Frage von Fraudocktor, 19

Ich möchte Allgemeinärtzin werden und in wechen Schulfächern sollte man dann gut sein?

Antwort
von Teifi, 11

Du brauchst dafür ein überdurchschnittliches Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,... Gute Kenntnisse in Chemie und Biologie können nicht schaden. Denn:

"In Vorlesungen und Seminaren erwirbst Du zunächst theoretische
Kenntnisse in Chemie, Biologie, Physik, Biochemie, Physiologie und
verschiedenen Fachbereichen der Medizin."

"Studienschwerpunkte sind:

Anatomie 
Biochemie
Physiologie 
Psychologie
Biologie
Physik
Chemie"

aus: http://www.bachelor-studium.net/medizin-studium.php

Guck dir mal diese Seite an, könnte sehr hilfreich sein, Fraudocktor (ich hoffe, dass ck  ist Ironie und du weißt, wie Doktor geschrieben wird.)

Antwort
von flugameise, 10

In denen, die für den Abischnitt relevant sind.

Ansonsten spielen Chemie, Physik und Biologie insb. am Anfang des Medizinstudiums eine gewisse Rolle, stellen aber nicht DIE große Hürde dar.
Lateinische Begriffe spielen ebenfalls eine Rolle, ein Latinum ist aber nicht erforderlich.
Wichtig sind meiner Meinung nach lebendige Sprachen, insb. Englisch. Dies ist zum einen die Sprache der Wissenschaft, zum anderen kann man sich auf Englisch mit den meisten ausländischen Patienten und Kollegen verständigen. Sprachen können einem ggf. auch ermöglichen, zeitweise oder vollständig im Ausland zu studieren und dort Praktika (Famulaturen, Praktisches Jahr) zu machen oder später im Ausland zu arbeiten.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten