Frage von TanjaOli, 38

ich möchte gerne wissen ob man das Übergangsgeld in der JVA aufstocken kann, da eine längere Haft da ist, vielleicht weis jemand ein Urteil?

Antwort
von BobbyBine91, 27

du meinst warscheinlich überbrückungsgeld oder? wenn man in der jva ist, arbeitet man da. für das arbeiten bekommst jeden monat geld wie ein lohn... das geld wird aufgeteilt, ein teil geht auf dein haft konto mit dem du im kleinen spermarkt der jva einkaufen kannst.. der andere teil kommt auf ein sogenantes überbrückungskonto. wenn dein knast konto für dein einkauf über einen bestimmten betrag geht wird der betrag der drüber ist auf dein überbrückungskonto gebucht. aber meistens ist das nicht der fall da man ja auch für sich was einkaufen möchte usw. ... das geld das jeden monat dan dort ein gezahlt wird bekommst du dann am tag deiner entlassung ausbezahlt. das ist dafür da das man danach geld hat fals man alleine da steht und um erstmal über die runden zu kommen das man nicht gleich nochmal straftaten begeht um an geld für alles was nötig ist zu kommen... deine verwande und freunde usw können natürlich auch geld auf dein überbrückungskomto der jva überweißen. so kann man das so zusagen auch aufstocken

Kommentar von TanjaOli ,

vielen dank, für die Antwort. Es geht aber darum ob man das Überbrückungsgeld aufstocken kann, also anstatt 1.800Euro auf das doppelte 3.600Euro? Weil der Satz liegt bei 1.800Euro und wenn der Satz voll ist, werden dann die Schulden beglichen! Nur ist es eine sehr lange Haft und ob dass dann Reicht!!!! Daher war die Frage ob jemand weiß ob man es aufstocken lassen kann oder vielleicht gibt es auch schon ein Urteil darüber???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten