Frage von Sheepie021, 311

Ich möchte dem Islam beitreten aber mein Vater ist ein Rassist.. Was soll ich machen?

Hallo ich bin Weiblich und 18 Jahre alt. Ich möchte Muslimin werden, habe auch einen Türkischen Freund mit dem ich über 8 Jahre zusammen bin. Seine Familie ist sehr nett und eher locker. Seit 1 1/2 Jahren bin ich mir Sicher: Ich möchte Muslimin werden. Seine Familie war überrascht, hat sich aber dann gefreut. Man fragte mich ob ich es wirklich zu 100% möchte und ich sagte Ja. Trotzdem sagten sie mir ich soll nochmal nachdenken. Also sie zwingen mich nicht oder so. Es ist allein meine Entscheidung. Das Glaubensbekenntnis lerne ich auch schon täglich, denn vor Osterferien soll es passieren. Den Koran fange ich auch an zu lesen. Ich glaube an Paradies und Hölle. Ich möchte es so gerne machen.. Diese Religion ist einfach richtig für mich! Meine Mutter hat nichts dagegen :) darüber hab ich mich sehr gefreut. Problem: Meine restliche Familie so wie mein Vater sind halbwegs bis ganze Rassisten. Sie haben Vorurteile gegenüber Muslimen obwohl sie die Familie von meinem Freund kennen.. Wenn ich das sagen würde wird mein Vater ausrasten und mich wegstoßen.. Meine Brüder wahrscheinlich genauso.. Was soll ich machen soll ich es geheim halten?:(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blumenkanne, 106

du bist ein erwachsener mensch. wenn du der überzeugung bist, dass du dem islam beitreten möchtest, dann tu das. wenn es das ist was du möchtest, dann tue es, weil du es willst nicht für deinen freund, nicht für dessen familie oder warum auch immer.

woher soll denn dein vater wissen das du muslima geworden bist? das sieht man einem menschen ja nicht an. ein kopftuch gehört genausowenig dazu, wie unterwürfigkeit. lebe dein leben wie du möchtest. was deine familie darüber denkt ist irrelevant. lass sie reden. entweder akzeptieren sie es oder sie lassen es bleiben. du musst es ja nicht mitteilen, es ist eine private angelegenheit.

Kommentar von Sheepie021 ,

Danke dass ist eine gute Antwort 

Antwort
von meliglbc2, 88

Setze dich mal, an einem ruhigen Nachmittag/ Abend wo fast jeder einigermaßen gut drauf ist, mit deinen Brüdern und deinem Papa zusammen und erkläre ihnen, warum du wechseln willst und erkläre ihnen den Islam. Hol am besten auch noch, deine Mutter zur Unterstützung dazu.

Ich bin mir sicher, dass deine Familie es verstehen wird, wenn du sie etwas "aufgeklärt" hast.

Und falls das nicht der Fall sein sollte, dann konvertiere trotzdem.

Sie werden es akzeptieren müssen.

Ich bin mir aber sicher, dass sie es mit der Zeit akzeptieren würden oder gut heißen. :)

Viel Erfolg und mach das, was dich glücklich macht! :)

Antwort
von Accountowner08, 158

Du bist, seit du 14 bist, religionsmündig, d.h. du darfst selbst entscheiden, welcher Religion du angehören willst...

Allerdings ist dein Vater auch frei, sein Missfallen kund zu tun...

Pass einfach auf, dass du nicht zu religiös wirst und es dir so mit deinem Freund verdirbst oder seiner Familie auf die nerven gehst... Sei nicht päpstlicher als der Papst, das könnte für deinen Freund sehr nervig sein....

Antwort
von ByTeezy, 162

Geheim halten ist nie gut, ich würde entweder mit ihren darüber reden oder wenn dies gar nicht geht dir Hilfe von anderen Erwachsenen suchen oder deiner Mutter denn du bist jetzt 18 Jahre alt, somit volljährig und kannst deine eigenen Entscheidungen treffen. So zumindest meine Meinung :-) MfG

Antwort
von Dave400, 145

Du bist 18. Du darfst tun und lassen was du willst. Wenn dein Vater es dir nicht erlaubt, kannst du es trotzdem machen, aber darduch wird dein Verhältnis zu ihm schlechter, sei dir dem bewusst.
Lg ;)

Antwort
von Otilie1, 129

das hat jetzt wahrscheinlich nix mit rassismus zu tun - dein vater hat einfach angst das du als frau runtergeputzt werden könntest wie es eben leider vielen muslimischen frauen geht. über jahrhunderte hat sich die frau im westen ihre rechte erkämpfen müssen und du schmeisst deine rechte einfach weg, überlege da gut was du machen willst ! ich hätte da als mutter auch bedenken bzw. große angst

Kommentar von Sheepie021 ,

Mein Freund ist nicht so einer. Und ganz ehrlich? Ich würde mich Freuen zu Kochen, zu Putzen und Wäsche zu waschen. Ich finde als Frau sollte man diese Dinge tun. Zudem hat seine Mutter auch Mitspracherecht in der Familie und  genug Rechte als Frau. Zudem gehe ich dann auch nebenbei Arbeiten. Was ist daran Unterdrückung?

Kommentar von Otilie1 ,

dann ist ja gut - nur denk dran : haushalt und kinder sind nicht alles im leben. wie sieht es aus mit freundinnen treffen oder mal alleine weggehen, tolle, freche klamotten ? willst du das nicht ?

Kommentar von Sheepie021 ,

Freunde treffen klar :) werde ich weiterhin. Und tolle Klamotten natürlich auch. Das darf ich ja alles :o und zu freizügig mag ich eh nicht:)

Kommentar von Dummie42 ,

Ich würde mich Freuen zu Kochen, zu Putzen und Wäsche zu waschen. Ich finde als Frau sollte man diese Dinge tun.

Da weiß man nicht, ob man drüber lachen oder weinen soll!

Kommentar von earnest ,

Man weiß auch nicht, ob es sich hier um eine naive Frage handelt. Oder um islamische Öffentlichkeitsarbeit. Oder um eine Aufmischfrage.

Kommentar von Dummie42 ,

Da hast du natürlich auch recht. Gerade der Satz mit dem Vater und den Brüdern stimmt mich misstrauisch.

Antwort
von NumbSoul, 139

An deiner stelle würde ich mal deine Mutter um Rat fragen, immerhin weiss sie ja das du es willst. Es ist schließlich deine Entscheidung. Hoffe es klappt, LG NumbSoul^^

Antwort
von ArnoldBentheim, 78

Seit 1 1/2 Jahren bin ich mir Sicher: Ich möchte Muslimin werden ... Das Glaubensbekenntnis lerne ich auch schon täglich, denn vor
Osterferien soll es passieren. Den Koran fange ich auch an zu lesen. Ich
glaube an Paradies und Hölle. Ich möchte es so gerne machen.. Diese
Religion ist einfach richtig für mich!

Das ist interessant. Du weißt seit anderthalb Jahren schon ganz "sicher", dass du Muslimin werden willst? Dein "Glaubensfundament" ist gemäß deiner Aussage, an "Paradies und Hölle" zu glauben. Tiefergehender reicht dein Glaubensverständnis offenbar nicht, denn du "lernst" gerade noch das "Glaubensbekenntnis" und fängst tatsächlich schon an, den Koran "zu lesen". Ein wenig knapp von der Zeit her, wenn du den Koran bis Ostern noch gelesen haben willst! Hast du ihn und das "Glaubensbekenntnis" bis dahin denn auch verstanden?

Mir scheint, dass dein Vater mit seinen Vorbehalten Recht hat. Ob er ein "Rasist" ist, kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls belegen deine eigenen Ausführungen, dass dein Religionswechsel keine fundierte Basis hat, weil du dich mit dem Islam und seinen Lehren bzw. unterschiedlichen Auslegungen bisher noch nicht auseinandergesetzt hast. Selbst die Familie deines Freundes hat das wohl erkannt und rät dir wohlwollend, "nochmal nach(zu)denken". Was auch immer dich antreibt, zum Islam zu konvertieren, rationale Überlegung ist es nicht. Sich von jeglichem Wissen ungetrübt zu einem solchen Schritt zu entscheiden, dessen Folgen du überhaupt nicht reflektieren willst und kannst, würde ich für äußerst blauäugig halten! Aber die möglichen negativen Konsequenzen für eine gegen deine Familie gerichtete Trotzentscheidung wirst du dann selbst tragen müssen.

