Frage von JKNWB, 50

Ich möchte gerne ein tattoo aber bin noch minderjährig?

Ich möchte gerne ein tattoo haben aber bin halt nächstes Jahr erst 16 und wollte fragen was man stattdessen machen kann was aber auch lange hält??...

Antwort
von RuedigerKaarst, 13

Es gibt Henna-Tattoos, die verblassen und verschwinden nach der Zeit.

Bitte nur an Stellen, die man leicht bedecken kann.
Bei Bewerbungen könnte ein sichtbares Tatto eine Absage bringen.

Antwort
von Noeru, 25

Ich hab mir mein erstes Tattoo auch mit 16 stechen lassen. Das funktioniert, allerdings nur mit Einwilligung der Eltern. An sich solltest Du Dir aber echt sicher sein, dass Du das auf ewig auf Deiner Haut haben möchtest.

Tipp meines Tattowierers: Tattoomotiv eine längere Zeit (ca. halbes Jahr) an eine Wand hängen, an der man es täglich sieht. Mag man das Motiv nach Ablauf der Zeit immer noch, taugt es zum Tattoo.

LG
Noeru

Antwort
von denkvielmehr, 11

Jeder Mensch ist mit einem Selbsterhaltungstrieb ausgestattet. Dieser Selbsterhaltungstrieb sorgt, wenn er richtig funktioniert oder mit einem psychologisch alles in Ordnung ist, dafür daß man sich selbst keinen Schaden zufügt. Es kommt nicht darauf an ob es ein großer Schaden ist, auch ein ganz kleiner Stich ist bereits ein Schaden, aus diesem Grund haben Kinder beim Arzt Angst vor Spritzen. Es geht darum daß man überhaupt bereit ist sich VORSÄTZLICH einen Schaden zuzufügen, ganz egal ob dieser Schaden groß ist oder nur ganz klein. Wenn man so etwas tun will, beispielsweise durch Tattoos, Piercings und dergleichen, bedeutet das entweder daß der Selbsterhaltungstrieb nicht richtig funktioniert oder daß psychologisch irgendetwas nicht in Ordnung ist, warum sonst sollte man willentlich ein System übergehen das dazu da ist einen vor Schaden zu bewahren? Das ist irrational, unvernünftig. Deshalb kann ich nur jedem der so etwas tun möchte dazu raten in sich zu gehen und zu überprüfen ob wirklich alles OK ist oder ob man sich nicht lieber professionelle Hilfe suchen möchte, es bleibt meistens nicht bei solchen Kleinigkeiten sondern es kommen meist noch viel größere Probleme und es können sich daraus eine Sucht oder diverse Süchte entwickeln, wenn diese nicht sowieso schon vorhanden sind. (Etwas anderes ist es wenn ein Schaden einen medizinisch notwendigen Grund hat, in dem Fall macht man es ja um einen größeren Schaden zu verhindern oder um geheilt zu werden, das macht man dann also für sich selbst und nicht wie in anderen Fällen gegen sich selbst.) Bei Tattoos handelt es sich um tausende kleine Nadelstiche, man läßt sich einen Fremdkörper unter die Haut spritzen der da nicht hingehört, bei manchen blutet es, die Farben enthalten giftige Schwermetalle und man kann nicht sicher sein daß man an einen professionellen Tätowierer gerät der sein Besteck auch richtig desinfiziert, es besteht also das Risiko sich HIV oder Hepatitis einzufangen.

Kommentar von XNightMoonX ,

Gut wäre es, wenn Du Dir mal professionelle Hilfe besorgst. ;-)
Wenn Du danach gehst, dürftest Du Dich nicht Impfen lassen, nicht atmen, nicht essen usw. Da ist überall Chemie drin. Du schadest Deinem Körper auch, wenn Du es nicht willst. Man kann es gar nicht verhindern.
Was meinst Du, was Du am Tag draußen alles für einen Sche** einatmest?
Tattoos sind gar nichts dagegen.

Pack Dich bitte in Watte ein und setz Dich in eine rundum abgesicherte Ecke. Bleib da bis zu Deinem Lebensende. Wir anderen haben weiterhin Spaß am Leben. ;-)

Kommentar von denkvielmehr ,

Ich weiß ganz genau daß du dir durch diesen Kommentar erhoffst mich provozieren zu können damit ich etwas verletzendes zurückschreibe, denn das wollt ihr Borderliner, daß man euch weh tut. Ich bin jedoch ganz ruhig und gelassen und fühle mich nicht angegriffen und bin dir auch nicht böse. Ich glaube sogar daß du eine sehr liebe Person bist und hiermit drücke ich meine Zuneigung und meine Sympathie für dich aus. Ich habe leider keine Zeit weitere Kommentare zu beantworten, auch wenn sie technisch zu mir durchkommen.

Antwort
von Nadeshda9, 17

Ich habe mein erstes Tattoo mit 16 bekommen.
Was du brauchst ist die Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten und gültige Personalausweise.
Bei mir war es so, dass meine Mutter mit zum Gespräch gekommen ist, beim stechen habe ich eine Freundin mitgenommen!

Den Tipp von Noeru finde ich übrigens super! 👍🏻

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten