Frage von Huzeyfa, 97

Ich möchte eine Person auf meine Wohnung ummelden, wer ist Wohnungsgeber?

Guten Tag
Ich möchte eine Person auf meine Wohnung ummelden. Dazu wird ein Wohnungsgeberformular benötigt, welchen ich ja per Internet ausdrucken kann. Jedoch da meine Frage: ist der alleinige Wohnungsgeber unser Vermieter oder kann ich da auch meine Daten einsetzen. Denn es ist auch möglich anzugeben, dass der Wohnungsgeber NICHT der Eigentümer der Wohnung ist. Kann mir da jemand eventuell verlässliche Auskunft geben?
Vielen Dank!

Antwort
von peterobm, 58

du kannst keine Person ummelden.

du möchtest jemand zur Untermiete aufnehmen, in dem Fall bist du der Vermieter und stellt diese Bescheinigung aus - damit kann sich der neue "Mieter" bei der Stadt anmelden.

Kommentar von anitari ,

Auch ohne Mietvertrag muß diese Bestätigung ausgestellt werden. Denn nicht jede Person zieht als Mieter ein. 

Kommentar von Apfel2016 ,

Aber genau für solche Sachen sind die neuen Formulare gemacht. Auch wenn jemand kein Mieter ist muss der Vermieter in Kenntnis gesetzt werden und das ganze genehmigen.

Es soll halt nicht mehr so sein, dass sich Leute einfach irgendwo anmelden können ohne das der Vermieter (Wohnungsgeber) darüber in Kenntnis gesetzt wurde.

Antwort
von peterobm, 49

ist das zufälligerweise deine Freundin?

Ihr wollt zusammen ziehen? Darüber solltet ihr den Vermieter in Kenntnis setzen, das kann er nur unter bestimmten Umständen verweigern

Antwort
von anitari, 51

Ummelden muß sich die Person selbst.

Die Wohnungsgeberbestätigung muß der ausstellen der den Wohnraum zur Verfügung stellst. Das bist Du.

Bis Du nicht der Eigentümer mußt Du in der Bestätigung Angaben zu diesem machen.

Eine (hoffentlich) ganz verlässliche Auskunft und auch das Formular bekommst Du beim zuständigen Einwohnermeldeamt.

Antwort
von bwhoch2, 35

Ich möchte eine Person auf meine Wohnung ummelden.

Und diese Person will gar nicht wirklich bei Dir wohnen?

"Meldeadressen" verleihen ist verboten. Das könnte teuer für Dich werden.

Du kannst zwar für einen zugezogenen Mitbewohner eine solche Bescheinigung ausstellen, aber wie Du dem Formular schon entnehmen kannst, musst Du Deinen Vermieter oder den Eigentümer angeben. Dort wird ggf. nachgefragt, ob es zutrifft, dass in Deine Wohnung noch jemand eingezogen ist. Dabei könnte es dann raus kommen, dass Du jemandem eine Meldeadresse illegal verschafft hast.

Antwort
von ellaluise, 49

Wenn du der Mieter der Whg. bist und z.B. deinen Freund/deine Freundin bei dir einziehen lässt, bist du der Wohnungsgeber.

Auf den Formularen muß der eigentliche Vermieter nur angegeben werden, keine Unterschrift oder so.

Der Vermieter muß die Wohnungsgeberbescheinigung für seinen Mieter(Vertragspartner) ausstellen.



Antwort
von Apfel2016, 64

Das muss der Vermieter ausfüllen und bestätigen. Die Zeile mit dem Nichteigentümer ist für Verwaltungen. Die vermieten die Wohnung, sind aber teilweise nicht Eigentümer.

Kommentar von anitari ,

Das muss der Vermieter ausfüllen und bestätigen

Nein bzw. nicht ganz richtig. Diese Bestätigung muß der Wohnungsgeber ausfüllen. Das ist nicht immer der Vermieter oder Eigentümer.

Kommentar von Apfel2016 ,

Ein Mieter ist es aber erst recht nicht. Er braucht in diesem Fall die Bestätigung vom Vermieter, dass eine weitere Person einziehen darf. Genau für solche Fälle wurden die Formulare gemacht, damit halt nicht jeder sich einfach irgendwo anmelden kann.

Kommentar von anitari ,

Er braucht in diesem Fall die Bestätigung vom Vermieter, dass eine weitere Person einziehen darf.

Richtig. Aber mit der Wohnungsgeberbestätigung hat das nichts zu tun.

Antwort
von Blindi56, 41

Das muss der Vermieter machen (oder der Hausverwalter), nicht der Vormieter.

Nicht jeder Vermieter ist ja Eigentümer....

Oder willst Du untervermieten?


Du kannst aber eh keine andere Person ummelden, das muss die selber machen. Mit der Bescheinigung des Vermieters, und wenn jemand mit zu Dir zieht, ist Dein Vermieter da gefragt.


Kommentar von anitari ,

Das muss der Vermieter machen (oder der Hausverwalter), nicht der Vormieter.

NEIN

Der Wohnungsgeber!

Kommentar von Blindi56 ,

JA!

Der Wohnunsgeber ist niemals der Mieter (nur bei Untermietverträgen)!

Antwort
von joheipo, 43

Wenn die Person Dein Untermieter ist (mit entsprechendem Mietvertrag zwischen Dir und besagter Person), bist Du der Wohnungsgeber, im anderen Fall Euer gemeinsamer Vermieter/Wohnungseigentümer.

Kommentar von Huzeyfa ,

Nein, die Person ist kein Untermieter. Wieso kann ich da im Formular dann angebeten, dass der Wohnungsgeber nicht gleichzeitig Eigentümer ist, obwohl die Angaben des Vermieters verlangt werden? Das verwirrte mich ein wenig

Kommentar von Blindi56 ,

Weil nicht jeder Vermieter auch Eigentümer der Wohnung ist. Whnungsgeber kann eine Gesellschaft sein, oder eine Verwaltung, oder auch ein vom Eigentümer beauftragte andere Person.

Kommentar von anitari ,

Wohnungsgeber kann auch der Ehe-, Lebenspartner, Freund, Bruder, Vater usw. usw. sein.

Für Blindi56

Das Ding heißt Wohnungsgeber-, nicht Vermieterbestätigung und hat mit Vermietung bzw. Mietvertrag nichts zu tun.

Antwort
von Jensinho333, 60

Im Prinzip hast du dir selber auf deine Frage geantwortet.

Wenn man angeben kann, dass der Wohnungsgeber nicht der Eigentümer der Wohnung ist, dann kannst du problemlos deine Daten angeben.

LG

Kommentar von Huzeyfa ,

Vielen Dank! Nur war ich mir nicht sicher, ob es in der Praxis auch so angenommen wird. Aber ich werde es versuchen

Kommentar von Blindi56 ,

Das ist auch nicht korrekt, es sei denn Du untervermietest. Nur dann kann auch ein Mieter "Wohnungsgeber" sein.

Kommentar von anitari ,

Das ist auch nicht korrekt, es sei denn Du untervermietest. Nur dann kann auch ein Mieter "Wohnungsgeber" sein.

Auch nicht korrekt!

Jeder der einem anderen Wohnraum zur Verfügung stellt ist Wohnungsgeber. Auch der z. B. frisch verheiratete Ehemann dessen Frau zu ihm in die Wohnung oder das Haus zieht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten