Ich möchte Kontaktlinsen, aber meine Eltern kaufen mir lieber eine Ersatzbrille....was soll das?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit deinen Werten wärst du tatsächlich eine prädestinierte Linsenkandidatin und sehrwahrscheinlich dafür gut geeignet. Leider geht es vielen Jugendlichen so, dass deren Eltern falsche Ansichten übers Linsentragen haben und sich von Vorurteilen einlullen lassen. Du brauchst einen verständnisvollen Optiker, der dir nicht eine unsinnige Schubladenbrille andreht, sondern dir als sinnvolle Ergänzung zu Linsen verhilft. Und das so, dass er deinen Eltern mal die Fakten klar macht, die da wären:

- Linsen können das Auge zwar schädigen, aber nicht, wenn man die Sache seriös angeht. D.h., sich an die Spielregeln hält, regelmässige Nachkontrollen durchführt (am Anfang auch etwas strenger), und die Linsen nicht irgendwo bei unsicheren Anbietern bezieht, und besonders auf Umgang und Pflege achtet.

- Es gibt keine Altersuntergrenze für Linsen. Die Bedenken mit dem jungen Alter sind unberechtigt. In Einzelfällen werden auch Kleinkindern Linsen angepasst. Ein Kinderauge unterscheidet sich nicht von einem erwachsenen, wie das oft behauptet wird. Meist sind es sogar die Kinder, die sehr gewissenhaft Linsen tragen, während die über 18jährigen die Weisheit mit Löffeln gefressen haben.

- Anfangs würde ich nicht übertreiben und Tageslinsen wählen. Und diese nur etwa 3x/Woche tragen, als Ergänzung zur Brille. Das wäre ein denkbarer Kompromiss auch für die Eltern. Und dafür gibt es viele plausible Argumente: Bei Tageslinsen kann bei der Hygiene nichts schief laufen, ist praktisch bei Sport oder Schwimmen, kannst Sonnen-, Ski- oder Taucherbrillen tragen, ist bei Verlust nicht teuer, brauchst keine Pflegemittel, hast jederzeit einen Brillenersatz oder als Notlösung, wenn zb im Urlaub die Brille kaputt geht, die Abbildung ist natürlicher als durch Brillengläser, Korrekturveränderungen können mit jedem Nachkauf berücksichtigt werden,...

In der Häufigkeit halten sich die Kosten in Grenzen. Eine Tasse Kaffee ist teurer, als ein Tag Linsentragen. Und das Auge hat viel Zeit für die wichtigen Erholphasen. So ist es quasi unmöglich, irgendwas falsch zu machen oder die Augen irgendwie zu schädigen. Das dürften auch die Eltern checken. Du müsstest halt auch etwas Kompromissbereitschaft zeigen und mit ihnen eine Einigung treffen, wann und für was du Linsen, und wann Du Brille trägst. Den Luxus, täglich welche zu tragen, würde ich erstmal nicht anstreben, aber mit einem 50/50-Einsitieg hast du bessere Chancen und bessere Argumente.

Wenn du ihnen erzählst, dass du in irgendeinem Internetforum das alles von einem Optiker gesagt bekommen hast, wird sie das wohl nicht interessieren. Geh am besten mal alleine zu deinem Optiker und schildere ihm deinen Kummer ganz im Vertrauen. Er wird das Problem kennen, dass wegen falscher Vorurteile solcher Stress zwischen Eltern und Kindern herrscht. Fakt ist, dass deine Eltern keine plausiblen Gründe gegen das Linsentragen vorbringen können. Und wenn du das nächste Mal mit ihnen zusammen hingehst, und dann den Optiker auf deiner Seite hast, dann sollte er das hinkriegen, ihre Bedenken zu zerstreuen. Doch auch du musst zu Kompromissen bereit sein, und dich an die abgemachte Tragezeit und -häufigkeit halten. So haben deine Oldies auch eine Kontrolle, wie lange der Vorrat hält, und was der Spass kostet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatatragedy
01.02.2016, 10:28

Danke für den tollen Rat!

0
Kommentar von aseven79
01.02.2016, 10:45

Gern geschehen

0

Hallo whatatragedy,

du machst deinem Namen alle Ehre ;-)

Irgendwie verstehe ich dich. Auch ich bin leicht kurzsichtig, verzichte aber wo es geht auf meine Brille, bin auch nicht so der Brillenfan, muß ich zugeben. 

Du schreibst in einem Kommentar, dass du über -3,25 hast - da ist Brille oder Kontaktlinsen tragen eigentlich angesagt. Darum wohl auch die Ersatzbrille...

Vielleicht erwischst du mal einen guten tag um mit deinen Eltern über Kontaktlinsen zu verhandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ganz unnötig wird die Brille ja nicht sein, sonst hättest du keine. Ersatzbrille ist sinnvoll wenn deine normale mal kaputt geht (gerade im Urlaub). Viel kannst du nicht machen außer fragen und deine Gründe gegen eine Brille und für Kontaktlinsen darlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatatragedy
28.01.2016, 18:50

Danke für deine Antwort. Ja also ich komme ja auch ohne Brille klar...da ist die Ersatzbrille irgendwie überflüssig. Argumente für die Kontaktlinsen hab ich schon alle verbraten.

0
Kommentar von GravityZero
28.01.2016, 18:51

Dann wirst du wohl damit leben müssen, so ist es eben wenn man noch ein Kind ist.

0

Die Tatsache dass deine Eltern deinem Bruder die Linsen finanzieren ist wohl kein Argument. Also würde ich an deiner Stelle Geld verdienen und mir die Linsen selbst bezahlen. Da könnten sie nichts gegen sagen. Das scheint der einzige Weg zu sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatatragedy
28.01.2016, 20:20

Ich hatte den Eltern schon vorgeschlagen die Kontaktlinsen von meinem Taschengeld zu bezahlen aber sie verbieten mir generell welche weil sie denken, dass Kontaktlinsen die Augen schädigen könnten wenn man zu früh damit anfängt. Darum soll ich bis 18 warten :(

0

Mit Kontaktlinsen kann man eine deutlich bessere Seh-"leistungen" erzielen, bei einer Hornhautverkrümmung müssen die Kontaktlinsen auch angepasst werden und das am besten monatlich (können immer minimale veränderungen auftreten) und das kostet monatlich! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatatragedy
28.01.2016, 18:53

Danke, das mit dem besseren sehen sag ich meinen Eltern mal. Die kosten für Kontaktlinsen übernehmen sie für meinen Bruder ja auch, nur mir gönnen sie anscheinend keine :(

0
Kommentar von Kilus
28.01.2016, 18:54

was für eine stärke hat deine brille denn? bzw. die deines bruders?

0
Kommentar von Kilus
28.01.2016, 18:59

dass du dann sagst du bräuchtest keine brille ist n'wunder! hab -4 und -2.5 (L|R) und komm ohne nicht wirklich klar, aber sie brille ist auch ne gewöhnungssachr ;)

2

Hi , das kenne ich . Meine Eltern haben mich auch zum Augenarzt geschickt . Ergebnis : der Junge braucht 'ne Brille ! Ich habe kein Problem mit den Augen , ich sehe nachts gut und tagsüber auch . Naja ich habe die Brille getragen , in der Tasche ! Wo ich meinen Führerschein gemacht habe bin ich allein zum Augenarzt (ein anderer) der sagte mir : Was willst du mit einer Brille ? Das erzählte ich meiner Mutter die zu mir aber sagte der Doktor . . . hat gesagt . . . Ich habe ihr die Brille in die Hand gedrückt von da an war Ruhe . Aber das ist in meiner Familie so bei dir anscheinend nicht . Ansonsten schliesse ich mich pingu72 an .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatatragedy
28.01.2016, 22:38

Danke für deine Antwort. Wie viele Dioptrien waren es denn bei dir? Ich befürchte ja, meine Brille bzw. die Kurzsichtigkeit nicht mehr loszuwerden.

0

Wie wärs damit: Du bezahlst sie selber. Geh arbeiten (Nebenjob), dann kannste dir davon welche kaufen.

Übrigends wirst du wahrscheinlich spätestens beim Führerschein eine Brille brauchen.

Achja selbst wenn du Kontaktlinsen hast, solltest du eine Brille in deiner Stärke haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatatragedy
28.01.2016, 19:01

Eine Brille hab ich ja bereits seit zwei Wochen, leider. Das finanzielle ist nicht der Grund das ich keine Kontaktlinsen bekomme, meine Eltern lehnen die grundsätzlich ab.

0

Wenn du meinst... dann verhandle mal mit deinen Eltern, gehe mit ihnen zum Augenarzt und lasse dich testen ob du Kontaktlinsen überhaupt verträgst. Dann steht wegen dem jugendlichen Alter auch nichts im Weg. Aber KL vertragen keineswegs alle -  das ist nicht selbstverständlich. Zudem brauchst du dennoch für eine gewisse Zeit (z.B. etwa am Abend zuhause) eine Brille, da du die KL nie so lange am Stück tragen kannst. Sonst schadest du schnell deinen Augen, bekommst Reizungen oder Entzündungen. 

Das mit der Ersatzbrille ist prinzipiell vernünftig, eben dann wenn du die Brille ständig tragen würdest. Eine in meiner Klasse war auch ständig-Brillenträgerin (auch was zwischen -3 und -4) - ihr ging die Brille bei einem Sportunfall zu Bruch. Sie war für die nächsten Tage vom Unterricht abgemeldet (hatte enorme Mühe mit Gehen, Kopfweh und konnte auch nichts mehr von der Tafel lesen) bis eine neue Brille angefertigt war. Das schon bei dieser Stärke, kein Witz! Die fehlende Korrektur beweist da die schon recht schlechte Sicht mehr als deutlich. So gesehen wäre eine Ersatzbrille auch wirklich sinnig.

In deinem Fall ist eine Ersatzbrille natürlich unsinnig - wenn du ja ohnehin keine trägst. Mich wundert das, dass die Eltern das gar nicht bemerken und dazu nichts sagen (z. B. beim Essen, Fernsehen,...). Es sei denn, du suchst dir eine noch schönere aus und trägst die dann. Ich frage mich ernsthaft wie lange du dich da noch so "durchmogeln" kannst und möchtest - Ärger mit Eltern ist bestimmt vorprogrammiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatatragedy
01.02.2016, 10:41

"(auch was zwischen -3 und -4) - ihr ging die Brille bei einem Sportunfall zu Bruch. Sie war für die nächsten Tage vom Unterricht abgemeldet (hatte enorme Mühe mit Gehen,"

Das hast du ihr geglaubt?? Wie übertrieben ist das denn?

1