Frage von Thore9, 54

Ich möchte gerne zum Bund , aber habe leider eine Droge im Blut die ich mal genommen habe ist jetzt 1 Monat her schaffe ich das trotzdem zum Bund ?

Antwort
von tony5689, 42

1 monat? Bis auf cannabis sollte eigentlich so ziemlich jede droge aus deinem körper wieder raus sein, und cannabis auch nur bei starkem konsum so lange...

Antwort
von Davidtheanswer, 19

Hoffentlich nicht. Sowas können die da nicht gebrauchen. Versuch es mal ein Jahr ohne und nie wieder und bewirb dich dann.

Warum antworte ich so komisch? Alle paar Tage stellt jemand genau die gleich Frage hier, benutzt die Suchfunktion und hört auf zu denken die Bundeswehr wäre ein Auffanglager für Leute die sonst nirgendwo arbeit finden, drogensüchtig sind und falsche Erwartungen haben. Das ist kein Kindergarten da, wie wollt ihr denn da klar kommen, wenn nicht mal im normalen Alltag?

Antwort
von Andreas0001H, 48

Von welcher Droge sprechen wir?

Wird der Nachweis über Blut oder Urin getestet?

Antwort
von ghasib, 40

Die werden dir kaum die Haare schneiden. Dann hör auf mit dem Mist und dann klappt das auch

Antwort
von BarbaraAndree, 38

Bevor du zu einem Eignungstest der Bw eingeladen wirst, musst du dich noch vorher bei der Karriereberatung beraten und dort auch deine Bewerbungsunterlagen abgeben. Dann wartest du auf Antwort und das kann einige Monate dauern. Bis dahin dürfest du wieder clean sein, ABER halte dich auch daran und nimm nichts mehr ein, denn bei der ärztlichen Untersuchung kommt es heraus und du bist raus. Drogen sind keine Alternive und versauen dir alles im Leben, das solltest du wissen!!!

Hier ein Link zum Eignungstest:

http://www.bundeswehr-ausbildung.de/erfahrungsberichte/

Kommentar von Ololiuqui ,

“[...]versauen die alles im Leben“ Du möchtest mir also erzählen, dass man sich alles im Leben versaut, wenn man mal ein Bierchen trinkt, etwas Cannabis raucht oder morgens erstmal einen Kaffee trinkt. Lass doch solche unreflektierten Parolen sein und informier dich über ein Thema, bevor du deinen Senf dazugibst.

Kommentar von BarbaraAndree ,

kennst du mich so genau, dass du weißt, dass ich nicht gerade über dieses Thema genau informiert bin? Also, spare dir diese unqualifizierten Bemerkungen!

Antwort
von CalvinZ, 54

Kann man nicht sagen, Drogen bauen sich ja sehr unvorhersehbar ab...

Kommentar von john201050 ,

falsch.

viele werden nicht so linear abgebaut wie alkohol, (der aber selbst eine droge ist) aber vorhersehbar ist es trotzdem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten