Frage von bauertrampell, 129

Wie kann ich mein Abitur abbrechen?

Ich habe möchte mein Abitur unbeding abbrechen da ich nicht in der Klasse klar komme, ich gehöre einfach nicht dazu, dazu kommt das ich auch anderweitig Probleme habe und das alles nicht schaffe. Ich wollte jetzt eine Ausbildung anfangen. Ich hatte mehrere Nervenzusammenbrüche da mir alles einfach zu viel wird doch meine Eltern verbieten es mir mein Abitur abzubrechen. Da ich erst 16 bin brauche ich den Einverständnis meiner Eltern, den sie mir aber nicht geben. Können mir meine Eltern wirklich anstellen mein Abitur weiter zu machen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BananenXD, 67

worauf basirt die annahme das sie es die verbieten dürfen?
schreibe bewerbungen um ausbildungsplätze und sprich mit deinm klassenlehrer/ vertrauenslehrer er wird dir weiterhelfen (nach dem ersten jahr kannst du ein abganszeugniss bekommen- weiß nur nicht mehr wie es heißt)

Kommentar von bauertrampell ,

Ich habe mit meinen Eltern geeredet und die meinten wenn die sagen ich muss mein Abitur weiter machen, muss ich es auch da ich minderjährig bin und sie alles für mich entscheiden. Ich habe schon Bewrbungen geschrieben und habe den Lehern auch gesagt das ich abbrechen möchte, meine vertrauensleherin meinte das sie es sehr schade findet da ich sehr gut bin aber sie kann es nachvollziehen bei meiner geschichte. Die Leher wollen nur noch das ich eine Unterschrift meiner Eltern vorlege das Sie einverstanden sind aber die verweigern mir meine Eltern.

Kommentar von BananenXD ,

in welchem Bundesland wohnst du?

Kommentar von bauertrampell ,

Ich komme aus NRW

Kommentar von BananenXD ,

schulgesetz nrw:
§ 37
Schulpflicht in der Primarstufe
und in der Sekundarstufe I
(1) Die Schulpflicht in der Primarstufe und der Sekundarstufe I (Vollzeitschulpflicht)
dauert zehn Schuljahre, am Gymnasium neun Schuljahre
10 Abs. 3). Sie wird durch den Besuch der Grundschule und einer weiterführenden
allgemein bildenden Schule erfüllt. Sie endet vorher, wenn die
Schülerin oder der Schüler einen der nach dem zehnten Vollzeitschuljahr
vorgesehen Abschlüsse in weniger als zehn Schuljahren erreicht hat.
Durchläuft eine Schülerin oder ein Schüler die Schuleingangsphase in drei
Jahren (§ 11 Abs. 2 Satz 4), wird das dritte Jahr nicht auf die Dauer der
Schulpflicht angerechnet.

§ 38
Schulpflicht in der Sekundarstufe II
(2) Wer vor Vollendung des einundzwanzigsten Lebensjahres ein Berufsausbildungsverhältnis
beginnt, ist bis zu dessen Ende schulpflichtig.


quelle: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/Schulgesetz/Schulgeset...


für mich wirkt es so dass du mit beginn der ausbildung deiner schulpflicht weiterhin nachkommst sodass es dir nimand verbieten sollte eine ausbildung anzufangen

sprich mit deinen eltern darüber und sage ihnen dass du gerne mit ende der 11. die fachoberschulreife möchtest (besser als realschulabschluss aber schlechter als abi)-mit der ausbildung wirst du dann in den bereicher der ausbildung studiren können (deine lehrer würden es auch besser finden als abzubrechen)
suche dir einen ausbildungsplatz für den beginnn des neuen schuljahres- es sollte nimand dies verhindern können das du dort einen ausbildungvertrag unterschreibst
weise deine eltern zudem darauf hin das sie dir nicht im unterricht helfen und die belastung bereits zuviel für dich ist und das der obenbeschriebene plan besserist als ein schlechtes abi
eventuell kannst du auch gerne damit drohen garnichts mehr für die schule zu machen- zwingen können sie dich ja nicht

zeige ihnen auch deine frage und sorge dafür dass ihr (du, deine eltern, vertrauenslehrerin, eventuell schulleitung) euch zusammen setzt um einen kompromiss zu finden

Kommentar von BananenXD ,

danke für den Stern^^

Antwort
von LisaDackBlagger, 41

Hast du dir schonmal über einen Klassen-/Schulwechsel und eine Therapie Gedanken gemacht?
Es gibt auch bestimmte Wohngruppen für Schüler, die Zuhause nicht gut klar kommen, das wäre auch eine Möglichkeit, wenn du erstmal raus willst.

Wenn du eigentlich ein guter Schüler bist und mit dem Stoff klar kommst, würde ich trotzdem versuchen das Abi durchzuziehen, da du dir auch noch nicht sicher scheinst, worin du eine Ausbildung machen willst und somit viel mehr Möglichkeiten hast.
Wie schon gesagt auch am Ausbildungsplatz gibt es Druck, Stress, Mobbing und naive Menschen. Mach dir klar ob dein Ziel wirklich eine Ausbildung ist oder ob die Ausbildung doch nur als ein Weg dient, um zu einen anderen Ziel (von den Eltern, KLassenkameraden weg) zu gelangen. Dies wäre bestimmt auch anders möglich

Antwort
von Sanja2, 43

Warum glaubst du, dass es in der Ausbildung leichter werden würde? Versteh mich nicht falsch, ich finde abbrechen durchaus eine Option, nur was versprichst du dir davon. Es soll ja etwas in die richtige Richtung verbessern und da bin ich mir nicht sicher. Schreib doch mal was für dich die Verbesserung ausmachen würde wenn du jetzt abbrichst und eine Ausbildung machst.

Kommentar von bauertrampell ,

-Ich hätte nicht den Druck den ich jetzt habe
-Dort wären ältere Leute mit denen ich zusammenarbeiten muss und die wären Ernst und seriös
-Ich wäre öfter von zuhause weg und müsste mir nicht den psychischen druck anhören nur weil ich nicht so geworden bin wie es meine Eltern wollten, streng Religös, hetrosexuelle neigung etc
-Ich könnte mich selber Finanzieren und in einer WG ziehen
etc........

Kommentar von Sanja2 ,

- leider ist oft der Druck in der Ausbildung nicht weniger als in der Schule, er ist nur anders

- du hättest wirklich mit älteren Menschen zu tun, aber du musst auch in die Berufsschule gehen und da sind dann auch wieder Gleichaltrige und oft noch mal albernere als die die du auf dem Gymi findest.

- wenns darum geht öfter von zu Hause weg zu sein, dann kannst du das auch als Schüler, beleg Nachmittagskurse, geh zu Lerngruppen, setz dich zum lernen in die Bibliothek, ...

- mit dem Ausbildungsentgelt wirst du dich höchstwahrscheinlich nicht finanzieren können und in eine WG ziehen kannst du nur mit dem Einverständnis deiner Eltern.

Für mich wäre das noch zu wenig um die Schule abzubrechen. Denke bitte ein wenig langfristiger. Wie viele Jugendliche brechen die Schule ab, weil sie endlich auch mal Geld verdienen wollen. Sie vergessen nur, dass aus dem Geld das sie dann verdienen nicht mehr so viel mehr werden wird.

Antwort
von izzyjapra, 45

Wenn du erst 16 bist, in welcher klasse bist du?

Kommentar von bauertrampell ,

Ich bin in der 11ten

Kommentar von izzyjapra ,

Dann hast du deinen realschulabschluss und du kannst eine Ausbildung anfangen, das kann dir niemand verbieten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community