Ich möchte im meinem Kellerabteil eine Stahltüre einbauen. Welche Mehrheit brauche ich bei der Versammlung dazu?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das sieht nach baulicher Veränderung des gemeinschaftlichen Eigentums aus und somit müssen alle ET dem zustimmen, so lese ich die Vorgaben. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
20.03.2016, 11:38

Kennen Sie den Inhalt der Teiliungserklärung, die eine Kellertüre einer Wohnnugnsabschlußtüre gleichstellen müßte!?! Das wäre etwas vollkommen Neues! Solche Teilungserklärungen müßten wohl noch erfunden werden!

0

Da es sich bei der Kellerabschlußtüre nicht um die Abschlußtüre einer Wohnung handelt, sondern lediglich um den Verschluß eines massiv gestalteten Kellerabteils, der die übrigen Kellerbereiche nebst Gemeinschftsflächen nicht berührt, wäre diese Veränderung nicht zustimmungspflichtig, sofern die Teilungserklärung dazu nicht anderes bestimmt.

In solchen Bereichen sind Veränderungen nur dann zustimmugspflichtig, wenn die anderen Miteigentümer dadurch eine Beeinträchtiung erfahren würden; ähnliches gilt übrigens für die  Befestigung von Regalen oder Hängeschränken an den massiven Innenwänden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keinen.Wenn Du deine Kellertür sicherer machen willst ist das Dein Problem,nicht das der Mehrheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
20.03.2016, 05:14

.... und wieso ist das seine Kellertür? Bei uns gehören Außentüren vom Sondereigentum der WEG. Zudem kann ich aus der Frage nicht erkennen, wem der Keller letztendlich gehört.

0
Kommentar von schelm1
20.03.2016, 11:34

@ Chefelektriker - Genauso verhält sich das in einem solchen Falle, wie dem Geschilderten!

0
Kommentar von Mamelbohne
21.03.2016, 16:57

okay also vielen Dank. leider bin ich aber verunsichert und weiss nun durch die verschiedenen Meinungen nicht, was ich machen soll.

Also ich nehme schon an – wie auch hier geschildert – dass Bretterverschläge und deren Türen zum Gemeinschafsteigentum gehören.

Wie gesagt habe ich ein Abteil welches im Gegensatz zu allen anderen ein eigener Raum ist. Normale Türöffung, allerdings hat die eben  einen Bretterverschlag. Das ist natürloich trotzdem ein klarer Vorteil gegenüber den Anderen, aber dafür kann ich ja nix.

Natürlich behindere ich niemanden, das ist ganz klar, aber seien wir ehrlich, ich habe die Tür schon reingebaut und nun empfehlen mir einige, mir dies durch einen Beschluss auch noch "freigeben" zu lassen. Ich denke ich sollte es einfach machen, aber es ist natürlich auch ein Risiko, wenn es dann abgelehnt wird...

0