Frage von angelika0206, 179

Ich möchte einen USA-Roadtrip machen, die West- & Ostküste entlang, worauf muss ich achten & was sollte ich mir unbedingt ansehen?

USA - Roadtrip

Antwort
von MariaBielefeld, 42

L.A. ist das Wichtigste Ziel an der Westküste, mit Vororten wie Beverly Hills, Malibu und Santa Monica. Den Rest kannst frei entscheiden.

Kommentar von angelika0206 ,

Okay, danke

Antwort
von macqueline, 69

Angelika, zumindest eine von euch sollte über 25 sein, sonst ist die Automiete zu teuer! Diese eine ist dann aber auch die einzige, die dann fahren darf, und das dann auch jeden Tag muss. Je mehr von euch über 25 sind, umso besser.Die Übernachtungen sind nicht so teuer, solange ihr bereit seid, zu viert in einem Zimmer mit 2 französischen Betten zu schlafen. Einen Eindruck von den Zimmerpreisen bekommt ihr, wenn ihr mal auf die Seiten von abvi.com oder motel6.com geht. Das sind einfache, aber meist saubere und sichere Motels, wobei Motel 6 sehr einfach sind. Ein kleiner Aussenpool ist aber fast immer dabei. Bitte bedenkt, dass in den USA zu den angegebenen Preisen immer noch die Steuern hinzugerechnet werden müssen.

Kommentar von angelika0206 ,

Okay, danke! aber was meinst du mit jeden Tag fahren?

Kommentar von macqueline ,

Gemeint ist, dass immer nur die Person fahren darf, die als über 25 angegeben wurde. Wenn das nur eine von euch ist, dann muss sie eben immer fahren, die anderen dürften nur fahren, wenn sie jeweils den erheblichen Zuschlag für unter 25 zahlen.

Überhaupt ist das Mindestalter für Automiete in USA 21 Jahre.

Antwort
von stertz, 70

Zuerst mal solltest du dich entscheiden ob West oder Ostküste, beides zusammen würde locker 3 Monate dauern und sehr teuer werden.

Kommentar von angelika0206 ,

Aber wenn ich mir einmal die Westküste ansehe und 1 Jahr später oder so die Ostküste ist das noch teurer, wegen dem Flug....

Kommentar von stertz ,

Du hast scheinbar keine Vorstellung von den Entfernungen dort, das ist ein riesen Land mit entsprechend langen Küsten. Man kann sich das praktisch nicht in einem Rutsch ansehen, es sei denn du hast jede menge Zeit und einen Haufen Geld, so etwa 15000€ sollten es dann aber schon sein.

Kommentar von angelika0206 ,

Von meiner Familie haben das schon einige gemacht, die sind meistens nur die Westküste entlang & haben dies in 14 Tage gehabt... das Geld ist nicht so wichtig...

Kommentar von stertz ,

In 14 Tagen sieht man höchstens die Hälfte der Westküste, ich hab das schon mehrfach gemacht. Weiter unten hast du das ja etwas genauer beschrieben. Ihr wollt also nur jeweils einen Teil im Osten und im Westen machen. Da ihr bei eurer Planung die Autos im One-Way mieten müßt wird das schon mal sehr teuer, so ca. 3000€. Dazu kommt ein Flug von San Diego nach Miami, ca. 400€p.P. Sagen wir mal 28 Übernachtungen, Kosten etwa 2800,00€. Taschengeld pro Nase sollten auch noch 1200,00€ dazu kommen, natürlich ohne Shopping. Das wird also recht teuer und echter Streß.

Weglassen kannst du LA,braucht kein Mensch. Da lieber mal am WE nach Palm Springs, da ist dann Party.

Reisezeit sollte im Herbst aber unbedingt vor Ende Oktober sein, vorher ist es in Süd-Kalifornien sehr heiß, nachher beginnt in Florida die Hurricansaison.

Kommentar von MariaBielefeld ,

Los Angeles ist mit Abstand die tollste Stadt der ganzen USA.

Kommentar von angelika0206 ,

LA möchte ich mir aufjedenfall ansehen, und das Geld spielt keine Rolle...

Kommentar von angelika0206 ,

Ich möchte im August reisen...

Antwort
von MiloMaeder, 62

ich habe das letzten November gemacht:

Muss: San Francisco, Las Vegas > Grand Canyon, Hoover Dam, San Diego

Kannst du vergessen: Los Angeles, sowas von grottig, hätte ich selbst nie gedacht und die Mehrheit empfindet es genauso

Kommentar von angelika0206 ,

Danke☺️was hast du dir sonst noch so angesehen? Wie lange warst du und wie viel hat es circa gekostet?

Kommentar von GermanyUSA ,

Schwachsinn, L.A. ist das Wichtigste der West Küste, da wohnen nicht umsonst die Stars.

Kommentar von EmilySmith ,

Klar, deswegen hast auch haufenweise Dislikes. Gucke dir mal die letzten Umfragen hier an. L.A. vs New York... L.A. ist die beste Stadt der USA und du würdest da nur zu gerne wohnen.

Kommentar von MiloMaeder ,

auf meiner Rundreise habe ich keinen getroffen, der nicht von LA enttäuscht war. Vor allem der Walk of Fame ist total verdreckt und in 5 Minuten hat man das wichtigste davon gesehen. Selbst die Amis finden die Stadt nicht schön.

An der Westküste finde ich San Francisco und San Diego am schönsten

Kommentar von SPBMW ,

Klar, das Märchen glaubt dir keiner. Gucke dir mal die Youtubstars in Deutschland an, die sind andauernd in L.A, (Tobi & Mary ect..)..

Antwort
von SPBMW, 48

L.A. ist ein Muss, wer L.A., Hollywood, Beverly Hills nicht gesehen hat, war nie in den USA. Glaub den zwei Träumern hier nicht, die waren noch nie in L.A..

L.A. hat alles, Berge, Palmen, Traumstrände, Wolkenkratzer. Mache allerdings nicht die Touri-Dinger.

Kommentar von Gernspieler ,

Dem möchte ich entschieden widersprechen! LA ist für mich das absolute Negativ-Beispiel einer US-Stadt. Dagegen ist San Francisco die schönste Stadt der USA *schwärm*!

Kommentar von SPBMW ,

LA. ist die Stadt mit der besten Entwicklung, haufenweise Wolkenkratzer entstehen, das Straßenbahnnetz wird ausgebaut ect.. Deswegen wächst die Stadt so extrem. San Francisco hat im Gegensatz gar nichts zu bieten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten