Frage von splatoonsquid, 98

Warum laufen mir Hunde nach, obwohl ich keine Hunde mag?

Mir laufen überall wo ich unterwegs bin Hunde entgegen und im Laden geht es noch weil ich da drumrumlaufen kann und im Freien Feld ist es besonders furchtbar weil ich da den Hunden direkt entgegen laufe und wenn ich ausweichen weil ich da einen Umweg über eine Wiese nehmen muss.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 62

Mein Hund riecht 10 Meilen gegen den Wind wenn jemand Angst vorm Hund hat oder Hunde nicht mag und nur denen läuft sie richtig entgegen.

Die Leute müssen irgendwas ausstrahlen, was die Hunde bemerkten. Habe das auch schon mit anderen Hundehaltern besprochen und deren Hunde sind genauso.

Alle Leute, die sich um die Hunde nicht scheren, werden auch nicht beachtet, vielleicht solltest du das mal so ausprobieren - beachte sie einfach nicht und lauf deines Weges.

Kommentar von wotan0000 ,

Stimmt! Angst und Abneigung sind Magneten.

Ist aber auch bei Katzen so. Meine Schwägerin hat Angst vor Katzen und ausgerechnet bei ihr wollte meine Katze immer auf den Schoss. :-)

Antwort
von fuchse8587, 31

Hallo wenn du angst vor Hunden hast hol dir hilfe.

Ich hatte Panik wenn ich einen Hund nur von weitem sah hatte ich schweißausbrüche und fing an zu zittern. Wechselte wenn möglich die Straßenseite  (selbst bei angeleinten hunden)

Habe dann eine hundetrainerin kennengelernt und die hat mich einfach mal mir in die hundeschule genommen.

Das erste mal war die Hölle für mich, obwohl ich nur auf einer Bank am Rand saß und kein Hund herkam. Ich bin dann aber trotzdem öffter mit, dass ich mich an die Anwesenheit der hunde gewöhne bzw. Es endlich in meinen Kopf reingeht das sie mich nicht sinnlos angreifen wollen nur weil ich da sitze.

Als ich dann langsam Mut bekam bin ich mal mit auf den junghunde Platz und bin einfach da gestanden werend die anderen mit ihren Hunden Übungen gemacht haben. Nach und nach ging die angst , keiner hat mich dort unter Druck gesetzt. Als ich dann das erste mal genug Mut hatte einen Hund zu streicheln war der Bann gebrochen. Inzwischen habe ich meine eigene Hündin  und bin froh das ich nicht mehr mit der Angst leben muss irgendwo könnte ein Hund laufen.

Wenn du angst hast hol dir Hilfe das du dein Leben wieder uneingeschränkt genießen kannst.

Antwort
von AnnikaKue, 69

Hallo,

ich finde Hunde alles andere als schlimm, ganz im Gegenteil ich liebe sie und habe selber einen. Allerdings habe ich etwas gegen die Menschen, die ihren Hund nicht erziehen. Klar kann es furchteinflößend sein, wenn ein großer Hund ohne Leine auf einen zugelaufen kommt, aber dennoch sind es wundervolle Tiere.

Du solltest wirklich versuchen, dich mit ihnen anzufreunden. Vielleicht gehst du mit einem Freund ins Tierheim, ihr holt euch einen extra-super-lieben-braven Hund und geht eine Runde mit ihm. Ich hoffe, das hilft dir. :)

Liebe Grüße, Annika

Antwort
von sonnymurmel, 98

Gegenfrage: Magst du keine Hunde- oder hast du Angst vor ihnen?

Antwort
von LonelyBrain, 71

Wenn du Hunden nicht begegnen willst solltest du solche Parks in denen Hunde frei rumlaufen dürfen meiden. Punkt.

Kommentar von Hainzelmann ,

Wer vor seinen Problemen davon läuft wird nie ein Mann.

Kommentar von sonnymurmel ,

Ganz so einfach ist es wahrscheinlich nicht-bei uns z.B. hält sich (fast) niemand an den "Leinenzwang".

Kommentar von wotan0000 ,

Leinenzwang gibt es ja nicht überall und es gibt Hundehalter, die wissen nicht mal wofür die Leine gedacht ist, die denken, es ist ein Schal und tragen sie um den Hals. Jaaaaaa, das ist so. ;-)

Kommentar von LonelyBrain ,

Das ist ein Fall fürs Ordnungsamt. Dann hat sich das.

Kommentar von Certainty ,

Gibt ja auch keinen allg. Leinenzwang. Bist du dir sicher, dass bei euch überhaupt einer existiert? Und nur weil sie keine Leine dran machen, heißt das ja noch nicht, dass der Hund dich direkt anspringt und pöbelt.

Antwort
von brandon, 73

Tut mir leid für Dich.

LG

Antwort
von MiraAnui, 82

Passiert. Ich mag keine Spinnen,  Ameisen und Marienkäfer...

Und weiter?

Kommentar von wotan0000 ,

Ich mag keine dummen Hundehalter und die laufen mir ständig entgegen. ;-)))

Kommentar von MiraAnui ,

Kenn ich. Ich zieh die magisch an.

Ich weich denen extra aus, wegen meinem Rüden und was ist...Die latschen hinterher. Ich lauf ja nicht aus spaß extra weg...

Kommentar von Certainty ,

Oh Gott, das kenn ich zu gut.

Kommentar von wotan0000 ,

Hast Du es mal mit rennen versucht?

 :-)))

Kommentar von MiraAnui ,

Muss ich versuchen am besten schrei ich noch hysterisch: Geeh Weg!

Kommentar von Certainty ,

Das gibt so ein unglaublich geniales Bild ab. Wenn du dabei noch mindestens 1x hinfällst, panisch versuchst dich aufzurappeln und weiter rennst ist das Bild perfekt XD

Kommentar von wotan0000 ,

Und mit den Armen rumfuchteln nicht vergessen. 

Da freuen sich dann die Mitbürger, rufen den Sonnenscheinbus und Du wirst in ein weichgepolstertes Einzelzimmer gebracht.

Da bekommst Du dann Spritzen, damit Du Deine Phobien gegen Spinnen, Ameisen und Marienkäfer auch gleich vergisst. ;-)

Kommentar von MiraAnui ,

Ich glaube selbst dann latschen die mir noch rufened hinterher: meiner will nur spieeelen...

Expertenantwort
von Certainty, Community-Experte für Hund, 57

Was genau ist jetzt eigentlich deine Frage? Was sollen wir denn dazu meinen?

Ich mag Hunde, habe selbst einen. Gut erzogenen Hunden muss man nicht unbedingt ausweichen, die gehen meist ohnehin nicht zu einem hin.

Welche Hilfe erwartest du auf deinen Text?

Antwort
von hummel3, 51

Wozu sollen wir was meinen? - Mir scheint nur, dass du bei deiner ausgeprägten Abneigung gegen Hunde bereits krankhaft reagierst, denn Hunde sind des Menschen beste Freunde. - Lass' dich am besten therapieren, damit du frei wirst von dieser Phobie.

Antwort
von Moeckchen, 40

Ich finde es nicht schlimm.
Man sollte den Hund einfach zurückrufen und kurz festhalten bis Leute vorbei sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten