Frage von evy0406, 27

Ich möchte gerne Holunderbeersaft selbst machen. Was kann ich tun, damit er nicht in der Flasche gärt? Was mache ich beim entsaften und einfüllen falsch?

Holunderbeersaft

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wurzelstock, 8

Traubensaft ist der einzige Fruchtsaft, bei dem die Gärung von alleine in Gang kommt. Bei allen anderen Fruchtsäften muss Zucker und Hefe zugesetzt werden. Von daher brauchst Du dir also keine Sorgen zu machen.

Viel wahrscheinlicher ist aber eine Schimmelbildung, die über kurz oder lang beginnen kann. Deshalb so, wie die anderen ja User empfehlen, eine möglichst keimfreie Herstellung und Abfüllung.

Unbegrenzt ist er auch dann nicht haltbar - man muss den Vorrat halt immer mal in Augenschein nehmen.

Antwort
von Annaberg, 8

Ich kochen die Holunderbeeren in einem großen Topf, bis der Saft ausgetreten ist. Dann filtere ich die entstandene Flüssigkeit durch ein feines Sieb und fange den Saft auf. den erhitze ich dann mit Zucker auf 85 ° C und fülle den Saft in saubere Flaschen luftdicht ab. Mir ist noch nie Saft schlecht geworden. Gutes Gelingen!!!

Antwort
von Kuestenflieger, 10

beeren in den wasserdampfentsafter ,kochen lassen ,  heiß in verschießbare flaschen füllen = mir schmeckt bei diesem wetter noch der saft von 2008 prima .

Kommentar von Wurzelstock ,

Die stehende Redewendung endet mit 'lecker', nicht mit 'prima' ;-)))

Kommentar von Kuestenflieger ,

danke ,aber der saft ist noch prima - erst nach kristallzuckerzugabe im grogglas ist das heißgetränk " lecker " .

das destillat aus zuckerrohr darf ruhig besuch abstatten, bei grippalem Infekt .  ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten