Ich möchte als Christ zum Islam konvertieren?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Du sagts das Glaubensbekenntnis auf, am besten mit zwei Zeugen in einer seriösen Moscheegemeinde (DITIB oder so). Dann musst du auch die Ganzkörperwaschung durchführen und dann kanns mit dem praktizieren losgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du was? Ich glaube keine Sekunde,  dass deine Frage ernst gemeint ist. Wolltest du wirklich wissen, wie man zum Islam konvertiert, hättest du dich an die nächste Moschee gewandt, oder deine muslimischen Freunde gefragt, mit denen du dich ja schon ausführlich ausgetauscht hast. Oder einfach hier auf GF nachgeschaut, wo diese "Frage" gefühlt dreimal die Woche gesteilt wird und entsprechend oft beantwortet wurde.

Für wie dumm halten du und deinesgleichen die Leute eigentlich, um zu glauben, auch der allerletzte Naivling würde diese Frage nicht als das entlarven, was sie ist:  eine platte Propagandamasche?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kosten tut es nix . du musst lediglich das glaubensbekenntnis aussprechen ( esch hedu en le illehe illallah we esch hedu ene muhammeden resulallah)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage wurde ja mittlerweile beantwortet. Ich persönlich kann nicht erkennen, dass Du Dich großartig mit dem Islam beschäftigt hättest. Dein Motiv, zum Islam konvertieren zu wollen, weil so viele Muslime beleidigt, erniedrigt, getötet usw. werden, ist lächerlich. Wenn es danach, wenn es um Leid als Konvertierungsmotiv geht, warum wirst Du nicht Jude? Die Juden haben weiss Gott ordentlich gelitten und tun es heute noch. Oder bleibst gleich Christ, da wirst Du auch viele Benachteiligte, Verfolgte und Erschlagene antreffen, die sich nicht nur beleidigt, erniedrigt fühlen, sondern es in vielen Ländern tatsächlich sind; vor allem in den Ländern, in denen die Religion vorherrscht, der Du Dich anschließen möchtest. 

Im übrigen: Du hast hier auf GF keine einzige Frage zum Islam gestellt, bis auf heute. Und jetzt kommst Du an und redest was von "wahrer Religion" und "hab mich intensiv mit dem Islam beschäftigt" und "bin zur Überzeugung gelangt, dass der Islam die richtige Religion für mich ist". Schön und gut, vielleicht hast du es der GF Communitiy einfach nicht mitgeteilt, was so in dir gebrodelt hat. Wenn man sich aber deine übrigen Fragen anschaut, dann fällt schon auf, dass Du Dich mit allen möglichen persönlichen Kümmernissen an die GF Community wendest und ihr Fragen stellst. Meine Vermutung: das Thema Islam hast Du erst seit kurzem auf dem Schirm. Wäre es anders, dann hättest Du schon längst hier eine Frage gestellt. Kann aber auch gar nicht anders sein, da Du erst kürzlich aus der Schule gekommen bist. Also mein Tipp: runter vom Gas, und doucement monsieur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Renguees
17.01.2016, 23:10

Hä? Seit wann habe ich gesagt das Leid mein Konvertierungsmotiv war? Ich habe gesagt, das ich durch diese ständige Islamhetze in den Medien darauf aufmerksam geworden bin, mich mit Religion auseinanderzusetzen. Natürlich habe ich mir auch die anderen Religion angeschaut, aber Schwerpunkt war halt der Islam. Über keine andere Religion redet man soviel in den Medien wie der Islam. Und somit fing ich an mich mehr mit dem Islam auseinanderzusetzen und habe mir auch einige Filme, Videos usw. angeschaut und mir selber immer Gedanken gemacht wie der Islam funktioniert usw. 

Lange Rede- kurzer Sinn: Mein Herz hat sich auf den Islam eingeschlagen. Es ist einfach wunderschön. Ich schau mir an freien Tagen bzw. nach der Arbeit immer Islamvideos und höre mir auch den Koran an. Ich bin total glücklich in meinem Heimatland Deutschland leben zu können wo es Religionsfreiheit gibt. Und auch bin ich sehr glücklich das Merkel so islamfreundlich- und tolerant ist.

2

Darf ich aus reiner Neugier fragen wie du zu dieser Überzeugung gekommen bist ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Renguees
17.01.2016, 17:11

Muslime durften und dürfen soviel Leid erfahren durch westliche Kriege. Ich habe mich mal damit näher auseinandergesetzt. Es heißt immer der Islam sei an allem Schuld, dabei sind es meistens immer die Muslime gewesen die durch Christen Opfer erlitten haben unter dem Vorwand (Der böse Islam ist gefährlich). Seitdem fing ich an mich mit der Religon auseinandersetzen und das auch in intensiver Form.

0
Kommentar von Hyperdinosaurus
17.01.2016, 21:48

Der Begründet des christlichen Gedankengutes war ein Friedensprediger, der Gewaltfreiheit von seinen Nachfolgern einfordert, während der Begründer des Islams ein Kriegsherr war, der Völker mit Gewalt unter seinen Einfluss brachte.

Wieso schätzt du den christlichen Glauben historisch gesehen als ethisch weniger vertretbar ein als den Islam  ?

3

ich frage mich echt immer, wie man behaupten kann, sich mit dem islam auseinandergesetzt zu haben und dann in diese religion wechseln zu wollen........wahrscheinlich bist du nur ein opfer von leuten, die zur zeit verstärkt menschen anwerben um zum islam zu konvertieren, denn wenn du dich wirklich mit dieser menschenverachtenden religion auseinandergesetzt hast, willst du nicht in diese religion wechseln, denn du gibst sonst viele menschenrechte auf !!!!..es werden nämlich dinge versprochen, die so nicht stimmen !!!!

und wenn du dass nicht glauben willst, dann schaue dir mal z.b. saudi-arabien an !!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich mit dem Gedanken auseinandergesetzt hättest, dann müsstest du diese Frage(n) nicht stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kosten würde es ja nicht,du musst als erstes die Glaubens bekenntnis:https://www.google.de/search?ie=UTF-8&client=ms-android-samsung&source=android-browser&q=Glaubensbekenntnis+islam&gfe_rd=cr&ei=H_ycVtKGFIiJ8Qez_6ewCQ
Dann solltest du viel kontakt mit einer Moschee haben und Beten (5 mal am Tag)
Hir eine App https://play.google.com/store/apps/developer?id=Burak+Simsek&hl=de

Aber die App ist Türkusch,deswegen schreibe Almanya (Deutschland) und danach auf Geri drücken und danach Essen eingeben.Danach steht jedes Gebet mit der Zeit drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das sinnvollste wäre wohl wenn du zu der nächsten Moschee gehen würdest. Dort findest du sicher Leute die exakt wissen was du tun musst und wie genau die Konvertierung vonstatten geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whabifan
17.01.2016, 20:50

Ich möchte nur beifügen wie lächerlich ich viele Antworten hier finde. Ich bin zwar selber Atheist, finde es aber unglaublich lächerlich wie hier andere Atheisten oder auch Christen versuchen den Fragesteller von der Konvertierung abzubringen. Könnt ihr euch nicht mit euren persönlichen Problemen beschäftigen? Wenn der Fragesteller einen Glauben annehmen möchte, ist das seine Sache und geht euch hier schlicht und ergreifend nichts an. Wenn ihr das Christentum gut findet, lebt es aus. Wenn ihr Religion nicht gut findet oder nicht mögt, dann lebt als Atheisten. Aber bitte, lasst doch die anderen Leute in Ruhe. Wenn der FS Muslim werden will, dann ist das sein gutes Recht! Alle eure Überzeugungsversuche haben nichts, aber auch überhaupt nichts mit der Beantwortung dieser Frage zu tun. 

2

Mal dumm nachgefragt. Du bist bis jetzt Christ gewesen und deshalb galt für dich dies hier: Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Ich gehe auch davon aus, das du bedingungslos geglaubt hast was in der Bibel steht.

Stimmt das so halbwegs?

Wie kannst du also so - mir nichts, dir nichts, seinen Glauben ändern? Mich könntest du davon nicht überzeugen. Da wäre mir jemand lieber, der vorher an gar nichts geglaubt hat.

Kannst du mir einen Nicht gläubigen das mal kurz erklären?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasadi
17.01.2016, 16:37

Den Muslimen sind Atheisten allerdings nicht lieber, die sind gar nicht gut angesehen.

0

Nein, kosten tut das nichts. Das erste was du tun musst ist zu sagen "Eşhedu en lâ ilâhe illellâh ve eşhedü enne Muhammeden abdühü ve Resûlü.” (Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah, ich bezeuge, dass Muhammad Sein Gesandter ist) Du musst die Regeln des Islams lernen wie z.B. 1mal im Jahr zu fasten oder 5 mal am Tag zu beten. Bei weiteren Fragen kann ich dir gerne helfen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AskiMenzil2525
17.01.2016, 18:55

Die ş's bringen ihm in diesem falle garnichts:D und ü gibts im arabischen auch net.

Ash-hadu en la ilaha illallah wa ash-hadu enne muhammeden abduhu wa rasuluhu*

0
Kommentar von loveturkey50
17.01.2016, 20:29

das a bringt ihm genauso wenig

0
Kommentar von loveturkey50
17.01.2016, 20:30

musst nicht immer alles besser wissen;)

0

Salam alaikum :) ,
Mashallah willkommen zum islam :D .
Um zu islam zu konvertieren musst du natürlich nicht bezahlen ^^ .
Um zu konvertieren gehst du in einer Moschee und sagst dem Imam oder irgendeine Schwester/Bruder In der Moschee das du konvertieren möchtest. Die werden dir natürlich weiter helfen.
Für die Konvertierung wirst du etwas sagen.
Glaubensbekenntnis: " La illaha illa Allah,
Muhammadur rasuluu Allah" . :)
Am besten tust du es in der mosche vor dem Imam :) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AskiMenzil2525
17.01.2016, 18:54

Ash-hadu en la ilaha illallah wa ash-hadu enne muhammeden abduhu wa rasuluhu*

0
Kommentar von questionhny
17.01.2016, 21:59

Ja genau das. Sry ^^ .

0

Geh zur einer Mosche und frage dann den Hodscha (Lehrer) und nein es kostet natürlich nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zuerstmal trete aus der Kirche aus :) dann wende Dich an einer der gut 70 +x Islamischen Religionsgemeinschaften , alles weitere erfährst Du dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selam

Es kostet nicht du musst zu einen moslem hingehn und ihm sagen das du zum islam konvertieren willst. Du musst nämlich ein satz  auf arabisch sagen. Wenn du keinen muslimen kennst gehe zur einer moschee die werden dich zu einem moslem machen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß Dich Renguees!

Ich möchte Dir raten, hier erst einmal noch gründlich zu überlegen. Ich werde den Verdacht nicht los, dass Du weder vom Christentum noch vom Islam etwas wirklich Gescheites weisst.

Deshalb lies doch mal bitte hier nach.

http://www.freireligioese-pfalz.de/was-sind-grundsaetze-freier-religion-.html

Entscheidend scheint mir aber zu sein, ob der Islam oder auch das Christentum meinetwegen für Dich wirklich diese Bedingungen erfüllt, die Du dort unter dem Link gelesen hast. Und wenn Du dann noch sagst, das der Islam das Bessere ist, dann konvertiere. 

Doch strenge Deinen Kopf an und nimm es keinesfalls auf die leichte Schulter! Es ist ein wichtiger Rat!

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. 
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. 
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. 
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. 
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du das machen? Kannst du mir ja mal in die Kommentare schreiben. Schließlich wird in der Bibel vor falschen Propheten gewarnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AskiMenzil2525
17.01.2016, 19:19

Wenn ein mensch von einer religion zu ner anderen konvertiert leugnet er die eine, und akzeptiert die andere. Das heisst, fuer diesen menschen zeugt die religion in der er vorher war nichtmehr an richtigkeit, er glaubt einfach nicht mehr daran. Somit ist es auch irrelevant vor was in der bibel gewarnt wird.
İn der bibel steht ausserdem der name muhammed. Aber das scheint ja keinen christen zu jucken

0
Kommentar von comhb3mpqy
17.01.2016, 20:17

wo steht der denn? ich weiß davon nichts, das da der Name steht. Ich will dich nicht provozieren oder so, sag mir bitte die Stelle.

1
Kommentar von lovegod
03.02.2016, 00:14

In der Bibel steht gar nicht sein Name. Also Muhammeds Name.

0

Vermutlich kostet die Beschneidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Renguees
17.01.2016, 16:32

Wie viel ungefähr??

0
Kommentar von furkansel
17.01.2016, 19:05

:O wusste gar nicht dass meine Eltern wegen mir so viel Geld ausgegeben haben.

0

Das kostet dich keinen cent. Geh dafuer am besten in ne moschee. Du musst nur einen satz sprechen, und dann bist du muslim:) kannst dir auch einfach zwei muslimische zeugen nehmen das reicht auch.

Du musst den satz "ash-hadu en la ilaha illallah wa ash-hadu enne muhammeden abduhu wa rasuluhu" sprechen. Erst auf deutsch, und dann auf arabisch.
Auf deutsch, damit du weisst was du da ueberhaupt sagst.
"İch bezeug das es keinen gott gibt außer allah, und ich bezeuge das muhammed sein diener und gesandter ist"

Wenn du diesen satz auf beiden sprachen gesprochen hast bist du muslim, und ab diesem moment bist du so rein wie ein neugeborenes baby. Ab diesem moment sind die pflichten im islam auch fuer dich gültig.

Die konvertierung wird fuer dich inshallah ein sehr schoener moment sein:)

Moege allah deinen iman von tag 1 deines muslimseins stârken, und dich in seinen paradies lassen. Allahumme amin.

İch wuensche dir jetzt schon ein schoenes leben als muslim:) willkommen in der (meiner meinung nach) schoensten religion überhaupt:))

Ps: halte dich am besten von menschen wie pierre vogel, abu nagie und sven lau fern, und lerne nichts von ihnen oder von "ibn wahhab"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AbuMaleeq
17.01.2016, 19:14

"Du musst den satz "ash-hadu en la ilaha illallah wa ash-hadu enne muhammeden abduhu wa rasuluhu" sprechen. Erst auf deutsch, und dann auf arabisch. 
Auf deutsch, damit du weisst was du da ueberhaupt sagst. 
"İch bezeug das es keinen gott gibt außer allah, und ich bezeuge das muhammed sein diener und gesandter ist"

Auf Deutsch: Ich bezeuge das niemand das Recht hat angebetet zu werden außer Allah und das Mohammed ‎‫ﷺ‬ sein Gesandter ist.

Das musst du den Bruder auch sagen, sonst kommt es zu Missverständnissen.

Beim Nächsten mal darauf achten!

0
Kommentar von AskiMenzil2525
17.01.2016, 19:16

Sorry, aber zu was fuer missverstaendnisse sollte es kommen?  Er hat ja ueber den islam rechachiert er wird wissen das das eine "ein gott religion" ist. Auch nichtmuslime wissen das muslime nur einzig allein allah anbeten

0
Kommentar von loveturkey50
17.01.2016, 20:36

deutsch ist nicht Pflicht nur zum Verständniss

0
Kommentar von AbuMaleeq
17.01.2016, 22:37

@loveturkey

Ist es, woher willst du Wissen was du dann gesagt hast, denk doch mal nach!

0

Was möchtest Du wissen?