Frage von Erefern, 40

Ich möchte das Schuljahr wiederholen, aber mein Vater sagt ich soll nicht. was kann ich da machen?

Also, letztes Jahr wahr ich auf ner Hauptschule, und habe da die 4. Klasse Gymnasium wiederholt. Da wahr ich echt unterfordert. Ich musste fasst nichts machen für die Schule, und wahr trotzdem am Schuljahresende der Klasssenbeste.

Dieses Jahr wahr ich wieder auf einem Gymnasium, und irgendwie habe ich die Faulheit vom letzten Jahr beibehalten. Jetzt habe ich eine 5 in Matthe, die ich mir mit einer Prüfung ausbessern kann. Außerdem bekomme ich wahrscheinlich ne 5 in Italienisch. Da könnte ich wahrscheinlich auch eine Prüfung machen.

Es ist nur so, dass ja in den Jahren die jetzt kommen, baut alles auf einander auf, und selbst wenn ich die ganzen Prüfungen schaffe, werde ich wahrscheinlich probleme im nächsten Jahr haben, weil mir einfach die Grundlagen fehlen. Das hatte ich auch in der 3. Klasse Gymnasium. Da bin ich zwahr irgendwie in die 4. gekommen, aber in der 4. hatte ich dann keine Chance mehr weil ich so viel aus der 3. nicht wusste.

Deswegen möchte ich dieses Schuljahr wiederholen. Weil ich mir fest vorgenommen habe mich im Sommer einbisschen darauf vorzubereiten, und dann ordentlich zu lernen und alle Hausübungen zu machen. Ich bin mir sicher ich würde dann sehr gute Noten schreiben und auch alles im Unterricht verstehen. Ich dachte wenn ich das meinem Vater so sage, dass er dann sowas sagt wie:,,Wenn du meinst das du dann nächstes Jahr dadurch besser bist dann versuche es halt.", oder sowas eben.

Aber heute beim Abendessen, als ich es ihm gesagt habe, sagte er, ich solle gescheid für alle Prüfungen lernen. Dann würde ich das schon schaffen. Ich habe ihm 10 Minuten versucht zu erklären, dass es mir viel mehr bringen würde wenn ich dieses Jahr wiederhole, weil mir sonst in der 6. die Grundlagen fehlen.

Ich habe ihn halt leider in den letzten Jahren sehr oft angelogen, deswegen hat er es mir nicht geglaubt, als ich sagte ich würde nächstes Jahr wirklich lernen und mich bemühen. Er glaubt ich möchte mich nur noch ein Jahr länger ausruhen und sowaas, damit ich nicht jetzt schon eine Lehre machen muss und sowas.

Ich finde das echt unfair, denn ich bin echt entschlossen was das angeht, aber er verschließt sich komplett dagegen. Er hat sogar gemeint, wenn ich das Jahr unbedingt wiederholen will soll ich gefälligdt zu meiner Oma nach Niederösterreich ziehen. Er würde ihr dann das Sorgerecht abtreten,und es währe ihm total egal was ich dort dann mache. Das hat mich schon irgendwie verletzt, und jetzt bin ich eigentlich iemlich Ratlos was ich tun soll.

Danke schonmal für eure Antworten.

Antwort
von dielauraweber, 18

die frage ob du überhaupt geeignet bist fürs gymnasium und obs nicht besser wäre das du wieder auf die förderschule gehst und dort eben einen hauptschulabschluss machst, wenn du den schaffst und dann arbeiten gehst. wenn vati nicht will das du wiederholst und die schule keine notwendigkeit sieht, dann wirds nicht stattfinden.

Kommentar von Erefern ,

Naja, alsoich will die Matura ja eigentlich ser gerne machen. Und ich weiß auch das ich wenn ich lerne gute Noten schreibe, aber dieses J>ahr wahr ich so faul, und das möchte ich so gerne nächstes Jahr ausbessern.

Es hat mich  nur so überrascht, weil er sonst immer gesagt hat ich darf das machen was ich möchte und für mich der richtige Wed ist, und sowas, deswegen weiß ich nicht warum da jetzt so reagiert.

Kommentar von dielauraweber ,

du hast ein ganzes jahr garnichts gemacht. das wäre ein grund schon allein dich von der schule zu nehmen. du hast bereits ein jahr verbummelt und willst jetzt noch eines geschenkt haben? das kann nicht ganz dein ernst sein. vom abi bist du mit den noten die du derzeit hast, ganz weit entfernt. lerne in den ferien und hole nach was du verpasst hast oder du wirst eben kein abi machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten