Ich mag den Charakter meiner Eltern nicht: Ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ehrlich, so wie Du Deine Eltern beschreibst würden sie mir auch auf die Nerven gehen. Homophob und rassistisch geht für mich echt gar nicht.

Ich kann Dir empfehlen Deinen Eltern auch zu sagen, wenn sie Dich mit Geschichten langweilen. Niemand muss sich langweilig Geschichten anhören. Ich z.B. finde es schrecklich wenn mir Leute die ganze Handlung von einem Film erzählen oder lange Monologe über irgendwas halten, wo es nur darum geht zu reden und kein Gespräch zu führen. Ich sage dann höflich, dass mich das gar nicht interessiert. Egal wer da erzählt. Ich finde nämlich, dass der Gegenüber auch unhöflich ist, wenn er/sie nicht abwägen kann wann er Leute zu Tode langweilt und nicht mal die Klappe halten kann bzw. sich kurz fasst. Ich sage Menschen auch, dass ihr Geschwätz dumm ist, wenn sie keine Argumente haben aber Hauptsache eine Meinung. Ich bin allerdings erwachsen. Falls Du es noch nicht bist, wovon ich ausgehe, wird man es Dir eher als frech auslegen. Das heißt aber nicht, dass Du nicht das Recht hast Dich zu äußern. Viele Menschen verstehen das auch nicht und denken auch nicht drüber nach aber Du hast dann wenigstens Deine Ruhe

Nur weil es die Eltern sind muss man sie nicht bewundern oder Kritiklos super finden. Es ist toll, dass Du nicht genauso geworden bist. Viele Kinder schaffen das nicht. Du scheinst da einfach intelligenter und reflektierter zu sein als Deine Eltern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, diese Gefühl durchleben die meisten Jugendlichen. Es ist ein schwieriger Weg vom Kind zum Erwachsenen. Plötzlich sieht man die Welt mit anderen Augen und somit auch die eigene Familie.

Es wäre unnatürlich, wenn Ihr ganz gleich seid. Allein die Lebenserfahrungen prägen ja einen Menschen schon enorm, aber wenn Du auf Details achtest, wirst Du mit Entsetzen feststellen, dass Ihr doch so manches gemeinsam habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch das komplette Gegenteil meiner Familie. Meine Geschwister sind meinen Eltern sehr gleich, aber ich bin einfach das komplette Gegenteil, was oft zu Komplikationen führt, bzw, dass sie mich dann einfach nicht verstehen. Aber Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Was ich damit sagen will ist, dass man sich auch gut verstehen kann, wenn man super unterschiedlich ist, wenn man die Sicht und den Charakter der anderen Person/den anderen Personen so akzeptiert. Also statt "boah, warum reden die so laut" solltest du einfach "Das ist eben ihre Art, so zu reden" denken. Mit den Gesprächsthemen ist mir nicht so bekannt, ich finde eigentlich immer welche mit meinen Geschwistern/Eltern. Wenn sie ein Gespräch anfangen, was mich null interessiert, tue ich nicht so als würde ich nur zuhören und denk mir 'Sei ruhig' oder sowas, sondern höre mir an, was sie zu sagen haben. Du darfst nicht so negativ an die Sache rangehen. Wenn sie mal etwas erzählen, dann sag ihnen, was du von der Situation denkst und du wirst merken, dass ihr doch Einiges gemeinsam habt! :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elenax19
26.08.2016, 16:38

Das ist eine schöne Antwort Danke 

1

Was möchtest Du wissen?