Frage von blueseenInvest, 16

Ich möchte gern ein edles Schild mit einem Farblaserdrucker fabrizieren?

Ich dachte daran eine Folie seitenverkehrt zu Bedrucken und dieses auf eine Trägerplatte (Holz oder Alu) zu kleben. Aber schon das mit dem kleben scheint mir unmöglich, da man ja keine Klebespuren durch sieht. Bin auch offen für andere Vorschläge.

Antwort
von PeterKremsner, 14

Du kannst mal die Tonertransfermethode probieren.

Mit dem Laserdrucker auf ein Beschichtetes Papier drucken, zB ein Papier aus einem Katalog mit möglichst glatter Oberfläche.

Den Drucker so einstellen, das möglichst viel Toner aufgetragen wird, also beste Qualität hoher Kontrast und auf ein Dünnes Papier einstellen, dann wird der Toner nicht so stark eingebrannt.

Wichtig ist in dem Sinne spiegelverkehrt drucken!!

Jetzt das Papier mit der Bedruckten Seite auf das Schild legen (geht nur bei Holz mit rauer Oberfläche) und mit einem Bügeleisen heiß machen, wie viel Grad und wie lange musst du selbst herausfinden. Geht auch bei lackiertem Holz allerdings sollte die Oberfläche eben nicht zu glatt sein.

Danach das Papier mit Wasser anfeuchten und vorsichtig entfernen, am Ende noch eine Folie zum Schutz drüber, oder einen Klarlack, allerdings darf der Lack keine organischen Lösemittel wie Aceton beinhalten.

Du kannst natürlich auch auf eine Folie drucken und diese mit einem Durchsichten Kleber ankleben, allerdings musst du drauf achten, dass der Kleber unter der gesamten Folie ist und nicht nur an den Ränder, dann sieht man das auch nicht.

Am Schluss musst du das ganze eben noch irgendwie Versiegeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community