Frage von Rosiejess, 84

Ich möchte die Schule wechseln ich kann nicht mehr. Was tun?

Hallo zusammen,

ich bin sehr verzweifelt und möchte unbedingt meine Schule wechseln. Ich fühle mich dort überhaupt nicht wohl und mittlerweile schlägt das schon auf meine Gesundheit zu sodass ich im Unterricht immer Kopfschmerzen habe mir schlecht ist und ich mich nicht mehr konzentrieren kann. Alles an dieser Schule macht mich fertig, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, da gibt es so viel Gründe diese Schule zu verlassen... deswegen möchte ich jetzt nicht genauer ins Detail gehen.

Meine Frage ist nun ob es möglich ist die Schule so mitten im angefangen Jahr zu verlassen und auf eine andere zu wechseln? Ich gehe auf eine Privatschule in die 11. Klasse.

Antwort
von surfenohneende, 34

ich bin sehr verzweifelt und möchte unbedingt meine Schule wechseln. Ich
fühle mich dort überhaupt nicht wohl und mittlerweile schlägt das schon
auf meine Gesundheit zu sodass ich im Unterricht immer Kopfschmerzen
habe mir schlecht ist und ich mich nicht mehr konzentrieren kann.

vielleicht Gifte im Schulgebäude ... man hat auch schon überraschend PCB usw. gefunden 

Meide auch Alles mit Aspartam ( z.B. "Zero" / "Max" Produkte )

zum Schulwechsel wende dich an deine Eltern

Ist noch Jemand so ( " im Unterricht immer Kopfschmerzen
habe mir schlecht ist und ich mich nicht mehr konzentrieren kann. " ) in der Schule ?

Antwort
von GottliebKnappe, 56

Zum Halbjahresende kannst du auf jeden Fall wechseln. Schneller geht es mit einem ärztlichen Gutachten. Wende dich doch einfach an einen Arzt und an deine Beratungslehrer, die können dir auf jeden Fall helfen.

Antwort
von AmyK18, 25

Spreche mit deinen Eltern und mit Lehrern deines Vertrauens.  Zusammen könnt ihr nach einer Lösung für dein Problem suchen. Des Weiteren ist ein ärztliches Gutachten sehr hilfreich und unterstreicht quasi deine Glaubwürdigkeit. Wenn man "anerkennt", dass es dir unter diesen schwer liegenden Problemen nicht mehr gelingt, der Unterrichtssituation aufmerksam zu folgen, dann wird ein Schulwechsel mitten im Jahr kein Problem darstellen.

Ich kenne das Problem nur zu gut und wünsche dir viel Glück.

Antwort
von annmarie98, 43

huhu,

mitten im Jahr wechseln ist immer eine sehr heikle Sache. Dazu musst Du einen wichtigen Grund haben.. Das würde indirekt auch bedeuten, dass du ein Jahr wiederholen musst (11). Am besten mal Rat von Lehrern einholen..

Gruß Marie

Antwort
von Playermuc, 43

Normalerweise ist das nicht ratsam. Hast du mit deinem Lehrer schon drüber unterhalten? Hohl dir da Informationen ein. 

Antwort
von Knoerf, 39

Ja es ist möglich, denn was wäre wenn deine Eltern umziehen müssten? Dann müsste dich auch eine neue Schule aufnehmen. Nur bei Universitäten/FHs ist das wechseln unmöglich, weil da die Studienfächer selten ganz zusammenpassen. Rede vorher mit deinen Eltern darüber und sie sollen dir eine neue Schule in der nähe deines Wohnorts organisieren.

Antwort
von Glitzerblitzer, 23

ich würde dir raten zu wechseln, es geht schließlich um dich. Was hält dich da noch ? Wenn du ein Ziel hast kannst du es auch auf der anderen Schule beenden :) Es bringt nix mit dummen Menschen zu reden die meiner Meinung nach kein Herz hat. Gute Menschen gibt es überall manchmal hat man eben kein Glück. Ich wünsche dir alles Gute LG

Antwort
von Sanja2, 29

kannst du ein wenig kleine Hinweise geben was es ist was es dir so schwer macht, dann wäre es leichter dir einen Rat zu geben.

Antwort
von Sellykaraca, 26

Ja im Grunde genommen darfst du sicher die Schule wechseln aber ich würde dir empfehlen das Semster wenigstens abzuschließen und danach zu wechseln.
Ich habe auch Problme mit meiner Schule und ich halte es auch nicht mehr aus .
Jeden verdammten Tag wein ich und kämpfe weiter.

Antwort
von Noaza, 30

Das klingt mehr nach Depression. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auf einer anderen Schule auch passieren wird. (Sind es die Menschen dort?)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community