Frage von vanilicious91, 133

Ich möchte im Service arbeiten leider erweist sich das schwieriger als gedacht ohne erfahrung Ausbildung kommt nicht mehr in Frage was kann ich tun?

Antwort
von Sonja960, 41

Ich arbeite auch im Service und hatte keine Erfahrungen bzw. Ausbildung. Frag doch einfach ob du zum Probearbeiten kommen kannst und dann stell dich gut an so dass sie dich nehmen.
Aber du wirst halt vermutlich am Anfang nicht gleich im 5 Sterne Hotel eingestellt werden, such dir für den Anfang eine Bar oder ein Café dann klappt es schon.

Kommentar von vanilicious91 ,

Wenn sich halt mal welche auf die bewerbungen melden würde 😉

Kommentar von pino77 ,

Mappe zusammen stellen mit Bewerbung, Lebenslauf und was alles dazu gehört und dann persönlich vorstellig werden. Oder telefonisch nach einem Termin fragen.

Kommentar von Sonja960 ,

Am besten ist es einfach vorbei zu gehen oder sich vorher zu erkundigen wann der Chef/die Chefin da ist.

Antwort
von Novos, 78

Möglicher Weise werden in Deiner Umgebung Seminare für Quereinsteiger angeboten oder Du kannst einen Betrieb finden, in dem Du ein Praktikum machen kannst.

Antwort
von Gerneso, 68

leider erweist sich das schwieriger als gedacht ohne erfahrung

Ist in jedem Beruf so. Wo möchtest Du denn arbeiten? Gute Restaurants in der höheren Preisklasse benötigen natürlich professionelles Personal. In Biergärten reicht es (zumindest für Probearbeiten) wenn die Dame engagiert und attraktiv ist.

Kommentar von vanilicious91 ,

Ja Kellern schon so in ner bar nem Cafe oder sogar irgendwann wenn ich mal ne Chance bekommen das ich erfahrung sammeln kann mal in nem Restaurant

Kommentar von Gerneso ,

Kannst Du denn kellnern (volle Tablets tragen und vernünftig servieren)? Wie alt bist Du?

Kommentar von vanilicious91 ,

Ich werde morgen 25 in Probe arbeiten die ich hatte musste ich mal Tabletts tragen ja aber das war ja das erste Mal das ich sowas mach 

Kommentar von Gerneso ,

Dann scheitert Dein Vorhaben sicher auch an der Konkurrenz, die da einfach fitter ist. Als feste Kraft oder feste Aushilfe muss man Dich gebrauchen können, da hat keiner Zeit Dich erst langsam an die Basics heranzuführen.

Du solltest Zuhause üben mal volle Tablets zu tragen. Das ist nämlich alles andere als einfach. Dabei muss man nämlich auch noch lächeln, ansprechbar sein und darf nicht hochkonzentriert aufs Tragen wirken. Du musst dabei Leichtigkeit ausstrahlen.

In Restaurants arbeiten kannst Du komplett vergessen.

Warum machst Du keine Ausbildung? Du bist doch erst 25.

Kommentar von vanilicious91 ,

Weil ich nicht mit fast 30 fertig sein will mit der Ausbildung in der Ausbildung verdien ich ja fasst nix und ich hab in meinem alten Beruf gekündigt um besser zu verdienen und nicht noch schlechter 

Kommentar von Gerneso ,

mit der Ausbildung in der Ausbildung verdien ich ja fasst nix

Als ungelernte Servicekraft wirst Du nie wirklich gut verdienen können. Je älter Du wirst umso schwieriger wird's da ohnehin.

ich hab in meinem alten Beruf gekündigt um besser zu verdienen und nicht noch schlechter

Schön blöd. Wenn man nix Neues hat und nix kann, kündigt man keinen festen Job. Warum hast Du in dem Job denn so schlecht verdient? War das was mit Qualifikation oder auch nur ein Aushilfsjob?

Kommentar von vanilicious91 ,

Ich hab halt gehofft das ich in den drei monate kündigungs friest was neues finde was halt leider nicht der fall war ist halt blöd gelaufen was soll ich mädchen 

Nein es war kein aushilfsjob 

Kommentar von Gerneso ,

Dann wäre es gut, wenn Du Dich langsam mal der Realität stellst. Verdienen kann man da, wo man über Qualifikation verfügt oder aber wenn man etwas tut, was man sehr gut kann.

Ich höre immer nur "Du willst gut verdienen". Gleichzeitig sagst Du Du kannst gar nicht kellnern. Wie wäre es denn mal mit üben? Das kann man auch Zuhause tun.

Schlauer wäre es gewesen, Du hättest Deinen Job (erst mal behalten) und Dir einen Minijob zusätzlich in der Gastronomie besorgt. Einverständnis vom AG einholen und dann eben nebenbei qualifizieren.

Wenn Du dann festgestellt hättest, das macht Dir Spass und ist Dein Ding, dann Vollzeitjob in der Gastronomie suchen und danach kündigen.

Kellnern ist übrigens alles andere als einfach oder locker oder spaßig. Das muss einem liegen und man muss gut sein, um da auf Dauer bestehen zu können.

Meine Empfehlung wäre ganz klar, mach was, was Du kannst (gelernt hast) und baue Dir nebenberuflich noch was anderes auf.

