschlag was er möchte. Wahrscheinlich will er das du das tattoo entfernst. solange du nichts dagegen hast tu das doch einfach

0

Zu allererst, beruhig dich mal. :) Und dann stell dir die Frage, warum ich euch denn streitet? Wer fängt an, wer schüttet Öl ins Feuer?

Wenn ihr euch seit Tagen streitet, sind die Argumente ja schon ausgetauscht und ihr wisst beide, wieso und warum ihr eure Meinungen habt. ^^ Das ändert nichts an der Tatsache, dass du eine verhunzte Tätowierung mit die rum trägst. Das kannst du ihm so oder so ähnlich ja sagen:

"Stopp! Bevor wir jetzt wieder anfangen zu streiten, lass uns uns doch mal an den Tisch setzen. Ich will dir ein paar Sachen sagen. Erstens: Ich bin nicht glücklich, dass wir uns die letzte Zeit so oft streiten. Zweitens: Ich bin nicht glücklich, über diese Tätowierung. Drittens: Mir ist klar geworden, was es bedeutet, tätowiert zu sein. Würde ich wieder vor der Wahl stehen, würde ich es nicht / vielleicht nicht mehr machen. Dennoch habe ich mir das Bild stechen lassen und es ist grässlich. Daran muss ich etwas ändern. Entweder ich kaschiere es mit einem anderen Bild (dann sieht's wenigstens besser aus) oder ich lass es weglasern."

Ganz ehrlich: Das sollte er schon kapieren. Ein Tattoo mag eine Dummheit sein, ist aber sicher kein Weltuntergang. Das ist wie Rauchen, oder Alkohol trinken. Dumm, aber kein K.O. Kriterium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JD10102010
11.02.2016, 22:15

Danke schön 👍 

0

was ist denn jetzt draus geworden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JD10102010
18.10.2016, 22:41

Ein wenig besser aber es gibt immer noch tage an denen wo wir uns wegen dem Tattoo streiten er ist ziemlich nachtragend und für ihn ist es eben ein Vertrauensmissbrauch und wir streiten zwar nicht mehr jeden tag aber er such trotzdem noch die schuld bei mir wieso weshalb warum u.s.w ich weiß nicht was ich darauf sagen soll ich versuche ruhig zu bleiben aber das klappt nicht immer seit dem ich mir das Tattoo hab stechen lassen hat dich unsere Beziehung um 180 Grad gedreht und ich weiß bald nicht mehr weiter ich liebe ihn und das mehr als alles andere auf der Welt was kann ich no tun das Tattoo lasse ich mir entfernen 

0

Was möchtest Du wissen?