Frage von Nikeo1998, 55

Ich male in neiner Freizeit Graffiti. Nach jedem Malen habe ich ein Drücken und Stechen in der Brust/ Lunge. was kann das sein?

Ich habe sehr starkes Asthma, ich frage mich ob die farben heutzutage immer noch schädlich sind das es sich lohnt eine maske zu tragen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Baltarsar, 23

Ist ja auch kein Wunder, wenn du im Farbnebel stehst und das giftige bzw. gesundheitsschädliche Zeug einatmest.

Nicht ohne Grund haben die meisten entweder ne Maske auf oder zumindest ein Tuch vor Mund und Nase.

Kommentar von Nikeo1998 ,

Ja ich denke mal es ist die einzige Lösung hatte gehofft das es was anderes gibt da ich es immer lächerlich fand atemschutzmasken zu benutzen

Kommentar von Baltarsar ,

Farbdämpfe sind nun mal giftig / gesundheitsschädlich. Nicht ohne Grund arbeiten Lakierer allesamt mit Atemschutz.

Lächerlich ist es wohl ehr, sich diesen Dämpfen ohne Schutz auszusetzen, das würde kein Profi tun. Das gilt eben auch für Grafitikünstler.

Ich denke wirklich du solltest da mehr auf deinen Schutz achten und deine Ausrüstung ein bissl upgraden. ^^ Bringt nichts, wenn du irgendwann an der Lungenmaschiene hängst, weil deine Bronchen verklebt sind. ;)

Kommentar von Nikeo1998 ,

Ja da hast du wohl recht

Kommentar von Baltarsar ,

Vielen Dank für das Sternchen an meiner Antwort. :)

Antwort
von SeppsRichter, 40

du solltest vielleicht nicht so viel von dem farbnebel einatmen

Antwort
von FrauFroschlocke, 26

Vielleicht wäre auch ein Mundschutz ratsam. HÄtte auch bedenken wegen der Sprühnebel.

Antwort
von GhezzoG, 19

du brauchst auf jeden nen mundschutz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten