Frage von Fragemaster14, 99

Ich möchte eine Anzeige wegen Internet Betruges melden, Wie gehe ich vor und was brauche ich für "Beweise" ?

Hallo,
Ich wurde im Internet von einem Händler der sich bei Amazon eingeschleust hat, abgezockt. Um 300€. Das Geld habe ich auf ein slowenisches Konto überwiesen.

So ich möchte diesen Verkäufer jetzt anzeigen, ich denke ich bekomme kein Geld mehr, aber ich möchte trotzdem was gemacht haben, damit ich überhaupt was gemacht habe. Ich habe nur den Namen des Kontoträgers und eben die BIC und IBAN und den angeblichen Namen des Verkäufers + Email. Dann habe ich eben noch den Mail Verlauf in dem alles stattgefunden hat.

Gehe ich jetzt einfach zur polizei und sage ich möchte Anzeige erstatten, wie läuft das ganze ab? Und was sollte ich mitnehmen?

Danke im vorraus !:)

Antwort
von Jonas9412, 47

Das ganze ist rein rechtlich ein Betrug und du solltest auf einer Polizeiwache (geht auch online) Anzeige erstatten. Um was für eine Ware ging es denn?

Kommentar von Jonas9412 ,

Also für den Fall, dass es tatsächlich bei Amazon war, kannst du ja auch mit denen Kontakt aufnehmen..

Antwort
von AntwortMarkus, 43

Bei Amazon  zahlt man immer über Amazon.  Niemals direkt an den Händler. Dann ist man auch versichert. Ich glaube fast, du willst uns einen Bären aufbinden. 

Kommentar von Fragemaster14 ,

Das war nicht meine Frage, ich weiß wie ich abgezockt wurde, wollte es aber nicht weiter hier erläutern weil es nichts mit meiner Frage zutun hat

Kommentar von AntwortMarkus ,

Ich gehe stark davon aus,  dass das Konto  auf das du gezahlt  hast, ebenfalls unter falschen Namen mit falschen Papieren  eröffnet wurde. Rufe unbedingt beim Amazon  Kundenservice an. Vielleicht können die noch was machen. 

Kommentar von unlocker ,

im Marketplace tummeln sich auch Betrüger, möglicherweise ist das so wie hier geschildert abgelaufen. http://www.verbraucherzentrale.nrw/amazon-marketplace Anzeige erstatten und auch an Amazon melden ist trotzdem kein Fehler

Antwort
von nettermensch, 41

wäre von Vorteil, wenn du eine anzeige machst.

Antwort
von Hauptdarsteller, 33

Als erstes gehst du zur Bank, und zwar gleich. Wenn du Glück hast, kannst du das Geld rückbuchen.

Geh zur Polizei, drück alles was du hast aus und gib es der Polizei. Anschließend erhält es die Staatsanwaltschaft.

Hab wegen so etwas ähnlichem schon mal 2000 Euro verloren, das Geld hab ich nie wieder gesehen, obwohl einer der Betrügerbande gefasst wurde...man konnte es ihm einfach nicht nachweisen, weil ein dritter das Konto eröffnet hatte und nicht er selbst. Am Ende stellte sich heraus, das diese über 80 versch. Konten eröffnet hatten.

3 Monate hat es gedauert bis ich von der Staatsanwaltschaft ein Brief erhalten hab: "Verfahren eingestellt".  

Kommentar von AntwortMarkus ,

Man kann Geld, welches überwiesen wurde, nicht zurückbuchen lassen. Nur wenn es per Einzugsermächtigung  abgebucht wurde,  geht das. Und so dämlich ist der Betrüger nicht, das so zu machen. Dann würde er ja nicht betrügen  können. 

Kommentar von Hauptdarsteller ,

Das stimmt nicht, hatte schon mal jemand den falschen Betrag überwiesen, hatte die Bank informiert und 2 Tage hatte ich wieder das Geld auf dem Konto. Also einfach mal Klappe halten wenn man keine Ahnung hat!

Kommentar von JollySwgm ,

Wenn ein Fehler passiert ist, kann man das Geld wieder unter bestimmten Umständen zurück ordern. Dann aber nur sehr kurzfristig.

Der Betrug wird ja schon etwas länger her sein, da geht dann nichts mehr.

Kommentar von Hauptdarsteller ,

Erstens ist das von dir nur eine Vermutung, das es der Betrug länger her ist und zweitens, ist es ein Versuch wert! Meine Überweisung war damals 2 Tage her und es hat trotzdem geklappt.

Kommentar von Hauptdarsteller ,

@Markus, Gegensatz zu die hab ich Praxis Erfahrung und bei mir hat die Rückbuchung selbst nach 2 Tagen funktioniert. Du bist dich eh nur Theoretiker der deine Informationen von ner Internetseite bezieht. Wie du siehst, sind Theorie und Praxis nicht selten weit auseinander. Also einfach mal Klappe halten!

Antwort
von Wohlfuehlerin, 37

das reicht, aber du hast schon richtig erkannt, dass da vermutlich nix bei rumkommt.. schon gar nicht, wenn der im ausland lebt...

Antwort
von Scarlet2016, 39

Geh zur Polizei, sag das du Anzeige erstatten möchtest. Schildere den Vorfall. Nimm alles an Schriftverkehr, das ursprüngliche Inserat + deinen Kontoauszug mit, damit du belegen kannst, dass du die Ware bezahlt hast. Ausserdem solltest du den Vorfall bei Amazon melden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community