Frage von Dustin886, 40

Ich möchte gerne in meine erste eigene Wohnung ziehen und ich wollte mal fragen wie viel ihr so für eure eigene Ein-Zimmer-Wohnung bezahlen müsst?

Zum Wohnort : Ich möchte gerne nach Geldern und Umgebung ziehen und da ich noch nie in einer eigenen Wohnung gelebt habe, kann ich mir die Kosten nur grob vorstellen. Ich habe bisher eine schöne Wohnung gefunden, dessen Kaltmiete 300 Euro beträgt. Deswegen möchte ich euch fragen ob man mit einem 450 Euro Job unter folgenden Bedingungen auskommt oder ob ich einen zweiten annehmen müsste :

  • Kindergeld so wie Unterhalt sind vorhanden
  • Ich koche gerne und würde auf Fast Food größtenteils verzichten
  • Da ich leidenschaftlicher LoL Spieler bin und so wieso im Internet viel unterwegs bin, wäre eine 50k Leitung bei dem Internetanschluss definitiv drin
  • Extrem teure Reisen würde ich nicht unternehmen, jedoch möchte ich schon ab und zu ein paar Freunde aus NRW besuchen
  • Freizeitaktivitäten wie Kinobesuche sollten auch machbar sein

Ich hoffe, dass jemand der in einer ähnlichen Situation ist auf meine Frage aufmerksam wird und mir weiter helfen kann :p Mfg, Dustin

Antwort
von vogerlsalat, 15

Das kann sich nicht ausgehen, so sparsam kann man nicht leben. Es sei denn du bekommst noch mindestens 500 dazu mit Unterhalt und Kindergeld.

Antwort
von Dustin886, 7

Danke schon mal für all die Antworten! Ich hätte nicht damit gerechnet dass so viele Antworten in so kurzer Zeit kommen :)

Antwort
von Lysianna, 18

Also ich persönlich finde 200 Euro Monatlich sind Minimum, aber ich hab auch nur eine 10 000 er Leitung mit Drosselung und koche sehr günstig (Fleisch und frisches Gemüse sind teuer), aber wenn du den 400 Euro Job nutzt um nur deine Verpflegung etc abzudecken und davon nicht die Wohnung bezahlen musst sollte das klappen. Angenehmer lebt es sich mit 300 Euro im Monat (bei mir seit kurzem der Fall).

Kommentar von Dustin886 ,

Wie wäre es dann wenn ich in eine WG ziehen würde? Dann sollte ich es doch eventuell ein wenig leichter haben. Natürlich habe ich nichts dagegen mehr als 15 Stunden pro Woche zu arbeiten, nur habe ich bisher keinen Teilzeit Job gefunden, bei dem ich ohne Berufserfahrung arbeiten kann :/ Ich will einfach nur in einer Wohnung leben und zurecht kommen, bis ich nächstes Jahr meine Ausbildung starte :)

Kommentar von Lysianna ,

Du kannst natürlich auch in eine WG ziehen. Das hat Vor- und Nachteile. Finanziell hättest du es sicher leichter.

Antwort
von kasperalex, 11

Generell gilt: Die Kaltmiete sollte nicht viiiel mehr als 30% deines Nettoeinkommens ausmachen - dann kommst Du gut klar. 

Antwort
von wildpark3, 14

300 kalt sind rund 400 warm, Strom rund 50, Internet inkl Tel und Fernsehen rund 50, Essen und trinken rund 200, da biste nicht einmal rausgegangen oder hast Klamotten erneuert. Von sparen , Möbel ect gar nicht zu reden..

Antwort
von Jobetama, 7

Ich bezahle 300 Euro kalt und 380 Euro warm. Dann noch Kosten für Internet, Nahrungmittel etc. klappt nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community