MfG

Arnold

Kommentar von Sheepie021 ,

Es tut mir leid, ich habe mich natürlich schon über den Islam informiert. Zb 5 Säulen die man machen sollte. Ich sehe es an der Familie meines Freundes das es nichts schlimmes ist. Auch das was im Koran steht finde ich sehr glaubhaft und richtig. Die Gebete werde ich noch lernen

Kommentar von Sheepie021 ,

Zudem weiß ich auch was ich alles tun soll, wie ich mich verhalten soll

Antwort
von himako333, 29

Geheim halten geht nicht, Du mußt ja aus der Kirche austreten

Kommentar von earnest ,

Vielleicht hat Gott nichts gegen eine Doppelmitgliedschaft?

Kommentar von himako333 ,

aber die Kollegen in der Umnah sicherlich

und Kirchen schmeißen ihre Mitglieder wegen geringerer Abweichungen raus 

Antwort
von Jogi57L, 52

Wenn Du seit 8 Jahren einen muslimischen Freund hast, dann KANN dieser kein wahrhaftiger Muslim sein....

... und seine Familie . die sind wohl auch keine echten Muslime....

Aber egal.. darum ging es ja nicht....sondern darum, dass Dein Vater und Deine Brüder "rassistisch" seien....

Also ich sehe das anders....

Wenn man Vorurteile, oder Urteile gegen eine Religion oder Weltanschauung hat... ist man doch kein "Rassist"

Rassist hat etwas mit "Rasse" zu un...

Also z.B... wenn Dein Vater und Deine Brüder sagen würden:

"Du darfst NUR mit einem Deutschen zusammen sein....

Was Du machen kannst ???

Du bist 18... und kannst machen, was Du willst... musst Dich dann aber ggf. entscheiden, ob Dir Dein Vater und Deine Brüder wichtiger sind, oder Dein Freund... das ist alles !

Antwort
von Dummie42, 79

Das Glaubensbekenntnis lerne ich auch schon täglich

Echt? Den einen Satz musst du wochenlang üben? Du bist volljährig. Und warum stellst du dich an, wie eine Muslima, die aus dem Islam raus will und nun einen Ehrenmord durch Vater und Brüder fürchtet?

Wir haben Religionsfreiheit. Natürlich wird dein Vater toben. Ist ja auch kein Wunder, wenn sich seine Tochter in dieser Zeit einer Religion mit einem solch archaischen Frauenbild anschließen will, aber der beruhigt sich schon wieder. Bleibt ihm ja nichts anderes übrig.

Kommentar von Sheepie021 ,

Nein nein ich übe es nicht Wochenlang. Ich kann es schon wirklich sehr gut, ich sage es nur jeden Tag nochmal auf

Antwort
von earnest, 60

Hi. 

Dir ist klar, daß du als gläubige Muslima keinen Freund haben darfst, weil das als "zina" sündhaft ist? 

Was am Verhalten deines Vaters "rassistisch" sein soll, ist mir nicht klar.

Gruß, earnest


Kommentar von Sheepie021 ,

 wieso ist es Sünde?

Kommentar von earnest ,

Wenn du das nach deiner bisherigen intensiven Beschäftigung mit dem Islam nicht weißt, dann verstärken sich meine Zweifel ...

Aber vielleicht kannst du einfach "zina" nachschlagen.

Kommentar von Sheepie021 ,

Heißt Zina also das man kein Sexuelles Verlangen haben darf?

Kommentar von earnest ,

Das solltest du dem Link entnehmen können und/oder den Informationen durch deine zukünftigen Glaubensbrüder und -schwestern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten