Frage von LauraS9419, 99

Ich möchte eine Bareinzahlung bei Postbank machen, wieso brauchen die Mitarbeiter angeblich den Empfängernamen?

Hallo Da ich zurzeit leider kein eigenes Konto besitze und auch aus diversen Gründen nicht das Konto einer anderen Person nutzen kann, möchte ich eine 'Bareinzahlung', bzw. 'Barüberweisung' machen.

Bei einer Überweisung ins EU Ausland kostet das bei der Postbank 15€ Gebühr für nicht Kunden, soweit auch alles klar.

Als ich heute dann dort war und die Daten mitteilte sagte die Dame hinter dem Schalter allerdings, dass es für die Überweisung unbedingt notwendig sei das ich den Namen des Empfängers/der Firma angebe.

BIC u. IBAN waren natürlich vorhanden und ich ging auch ehrlich gesagt davon aus das es ausreichen würde

Also, wieso will die Dame unbedingt den Namen des Empfängers wissen? Ich dachte ,dass wäre in so einem Fall(IBAN+BIC)gar nicht nötig.

(Die Frau war übrigens auch ziemlich unfreundlich und nicht sehr hilfsbereit)

Antwort
von DonCredo, 90

Hi! Banken sind gesetzlich dazu verpflichtet, sich über die Hintergründe von Zahlungen und gerade besonders wenn es sich um Zahlungen von Nichtkunden ins Ausland handelt zu informieren und sowohl Einzahler als auch Empfänger festzustellen. Bestehen konkrete Verdachtsmomente, die nicht ausgeräumt werden können, müssen Zahlungen sogar gemeldet werden - Stichwort Geldwäsche. Also ja, da ist ganz normal so. Gruss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten