Frage von Skales6, 81

Ich möche mir eine arbrust kaufen und wollte wissen wie leicht man eine 60 ibs Armbrust spannen kann und ob die power haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peace1287, 56

60 ist nicht viel..ich geh davon aus das es eine pistolenarmbrust ist. Die taugen ohnehin nicht sehr viel! Wenn du richtig schießen willst, würd ich mir an deiner stelle ne richtige holen.. 

und wie schon gesagt wurde, kommt es mehr auf die fps an.. zb. Es gibt Armbrüste die haben 150 lbs und verschießen die pfeile mit höherer Geschwindigkeit wie eine mit 200 lbs.. 

Halbwegs vernünftige Armbrüste bekommst ab 500 euro aufwärts... die führenden marken mit bester Qualität sind hier tenpoint, darton und excalibur.. ich hab ne razr von barnett und bin bislang sehr zufrieden damit.. werd mir aber in nächster zeit noch ne excalibur zulegen. Hab kürzlich eine schießen können und war mehr als positiv überrascht davon..

Kommentar von Skales6 ,

Da liegst du richtig ist eine Pistolenarmbrust. Danke für diese antwort.

Kommentar von peace1287 ,

Kein thema.. ;-)

Ach und spannen solltest du sie auch können.. meine razr hat ne spannkraft von 185 lbs und ich spann sie problemlos mit den händen. Wobei es ratsam ist ein paar handschuhe dazu anzuziehen, da sie sehne sonst ziemlich in die hände einschneidet.. ich rate dir aber noch eine seilspannhilfe dazu zu kaufen. Kosten nur ein paar euro.

Damit ist die Armbrust nochmal um einiges einfacher zu spannen. Und ganz davon abgesehen wird die sehne präziser gespannt.. wenn du zb mit der hand spannst, kann es sein das die sehne auf der einen oder anderen seite bis auf ein paar Millimeter ungenau gespannt wird. Dies macht sich dann beim trefferbild bemerkbar.. 

Und wichtig ist auch, dass die pfeile nicht das vom hersteller angegebene mindestgewicht unterschreiten. Dies könnte dann wie ein leerschuss sein. Und dieser kann die armbrust (wurfarme, sehne usw.) Beschädigen..

Antwort
von Nijori, 55

Das ist ne Zugkraft von 30 kg etwa wenn du die spannst ist as also als würdest du 30 kg hochheben und einhaken.
Und ne 60 lbs ist zimmich lumpig wenns nich grad ne Pistolenarmbrust ist.
Außerdem würde ich ehr auf die Fps( Feet per Second), die Pfeilgeschwindigkeit achten die kann nämlich trotz gleicher Zugkraft variieren.
was genau hast du denn damit vor einfach aus spaß n bisschen schießen, dafür reichen günstigere Modelle und du brauchst auch nicht auf sone hohe Pfeilgeschwindigkeit gehen oder willst du da wirklich ernsthaft Tuniere und sowas mitmachen?
Denn dann solltest du schon was investieren und ich kann dir vermutlich nicht weiterhelfen ich hab ne Armbrust aber nur aus Spaß um im Wald meinen aufgehängten Strohballen zu erschießen.

Kommentar von GuidoFawk ,

ich schieße im Wald auf Kissen :-)

Kommentar von Nijori ,

Naja die kannst du aber nicht unendlich benutzen und es fliegen doch überall Reste rum...sag mir wenigstens das es aus natürlichem Material besteht man muss nich den Wald mit Plastikscheiße vollmüllen >.<

Antwort
von GuidoFawk, 45

Also ich habe 120 lbs.
Ich kann sie problemlos mit 2 Händen spannen.
(Mit Übung ).
Ich kann nur von 120lbs sprechen..

Meine hat genug Energie für meinen Bedarf.

Du kannst deine Armbrust sicher mit Leichtigkeit spannen.

Und die Energie reicht auch als Einsteiger.

Kommentar von Nijori ,

120 sind ja etwa 60 kg die kann man schon recht problemlos heben.
Wie schon bei meiner Antwort gesagt die Frage ist ehr wieviel fps ne Armbrust hat, du kannst 200 lbs haben und wenn das Ding mies konstruiert ist kann die trotzdem weniger haben als ne 150er.
Die lbs sind ehr zum wie du spannen musst wissenswert.
Hab meine 175er die geht auchnoch mit den Händen ohne Ziehhilfe aber es beißt verdammt in die Finger wenn du nich schnell machst.

Kommentar von GuidoFawk ,

die Technik beim Spannen ist wichtig. Das Gewicht der Bolzen ist noch wichtig für die FPS.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten