Frage von TCD11, 60

Ich möchte Klavier lernen, welches Keyboard wäre am besten?

Ich möchte gerne Klavier lernen, jedoch möchte ich erst noch kein Klavier kaufen, da ich null Erfahrung habe und mir deswegen natürlich nicht sicher bin, ob das was für mich ist. Kann mir jemand ein billiges Keyboard empfehlen, welches ich im extremfall nur ein paar Stunden benutze und dann nicht mehr? Wenn ich merke das es mir ernst ist kann ich später ein teures Keyboard kaufen , mit irgentwelchen Extras kaufen, welches es einem Klavier viel ähnlicher machen,jedoch jetzt hätte ich gerne erstmal ein billiges.

Antwort
von RonnyFunk, 28

Also die Untergrenze wäre ein Thomann DP-26, wenn Du wirklich Klavier lernen möchtest.

Wenn es Dir dagegen nur um Keyboardspiel geht, dann wäre ein Keyboard auch geeignet, allerdings leidet die Motivation, wenn der Klang nicht so toll ist.

Ich würde nicht unter Roland BK3, Korg PA 300 oder Yamaha PSR S 650 anfangen.

Das gute ist, wenn Du das Korg oder Yamaha nimmst, musst Du Dich beim Aufstieg auf Korg PA 900 oder Yamaha PSR S 950 nicht allzusehr umstellen.

Wenn Du sowohl Piano, als auch Begleitautomatik willst, wäre der Einstieg ein Thomann DP-95 B, später würdest Du dann zum Beispiel auf ein Yamaha CVP-705 B aufsteigen.

Antwort
von Myrine, 34

Mit Keyboardmodellen kenne ich mich im Moment leider überhaupt nicht aus. Worauf du aber unbedingt achten solltest, wenn du damit Klavierspielen (lernen) willst, ist, dass das Gerät eine Anschlagsdynamik hat.

Lass dich doch einfach mal im Musikgeschäft beraten und probier dort ein paar Geräte aus.

Kommentar von TCD11 ,

Wie gesagt ich werde es nur zum reinschnuppern benutzen und nicht um gleich damit klavier zu lernen. Modelle mit Ansclag dynamik sind sehr teuer und nicht nötig zum schnuppern, denke ich.

Kommentar von Myrine ,

Musst du wissen, das ist dann nur wirklich Keyboard und nicht Klavier. Ich persönlich finde den Klang grausam, da geht jeden Gefühl flöten.

Antwort
von FAM123, 14

Also ganz am anfang ist ein keyboard noch okay aber ich rate dir dringend dass du dir ein echtes klavier kaufst wenn du wirklich klavier lernen willst denn die tasten und der anschlag ganz anders als wie bei einem keyboard

Antwort
von oetschai, 22

Sorry, aber du unterliegst einem Irrtum, wenn du meinst, mit einem (Spielzeug-) Keyboardchen ins Klavierspiel "reinschnuppern" zu können! So ein Billigteil hat mit einem Klavier ungefähr so viel zu tun wie ein elektrisch betriebenes Bobbycar mit einem echten Auto.

Auch ein teures Keyboard hat mit einem Klavier nur die Anordnung der Tasten gemein (wenns denn überhaupt so viele  - also 88 - Tasten hat...). Klang, Anschlag, Gewichtung der Tasten unterscheiden sich wesentlich von einem echten Klavier bzw. wenigstens einem guten Digitalpiano.

Wenn du also wirklich mal reinschnuppern willst, solltest du

- entweder jemanden in deinem Bekanntenkreis ausfindig machen, der / die ein Klavier bsitzt und dich mal probieren lässt

- dir die Zeit nehmen, ein Musikfachgeschäft aufzusuchen, und dort mal - nachdem du dem Personal erklärt hast, was du möchtest - ein paar Stunden gute Instrumente ausprobierst. Du kannst dann auch gleich den direkten Vergleich zu einem Billigkeyboard auskundschaften...

- dich mit einem Klavierlehrer in Verbindung setzen, der dich mal probieren lässt...

Antwort
von Melojuv, 36

ich würde dir raten den Kawai F-301 iW zu kaufen.Ist nicht teuer!

Kommentar von TCD11 ,

leider für mich derzeit für diesen zweck zu teuer. Um so 70€ währe gut. Wie gesagt es ist nur zum testen ob es mir gefällt.

Kommentar von oetschai ,

... und was, bitteschön, soll TCD11 mit einer Pedaleinheit anfangen? Sind ja sogar noch weniger "Tasten" als ein Keyboard...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten