Frage von Higduve, 97

Ich moechte auf eine Hauptschule, aber meine Eltern erlauben mir es nicht. Was soll ich tun?

Hallo alle zusammen!

Mein Problem: Ich wuerde gerne auf eine Hauptschule gehen, allerdings erlauben es mir meine Eltern nicht auf eine zu gehen. Ich habe mit der Zeit einfach gemerkt, daß ich auf meiner derzeitigen Realschule einfach nicht mehr mitkomme. Ich habe bereits schon zwei mal die Schule gewechselt, trotzdem faellt es mir immer noch sehr schwer mitzukommen. Ich bin von Natur aus auch ein sehr fauler Mensch, weswegen ich meistens das Lernen "vergesse". Im vergangenen Monat habe ich einfach mein bestes gegeben, damit ich bessere Noten bekomme, allerdings sind meine Noten gleich geblieben, egal wie sehr ich mich auch angestrengt habe. Dann bin ich eben zu dem Entschluß gekommen, daß ich nicht mehr auf eine Realschule gehen will, sondern auf eine Hauptschule. Ich weiß, daß ich mir somit meine Zukunft verbauen koennte, aber ich komme im Unterricht wirklich nicht mehr mit. Ich habe es auch schon einmal mit Nachhilfe versucht, erfolglos. Meine Eltern wollen aber nicht das ich die Realschule verlaße und stattdeßen eine Hauptschule besuche. Nun wollte ich euch eben fragen ob ihr vielleicht wisst, wie ich meine Eltern dazu ueberreden koennte das ich doch auf eine Hauptschule darf.

Danke im Voraus fuer nuetzliche Antworten!

Antwort
von turnmami, 37

Wie oft möchtest du noch die Schule wechseln? Ich muss hier deinen Eltern recht geben. Setz dich auf deinen Hosenboden und lerne. Auch in der Hauptschule wirst du scheitern, wenn du immer das Lernen "vergisst"!!!

Kommentar von mimshki ,

Nein, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Hauptschule verdammt einfach zu überstehen ist. Ich besuche die 10. Klasse einer Hauptschule, habe nie gelernt und schaffe alles ohne Probleme. Für sie/ihn bestimmt die beste Lösung, wird zwar keine Aussichten haben, aber einen "guten" Abschluss.

Kommentar von turnmami ,

Und was hab ich von einem guten Abschluss, wenn ich dann keine Lehrstelle finde?

Antwort
von Diamantpeter, 30

Ich gebe dir einen guten Rat. Wiederhole die Klasse. Bin früher auch nicht gerade der fleißigste gewesen und eine Klasse zu wiederholen hat wie ein Wunder gewirkt! Besser einmal eine Klasse auf der Realschule wiederholen als auf die Hauptschule zu wechseln - und nach dem wiederholten Jahr kümmert sich nachher wirklich keiner mehr.

Antwort
von bbjosefine, 14

Du kannst den Weg nehmen offen mit deinen Lehrern zu reden und diesen auch mitzuteilen, das du glaubst das du es auf der Realschule nciht schaffst weil du glaubst das es grundsätzlcih nciht schaffst dort mitzukommen.

Deine Lehrer können das auch sicher besser beurteilen ,

und schließlcih auch Gesspräche mit deinen Eltern führen, um eine geeignetere Shulform für dich zu finden, es muss auch nicht ubedingt eine Hauptschule sein, es kan eine ganz andere Schulform sein, wo du mehr Praktisches mache kanst.

es gibt imemr verschiedene lerntypen und es kann gut sein, das du deinen bis auf das du genau weißt das du auch zu faul bist, aber das wärst du auch auf eine rHauptschule- ncoh gar nciht kennst, ds heißt das du dich vielleich tauch erst mal wirklcih für etwas interessieren solltest- es gibt mit sicherheit etwas was du besser kannst oder gut genug, das du das besser lernen könntest.

Wie alt bist du?

Es kann jedenfalls gut sein das dies auf einer Haupschule auhc ciht großartig anders wäre, und dir das lernen an sich Schule an sich tatsächlich nciht so gut liegt- aber du in einem bestimmten Beruf trotzdem sehr gut geignet arbeiten kannst- aber auch dafür muss man eben eine Menge lernen und zwar in jedem Beruf, das ist ein Übel wo man so durchmuss.

Grüße

Kommentar von Higduve ,

Ich bin 14 Jahre alt..

Kommentar von bbjosefine ,

o.k. deie Unlust un Faulheit hat auch mit diesem Alter zu tun, das ist nciht so ungewöhnlich. Denk mal nach, ich denke das es in jedem Fall eine gute Lösung für dich ist, dich an einen Lehrer zu wenden den du leiden kannst. Grüße

Antwort
von Lukaswegner98, 24

und achja..Von einmal machen soll aus 0% 100% werden? Wie das? Du hast doch Lücken ohne Ende..Geh zur Nachhilfe, lass dir helfen, die Lücken zu finden und aufzubessern. Sonst führt kein Weg daran vorbei!

Antwort
von Lukaswegner98, 45

Wenn du auf ne Hauptschule gehst, haste so gut wie keine guten Aussichten auf Berufe. Sei froh, dass sie das nicht wollen. Die meinen es nur gut!:)

Antwort
von lonewulf86, 29

Auch wenn Bildung das wichtigste gegen Armut ist, kann ich dich gut verstehen. Was möchtest du später werden? Vielleicht lassen sich deine Eltern drauf ein, wenn du dafür in den Ferien Praktikas in diese Richtung machst. Viele Jobs kann man auch mit Hauptschulabschluss bekommen. Bei McDonalds hinter der Theke oder Putzkraft. Dafür braucht man keinen guten Abschluss!

Ich würde meinen Kindern jedoch klar machen, dass sie das Gymnasium schon schaffen müssen... Und wenn ihre ganze Kindheit dafür drauf gehen würde, ein "vergessen" kann ich nicht dulden und auch ein "habe es einen Monat versucht" ruft nur ein müdes lächeln in mein Gesicht.

Kommentar von Glaskuppel99 ,

wenn ihre ganze Kindheit dafür draufgeht Dein Kind wär ich gern-.-

Antwort
von mimshki, 26

Sag ihnen du kommst nicht mit und wirst dir deine Zukunft mit einem schlechten Realschulabschluss noch mehr versauen, als mit einem guten Hauptschulabschluss. Nenne ihnen weitere positive Dinge für das wechseln des Bildungszweigs. Viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten