Ich möchte keinen Alkohol mehr konsumieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt alles zusammen,und Du kommst nur vom Alkohol weg wenn Du ihn konsequent meidest,und am Anfang solltest Du auch alles meiden wo Alkohol getrunken wird,und wenn Deine Freunde das nicht verstehen wollen sind es die falschen Freunde,in solchen Situationen zeigt sich dann was wirkliche Freunde sind,das sind die die Dich dabei unterstützen.Trinkerfreunde sind keine Freunde,von denen solltest Du dich konsequent fernhalten,sonst klappt das nicht

Anfangs wird es schwer werden,das Problem ist ja auch das man überall auf Alkohol trifft,Du musst das ausblenden,betrachte Alkohol als eine Sache die in Deinem Leben keine Rolle mehr spielt,und je länger Du davon weg bist umso grösser ist die Hemmschwelle wieder Alkohol zu trinken,darum ist am Anfang die Rückfallgefahr am grössten,da musst Du durchhaltewillen zeigen,dann klappt das auch auf Dauer,ich wünsche Dir viel Erfolg dabei,Gruss andie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar hängt das zusammen. Und es hilft nichts, Du darfst eben "einfach" keinen Alk mehr kaufen. Gar keinen. Sonst gehts wieder los. Wenn der Suchtdruck zu groß ist, lass Dich beraten (Condrops, Blaues Kreuz, Suchtglocke..) oder hol Dir beim Arzt Medikamente, die den Entzug abmildern. Alles Gute, Du kannst das schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das hängt alles zusammen und es hat zum Teil die Kontrolle über dein Leben übernommen.

Aber du hast bemerkt, das etwas nicht in Ordnung ist und hast dein Trinkverhalten und den Konsum von Alkohol ohne Kontrolle über die Menge  als Ursache ausgemacht.

Nun hast du schon eine Wichtige Hürde genommen, die Selbsterkenntniss.

Jetzt kannst du mit hilfe geeigneter Instituionen einen Ausweg aus deinem Dilemma suchen, und finden.

Vielleicht sammelst du erstmal Informationen um was es geht.

z.B. hier:

https://pagewizz.com/alkoholsucht-im-test-fur-auffalliges-trinkverhalten-27227/

https://de.wikipedia.org/wiki/Alkoholkrankheit

Nur die wenigsten schaffen es  dieses Problem alleine zu bewältigen, zögere nicht dir Hilfe zu suchen.

Wenn du Fragen hast, kannst du mich jederzeit hier erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Einfachste ist, einfach nicht zu trinken.

Wenn du das nicht schaffst, bist du abhängig.

Damit solltest du zum Arzt und/oder in eine Selbsthilfegruppe.

Du kannst auch mal das probieren: heute das erste Glas nicht zu trinken. So habe ich es geschafft und das schon seit knappe 29 Jahren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?