Frage von drittefrage, 54

Ich möchte endlich aus meinem 'Dorf' ausziehen(18)?

Ich bin 18 und habe meinen Hauptschulabschluss, habe früher ziemlich wenig auf Schule gegeben und mache jetzt den Real nach. Nur ist das Problem meine Eltern zahlen mir ein Fernstudium, bei dem ich für die Prüfung selbstständig lerne. Ich habe aber auch kein Problem damit auf eine Abendschule/ sonstiges zu gehen, solange ich endlich ausziehen kann, denn dieses Umfeld in dem ich lebe ist nur etwas für ältere Menschen, zudem es hier auch kaum etwas gibt.Nun habe ich mich für wgs oder Einzelwohnungen in der nächsten Großstadt im Internet informiert, doch leider sind die ganzen Wg's nur an Studenten interessiert.Einzelzimmer kann ich mir dort auch nicht leisten, da meine Eltern meinten das sie mir den Auszug nicht bezahlen würden, da ich ja zurzeit alles besäße, was ich bräuchte. Ich möchte auf keinen Fall ins betreute Wohnen gehen, da ich sehr Wert auf meine Privatsphäre, die zurzeit eh nicht vorhanden ist, gebe.Meine Frage ist jetzt, was genau bleibt mir nun übrig? ich habe schon mit dem Gedanken gespielt mir einen Freizeit-Job zu suchen (Schulzeiten kann ich mir selber aussuchen), aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen das ich damit mehr finanzieren könnte als vorher..zusätzlich habe ich totale Panik das meine Eltern auf einmal das Studium das ich noch längere Zeit über machen werde, aufhören zu bezahlen..

Antwort
von turnmami, 11

Deine Eltern finanzieren dir das Leben zuhause und dein Fernstudium.

Alles weitere muss du dir finanzieren, wenn du zuhause ausziehen willst.

In ein betreutes Wohnen kannst du eh nicht, da dies sehr teuer ist und vom Staat nur bezahlt wird, wenn du zuhause massiv misshandelt werden würdest.

Du musst dir entweder einen Job suchen um eine Wohnung zu finanzieren oder einfach zuhause bleiben.

Staatliche Leistungen gibt es hier -außer Kindergeld- nicht, da vorrangig deine Eltern unterhaltspflichtig sind.

Antwort
von Reanne, 19

Bleib daheim, das Leben in einer größeren Stadt ist teuer und ohne Ausbildung gibt es nur sehr schlecht bezahlte Jobs, wenn üerhaupt. Kein Vermieter gibt Dir einen Mietvertrag ohne Bürgen.

Antwort
von mistergl, 23

Evt könntest du noch den Realschulabschluß zu Hause machen und suchst dir danach eine vernünftige Lehre in der großen Stadt. Musst ja nicht unbedingt im Zentrum leben. Vorstadt oder so. Müsstest dich mal erkundigen, wie das dann mit finanziellen Zuschüssen vom Staat aussieht. Wohngeld zB.

Würden deine Eltern dich dann denn nicht unterstützen? Bei der Miete zb?

Nach der Lehre dann Fachabi und Studium.

Antwort
von Johannisbeergel, 23

Du wirst überhaupt keinen Mietvertrag bekommen ohne Elternbürgschaft, da du kein Vollverdiener bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community