Kommentar von vanilicious91 ,

Lass das mal meine sache sein 😉 ich hab erstens gute gründe warum ich gekündigt hab zweitens hatte ich in den probe tagen beim service spaß und wer sagt das ich nicht übe oder sonst was 

Kommentar von Gerneso ,

zweitens hatte ich in den probe tagen beim service spaß

Für Spaß haben wird man aber nicht bezahlt. Und offenbar war man mit Deiner Leistung nicht zufrieden - hatten die keinen Spaß mit Dir - sonst hättest Du ja ein Angebot bekommen.

Kommentar von vanilicious91 ,

Mehr als freundlich und aufmersam sein und veruschen alles zu verstehn Kann ich auch nicht an einem abend exakt wissen wo tisch 1-85 steht 

Klar geht hier und da mal was schief keiner ist perfect und die haben alle mal klein angefangen 

Kommentar von Gerneso ,

Mehr als freundlich und aufmersam sein und veruschen alles zu verstehn Kann ich auch nicht an einem abend exakt wissen wo tisch 1-85 steht

Doch, ein Profi mit Erfahrung kommt zum ersten Tag und hat bereits die Karte auswendig gelernt mit sämtlichen Preisen. Weiß auch was sich hinter Getränken verbirgt, kann Empfehlungen aussprechen und weiß genau, was in welchen Cocktails ist.

In der Regel ist man für bestimmte Tische zuständig und jemand mit Erfahrung hat die paar Nummer sofort abgespeichert und ist einsatzbereit.

Klar geht hier und da mal was schief keiner ist perfect und die haben alle mal klein angefangen

Du willst aber doch gleich voll (und voll bezahlt) starten. Da wird eine andere Erwartungshaltung an Dich herangetragen, als bei jemandem der noch lernt (und als Azubi eingestellt und bezahlt ist).

Wenn Du also "klein" anfangen möchtest und erwartest, dass man Geduld mit Dir hat, musst Du auch bereit sein mit "kleinem" Gehalt anzufangen.

Und Du brauchst es nicht beschönigen. Man war nicht zufrieden mit Dir und Deiner Leistung und wollte Dich nicht weiter da arbeiten lassen. Nicht mal als Aushilfe. Also waren die nicht begeistert von Dir.

Kommentar von vanilicious91 ,

Ich weiß gar nicht Warum ich eig diskutier ^^ meine frage war ob mir jemand tipps geben kann und nicht das man mich belehrt oder sonst was 😉

Kommentar von Gerneso ,

Und Du hast ja jede Menge Tipps bekommen. Die entsprachen halt nur nicht Deiner Vorstellung. Weil Deine Vorstellungen unrealistisch sind.

Wenn Du wenig kannst und eine Chance bekommen möchtest, kellnern zu lernen, dann musst Du eben auch bereit sein für weniger Gehalt eine Ausbildung zu machen.

Wenn Du mehr verdienen möchtest und als richtige Servicekraft eingesetzt werden möchtest, musst Du auch wie eine richtige Servicekraft volle Leistung bringen und genießt keinen "Welpenschutz".

Kommentar von vanilicious91 ,

👍 👍👍👍👍👍

Kommentar von Sonja960 ,

Also ich könnte an meinem Probetag auch keine Preise oder sonst was auswendig und ich konnte auch keine 3 Teller auf einmal tragen mir wurde alles gezeigt erklärt und nach einem halben Jahr kann ich immer noch nicht dass was meine Kollegen nach 10 Jahren Erfahrung können und das nimmt mir keiner übel.
Das einzige was wichtig ist, ist dass zu zeigst dass du es schaffen willst und dass du zu den Gästen immer freundlich und aufmerksam bist.

Antwort
von Hannibunnyy, 55

Mach doch einfach eine Ausbildung oder such dir was anderes, ist doch klar? Ohne entsprechende Erfahrung in Form eines Lehrgangs kriegst du heutzutage sowieso kaum noch gute Jobs.

Antwort
von Grautvornix, 41

Was genau willst du denn machen?

Kommentar von vanilicious91 ,

Kellnern in ner bar ,Cafe oder Restaurant 

Kommentar von Grautvornix ,

Kannst dir erstmal was leichtes suchen, Kneipe , Bar etc. Dort Erfahrung sammeln, und dann später steigern.

Gesucht wird immer, sag das Anfänger bist und versuche einPraktikum zu bekommen.

Agentur für Arbeit kann evtl. helfen

Theorie findest du im Netz z.B. sowas:

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/bkb/67150.pdf

Kommentar von vanilicious91 ,

Ich erwähn ja immer das ich mich beruflich verändern will und kein erfahrung hab dann heißt es immer schick ne Bewerbung entweder kommt gar nix oder auf einmal ab sagen hatte zwei mal Probe Tage wo danach auch nix mehr war 

Kommentar von Grautvornix ,

Da musst du direkt hingehen und mit dem Inhaber sprechen.

Tablett mit Gläsern tragen kannst zu Hause üben.

Vieleicht erst Thekenkraft.

Geh in Kneipen und beobachte wie andere das machen, frag worauf es ankommt.. rede mit den Leuten.

Ich denke die wenigsten die irgendwo in einer Kneipe kellnern haben eine Ausbildung.

In einem Resturant wird das -je nach Niveau- anders sein.

Kommentar von vanilicious91 ,

OK danke für die Tipps 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten