Frage von Danisahne98, 12

Ich möchte meinen BFD kündigen?

Hallo erstmal, ich bin 18 Jahre Alt und mache zurzeit ein BFD (Bundes Freiwilligen Dienst (Sowas ähnliches wie ein FSJ)) in einer Wohngruppe mit Jugendlichen die versuchen ihr Leben auf die Reihe zu bekommen.

Es macht mir keinen Spaß und ich bekomme auch nur sehr wenig Geld 200€ pro Monat Die einzigen 2 gründe wegen denen ich nicht Kündige sind, weil ich Angst habe das ich nichts neues auf die schnelle finde (nebenJob bis ich eine Ausbildung starten kann) und weil ich angst vor der Reaktion von meinem Vorgesetzten habe. Ich weis nicht was ich tun soll denn ich Arbeite seit 1 September dort und bis jetzt war jeder Tag sehr anstrengend da ich fast den ganzen Tag nur im Büro rumsitze und nichts zu tun habe... Kann mir vlt. jemand Ratschläge geben was ich machen soll, ich will nicht jetzt schon beim Anfang vom Erwachsen sein so Versagen.

Danke im Vorraus

Antwort
von fsjhilfe, 12

Steht dein Entschluss zu kündigen denn fest?
Dann tu es.
Du wirst nicht der erste Mitarbeiter sein, der kündigt, also keine Angst vor deinem Chef.
Ob du etwas findest musst du selbst wissen. Vielleicht suchst du etwas neues bevor du kündigst.
Ich finde allerdings auch, dass du mal ein Gespräch suchen solltest. Wie ich das lese, bist du etwas unterfordert. Also teile das deinem Chef mit und bitte um mehr oder spannendere Aufgaben.
Kündigen kannst du dann immer noch, aber vielleicht gefällt es dir dann ja doch noch.

Das ein Freiwilligendienst wenig Geld bringt, weiß man eigentlich ja schon vorher. Wenn es dir darum geht halbwegs gut bezahlt zu werden, musst du aber erst eine Ausbildung machen. Ungelernte Kräfte werden nie gut bezahlt (schon garnicht im BFD)

Viel Glück

Antwort
von sabsitabsi, 8

Kündige und mach n neues fsj oder n bufdi in nem anderen bereich.. ich hab 460€ bekommen und war im fahrdienst
. Is viel besser als was anderes..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten