Frage von Ymelindah, 27

Ich möcht von zu Hause ausziehen, habe keine abgeschlossene Berufsausbildung, arbeite seit Jahren über zeitfirmen, werde ich bei der wohnungsvergabe benachteil?

Benachteiligt? Ja, ich weiß klingt echt mies. Ich wollte schon immer von zuhause ausziehen, weil ich mich nie mit meinem Vater gut verstanden habe. Immer nach Dienstschluss hockt er in diversen Kneipen herum und lässt sich vollsaufen und kommt recht spät nach Hause und beleidigt mich macht mich fertig, wenn er bis zum Hals in Schulden steckt... Er verdient circa 1650euro netto und hat sich vor ein paar Jahren ein Auto in wert von 12.000 Euro gekauft, die er jetzt monatlich ratenmäßig abbezahlt. Unter anderem hat er auch noch andere Schulden, Bank überzogen, rechtsanwaltskosten, Kredit etc. ich hab gedacht so du hilfst ihm eine weile dann ist aber gut, so circa 10.000€ ABER nein die Schulden sind endlos und als dank bekomme ich zu Ohren was für eine versagerin ich doch bin und wie dumm ich bin, ich nix kann und mich alle hassen aus der Verwandtschaft?!? Er treibt mit mir einen regelrechten psychoterror, frei nach dem Motto: hast du was, bist du was! Hast du nix, bist du ein nix und er lässt seinen Ärger freien Lauf, verachtet mich und will mich 4kantig aus der Wohnung rausschmeißen.. Ich habe jeden Abend Angst und Bauchschmerzen wegen.. ich verkrafte den Stress zu Hause nicht. Der Arbeitsmarkt sieht echt nicht gut für mich aus, keine Ausbildung..ich hangle mich von zeitarbeitsverträgen zu zeitarbeitsverträgen. Werde ich als zeitarbeitsarbeiterin eine Wohnung finden? Ihr wisst bestimmt wie das ist mit zeitarbeitsfirmen man arbeitet wird wieder arbeitslos, dann stellt sich die Frage wie bezahle ich meine Miete??? Ich weiß sonst nicht an wen ich mich wenden soll. Danke im Voraus

Antwort
von peterobm, 17

du kannst doch ausziehen - ü18 - keine abgeschl. Berufsausbildung, du hast aber ein Einkommen > zieh aus

Antwort
von isomatte, 8

Den evtl.Vermieter ist es egal ob du eine abgeschlossene Berufsausbildung hast oder nicht,wenn du ein annehmbares Einkommen hast und das über ein paar Monate nachweisen kannst wirst du auch ohne Ausbildung Chancen auf eine Wohnung haben !

Wenn du erst mal in einer Wohnung bist bekommst du auch bei Arbeitslosigkeit Unterstützung,sollte dein dir evtl.zustehendes Arbeitslosengeld ( ALG - 1 ) deinen Grundbedarf nach dem SGB - ll ( ALG - 2 oder besser bekannt als Hartz - lV ) nicht decken kannst.

Dann wird dein ALG - 1 im Notfall auf Antrag beim Jobcenter aufgestockt,Wohngeld von der Stadt / Gemeinde würde aber vorrangig sein,wenn du mit diesem + dein ALG - 1 deinen Bedarf nach dem SGB - ll decken könntest.

Deshalb solltest du dich auf der Suche nach einer Wohnung gleich an die Angemessenheit für die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) halten,die im SGB - ll gilt.

Du kannst dir im Internet mal suchen ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien ",oder du gibst mal ein ,, angemessene KDU " und dazu dann den Namen deiner Stadt,da solltest du dann etwas finden.

Antwort
von TomySorglos, 10

Hallo,

mein Tipp ist es einfach zu machen. Denke nicht zu sehr an die Zukunft.

Überlege Dir was Du max. an Miete ausgeben kannst und gehe dann auf die Suche nach einer passenden Wohnung. Frage auch Deine Freunde oder Bekannten/Kollegen danach - so habe ich immer die besten Wohnungen bekommen.

Und natürlich wirst Du benachteiligt - wie jeder ;-) es gibt immer reicher, tollere .. einige Vermieter wollen Nichtraucher, einige wollen Wochenend-Heimfahrer, andere keine Haustiere. Aber egal, nach einer Zeit wirst Du Deine Wohnung finden.

Und dann mit Deiner neuen Wohnung, mit Deinem neuen Leben werden sich auch neue Wege ergeben und zur Not hilft das Amt zu Überbrückung.

Reite nicht so auf deine fehlende Ausbildung oder deine Arbeit rum. Es geht auch ohne Ausbildung - überlege Dir, was Du für Stärken hast und setze sie um. Da kling jetzt vielleicht etwas abgedroschen - aber dafür das es so funktioniert gibt es tausende Beispiele - Du musst nur an Dich glauben, aus Deinen Fehlern lernen und einmal mehr aufstehen wie hinfallen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!!

Antwort
von troublemaker200, 7

Dein Hauptproblem wird sein: wie bezahlst Du Deine Miete?

Mit Zeitarbeitsjobs sind Deine regelmässigen Einnahmen nicht gesichert. Und die brauchst Du eine Wohnung zu mieten. Ansonsten endest Du wie dein Vater, mit Schulden.

Sie zu, dass Du einen festen Job bekommst, Hol ggf. den Schulabschluss nach und dann geh auf Wohnungssuche.

Evtl. bekommst Du auch Unterstützung vom Amt. Frag da unbedingt mal nach. Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten