Frage von CitySnob, 44

Ich möchte das so nicht akzeptieren,kann ich das einfach ignorieren und wie vorher weitermachen?

Ich habe mich letztens bei einem Streit mit meiner Freundin etwas arg aufgeregt und dabei einen leichten Herzinfarkt bekommen.Mein behandelnder Arzt sagte dann im Krankenhaus zu mir,dass der Infarkt durch kurzzeitigen sehr hohen Blutdruck entstand.Danach sagte er zu mir,dass es zwar nur ein leichter Infarkt war und ich mit 21 auch noch sehr jung bin,ich jetzt aber jetzt trotzdem Herzinfarktpatient bin und langfristig Marcumar einnehmen muss,damit das nicht so leicht wieder vorkommen kann.Außerdem soll ich mich beim Sport nicht zu arg anstrengen und mich am besten nicht mehr aufregen.Als ich das hörte,war ich erstmal geschockt.Möchte das auch nicht akzeptieren.Die blöden Pillen nehme ich jetzt schon seit zwei Wochen täglich und bei Streits musste ich schon paar mal nachgeben,was mir garnicht gefiel.Ich bin am überlegen das einfach zu vergessen und die Pillen wegzuwerfen und so wie vorher weiter zu leben als wenn nichts gewesen wäre.Ich bin schließlich noch jung und es war ja auch nur ein leichter Infarkt.

Antwort
von FlyingCarpet, 19

Würde Dir auf jeden Fall vorschlagen einen anderen Kardiologen aufzusuchen und nochmal alles genau untersuchen lassen. Wurde denn eine Vorschädigung oder Herzfehler festgestellt? 

Antwort
von PassionOfSecret, 3

Liebe Fragestellerin,

ja du bist jung, und das Risiko, dass das ganze nochmal passiert ist relativ hoch, da es schon einmal passiert ist. ( wenn du das ganze unbehandelt lässt)

So, nun zu deiner Frage.

Mein Vater hatte eine Lungenembolie vor 5 Jahren (dasselbe wie ein Herzinfarkt nur in der Lunge). Auch er musste Tabletten und Blutverdünner nehmen. Er war ein sehr kräftiger Kerl mit einer guten Gesundheit. Für diese Anfälligkeit, was Herzinfarkte, Lungenembolien usw. Ausmacht, gibt es ein Gen, welches dich für diese Krankheiten anfällig macht. (Auch ohne dieses gen, kann man es aber kriegen) Ich bin kein Arzt, aber da du erst 21 bist, besitzt du es wahrscheinlich. (Da die Gesundheit in so jungen Jahren noch nicht besonders gelitten hat). Mein Vater hatte diese Lungenembolie vor 5 Jahren und im letzten Jahr meinte er, die Tabletten nicht mehr nehmen zu müssen (er wurde leichtsinnig weil 'so lange' nichts mehr passiert ist) Im selben Jahr starb er ( an Lungenembolie oder Herzinfarkt, was genau ist unklar) und er war noch ziemlich jung. Glaub mir, dieser Arzt hat nicht umsonst Medizin studiert, etliche Praktika in Krankenhäusern gemacht, nur um dir dann etwas as Spaß zu sagen. Das ist ein sehr ernstes Thema, das du unter keinen Bedingungen unterschätzen solltest. Vergiss nicht, hättest du dich noch mehr bei diesem Streit aufgeregt, hätte der Herzinfarkt auch dementsprechend schlimmer aussehen können. 

Nimm die Tabletten weiter, hole dir vielleicht weitere Meinungen ein (wenn du dir schon welche einholen willst, dann mehr als noch eine, denn sonst stünde die Meinung des einen Arztes gegen die Meinung des anderen 1:1, und du musst Gewissheit in diesem Thema haben)

Antwort
von Deichgoettin, 16

Ich bin am überlegen das einfach zu vergessen und die Pillen wegzuwerfen und so wie vorher weiter zu leben als wenn nichts gewesen wäre.

Das solltest Du auf alle Fälle nicht tun!
Was Du tun kannst und auch empfehlenswert ist - Dich von einem Facharzt, einem Kardiologen komplett durchchecken lassen.

Antwort
von danino29, 22

Guten Abend,

du solltest meiner Meinung nach den Rat deines Arztes befolgen und dich dementsprechend verhalten.

Ignorieren bringt dir nichts ... die Krankheit wurde festgestellt ... und bedenke:

Du hast nur dieses eine Leben!


Alles Gute


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten