Frage von Mella4856, 21

Ich möchte mal studieren, aber was nur?

Hallo:)
Ich mache 2018 mein Fach Abitur in Richtung Fremdsprachen. Ich weiß das dauert noch aber trotzdem will ich schon früh wissen welchen Weg ich gehen will. Ich wollte eigentlich eine Ausbildung machen und mich dann im Sommer bewerben, aber mein Gefühl sagt mir ich solle studieren wenn ich schon Abi mache. Mein Problem ist es nicht zu wissen in welche Richtung ich gehen soll. Meine besten Fächer sind deutsch, englisch, und BWL geht noch so. Außerdem mache ich ja BK Fremdsprachen so dass ich auch spanisch habe, sogar 7 std die Woche, also das ist der größte Teil.
Ich bin sehr schlecht in Mathe...
Ich habe schon überlegt was gehen würde Lehramt zB aber das möchte ich nicht. Hat jemand Tipps?
Danke!!!

Antwort
von lillian92, 13

Klingt, als ob du sehr sprachbegabt wärst.

Als ersten Schritt zu deiner Entscheidung kannst du dich ja mal ganz unverbindlich bei einer Studienberatung melden und unvoreingenommen hören, was diese zu dir sagen.

Mit Sprachen kann man aber nicht nur Lehramt machen. Einfallen tun mir aktuell (teilweise nur entfernt Artverwandt):

  • Translationswissenschaften oder Linguistik
  • Logopädie (ist jetzt nicht direkt Sprache, aber eventuell auch einen Gedanken wert)
  • Einschlägige Studienrichtungen wie etwa Germanistik, Japanologie oder gar Arabistik (ist aber auch immer mit viel Kultur- und Geschichtswissen verbunden)
  • Internationale BWL
  • etwas in Richtung Kommunikationswissenschaften oder Medienwissenschaften
  • Journalismus

Aber da gibt es sicher noch mehr, die mir aktuell nicht einfallen ;) Wie gesagt, wenn du genaueres Wissen willst, wäre eine auf dich zugeschnittene Studienberatung sicherlich sinnvoll.

Antwort
von tryanswer, 4

Zunächst einmal vergiß deine Schulnoten. Die sind nur für den Abschluß wichtig und sagen sonst absolut nichts aus.

Wenn du studieren willst, überleg dir einfach, welches Fachgebiet dich am meisten reizt. Und sollte das Mathematik sein, dann fang das Studium an. Auch wenn du jetzt in dem Fach schlecht sein solltest, ein Studium hat mit dem was du in der Schule machst nicht das Geringste zu tun.

Antwort
von eraytashan, 21

Erzähl mal was dir so Spaß macht. Was machst du sehr gerne in deiner Freizeit? Was interessiert dich allgemein? Welche Fächer in der Schule gefallen dir?

Antwort
von wroar, 6

Fällt es dir leicht neue Sprachen zu lernen? Dann würde ich vorschlagen das Studium "Übersetzen und Dolmetschen" in Betracht zuziehen. 

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 4

Meine besten Fächer sind deutsch, englisch, und BWL geht noch so.

Sind es auch deine liebsten?

Denn das ist mMn sehr viel wichtiger für ein langes Berufsleben - dass man das lernt und später tut, was einem Spaß macht, was interessiert.

Die Tatsache, dass du zwar das Fach Abitur in Richtung Fremdsprachen direkt zu Beginn erwähnst, Spanisch aber nicht bei deinen besten Fächern auftaucht, würde mir an deiner Stelle zu denken geben. Und zwar in die Richtung: Es muss nicht unbedingt etwas mit Sprachen sein.

Dass du weißt Lehramt zB aber das möchte ich nicht., ist schon mal gut.
Vielleicht solltest du weiter nach dem Ausschlussprinzip verfahren?

Antwort
von cowgirl596, 6

Mach einfach ein paar tests zu deinen Interessen und Berufsvorstellungen.Die gibt es kostenlos auf Internet oder schau bei einem Berufsinfo.zentrum nach. Sowas haben wir in der Schule auch gemacht und ich sage dir fast jedem hat es was gebracht.

Antwort
von Handsto, 18

Wenn du sprachen studierst dann nur aus interesse, einen job wirst du da kaum finden. Ansondten brauchst du eigtl immer mathe. Selbst in vielen gesellschaftswissenschaftlichen/wirtschaftsfächern

Wie wärs mit ner ausbildung?

Antwort
von meinerede, 4

Na dann studier doch Sprachen. Werde Auslandskorrespondent oder -reporter,  Dolmetscher...da gibts so viele Möglichkeiten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community